bibliothèque des vampires : Literatur   

DRACULAS GAST (Dracula's Guest)
- Sechs Gruselgeschichten -

Bram Stoker - 1966

 Diogenes, Zürich, 1968

bibliothèque: Mit "Dracula" hat sich Stoker unsterblich gemacht, dass er aber auch noch mehr Geschichten schrieb, bleibt häufig unbeachtet. Die sechs hier versammelten Kurzgeschichten entstammen alle dem 1914 posthum erschienenen Buch "Dracula's Guest and Other Weird Stories". Auch wenn es in den Geschichten - mit Ausnahme von "Draculas Gast", ursprünglich als Einleitung für den Vampirroman "Dracula" gedacht, aber dann doch nicht verwendet - nicht um Vampire geht, das Düstere und den Horror hat Stoker nie so ganz verlassen. (2010)


Titelverzeichnis

1 - Draculas Gast (Dracula's Guest) - um 1896

2 - Das Haus des Richters (The Judge's House) - 1891

3 - Die Squaw (The Squaw) - 1893

4 - Rattenbegräbnis (The Burial of the Rats) - 1914 (posthum)

5 - Das Geheimnis des wachsenden Goldes (The Secret of the Growing Gold) - 1892

6 - Crooken Sands (Crooken Sands) - 1894


Vampirerzählungen

1 - Dracuals Gast (Dracula's Guest) - um 1896

bibliothèque: Jonathan Harker, auf dem Weg zum Grafen Dracula, erkundet die nähere Umgebung von München zu Walpurgisnacht. Dabei wird er von einem Schneesturm überrascht und sucht Zuflucht auf einem verlassenen Friedhof.
Die Erzählung entstand im Zusammenhang mit Stokers Roman "Dracula", fand aber letztlich keine Aufnahme darin und erschien erst 1914. Heute wird sie als eigenständige Kurzgeschichte behandelt.
(2010)


Autor

Abraham "Bram" Stoker  - * 1847, † 1912. In Clontarf bei Dublin (Irland) geboren, verbrachte er die ersten sieben Jahre seines Lebens krank im Bett - ein Trauma, dass wohl auch mit seinem Vampirroman bearbeitet wurde. Bereits an der Universität zu Dublin entwickelte er geistige und körperliche Talente: der Student der Mathematik war Präsident einer philosophischen und einer historischen Gesellschaft und Star einer Fußballmannschaft, betrieb Leichtathletik und ruderte. Nach dem Studium wurde er Theaterkritiker und Zeitschriftenherausgeber, bis er 1878 Manager des berühmten Shakespeare-Darstellers Henry Irving wurde. In seiner Freizeit veröffentlichte Stoker 10 Bücher, von denen zunächst nur 'Dracula' international Ruhm erntete. Die anderen unheimlichen Romane präsentieren oft weibliche Widergänger als Helden. 1912 starb Stoker an "Erschöpfung", wie es offiziell hieß - Syphilis wurde erst später und unbewiesen als Todesursache vermutet. Heute gelten fast alle seine Werke als Vorlage für Filmadaptionen. - Irland / UK

Übersetzung: Erich Fivian und H. Haas


weiterführende Links

Volltext : Draculas Gast (Dracula's Guest) - um 1896 - englischer Volltext

mehr von Abraham Stoker : Dracula - 1897
Draculas Gast (Dracula's Guest) - um 1896
Im Haus des Grafen Dracula - Zusammenstellung: Michael Krüger - 1974
Im Schatten der Vampire - 1985


Handlungsorte

Draculas Gast

in der Nähe von München (Deutschland)


Vampire

Draculas Gast

Gräfin Dorlingen von Graz Steiermark - gestorben 1801, wird sie von einem Blitz vernichtet.