bibliothèque des vampires : Literatur / Spiele   

VAMPIPRE UND GESPENSTER
- Ein Mitmachbuch für Gruselfreunde -

Hrsg: Jutta Radel - Illustrationen: Angela Weinhold - 1993

 Würzburg: Benziger (Arena), (3) 1994 - ISBN: 3-401-07118-1
empfohlen ab 8 Jahre

Benziger: Vampire und Gespenster sind die Lieblinge aller Kinder. Und genau darum geht es in diesem Buch! Es vereint: witzige Geschichten, viele Anregungen zum Basteln, lustige Spiele für drinnen und draußen, praktische Tipps und tolle Gags zum Feiern. Das reicht von der originellen Einladungskarte zu einer Vampirparty über das Anfertigen von Gespensterkostümen bis in zu phantasievollen Rezepten. Für jede Gelegenheit hat Jutta Radel eine gute Idee - für schönes und schlechtes Wetter, zum Toben und Stillsitzen, zum Raten und Knobeln ... einfach allem, was Gruselfreunden einen Mordsspaß macht. (1993)

Paul van Loon: Witzige Geschichten, viele Anregungen zum Basteln, lustige Spiele für Drinnen und Draußen, praktische Tipps und tolle Gags zum Feiern bis hin zur Organisation einer echten Vampirparty. (o.J.)

bibliothèque: Geschichten, Basteleien und Spiele zum Thema Grusel in einem Buch. (2013)


Inhalt

1 - Vampire und Gespenster von A-Z
1.1 - Unheimliches ABC
1.2 - Gruselgalerie
1.3 - Verdammte Vampire
1.4 - Die Wahrheit über Vampire - Nortrud Boge-Erli - Auszug aus: Bianca Vampirutschi

2 - Nachtgespenster
2.1 - Das Nachtgespenst - Henriette Hornegg
2.2 - Tagebuch eines Nachtgespenstes
2.3 - Schattenspielereien
2.4 - Rübengeister
2.5 - Im dunklen Haus - Hermann Krekeler

3 - Flügelflatter - Schlossgespenster
3.1 - Gruselett - Christian Morgenstern
3.2 - Die Stadt der Vampire - Nortrud Boge-Erli - Auszug aus: Bianca Vampirutschi
3.3 - Gibt's hier ein Gespenst? - Manfred Mai
3.4 - Fußkette

4 - Grusliges Alltagsleben
4.1 - Die Schule im Park - Hans Eppendorfer
4.2 - Stundenplan
4.3 - Hausaufgaben für Vampir- und Gespensterkinder
4.4 - Zeitvertreib vor Mitternacht
4.5 - Mitternacht - Arno Holz

5 - Gespenster-Geburtstag
5.1 - Die Einladungskarte
5.2 - Gespenstische Dekorationen und Lichter
5.3 - Monturen, Mode, Masken
5.4 - Spiele

6 - Vampir-Party
6.1 - Die Einladungskarte
6.2 - Vampirische Dekorationen und Requisiten
6.3 - Festliche Vampirklamotten
6.4 - Schminktipps und schicke Frisuren
6.5 - Spiele und Tänze

7 - Küchengeheimnisse
7.1 - Ein Buffet für Vampir und Gespenstergäste
7.2 - Durstlöscher


Passagen mit Vampirbezug

1.1 - Unheimliches ABC
bibliothèque: Zum Thema Vampir sei hier vor allem auf die Buchstaben 'F wie Fledermaus', 'N wie Nosferatu', 'S wie sagenhaft' und 'V wie Vampyrum spectrum' verwiesen. (2011)

1.2 - Gruselgalerie
bibliothèque: Hier finden in unserem Sinne besondere Beachtung die Steckbriefe "Vampir, Anonym" und "Graf Dracula" (2011)

1.3 - Verdammte Vampire
bibliothèque: Eine kurze Zusammenfassung zum Vampir in Fiktion und Realität. (2011)

1.4 - Die Wahrheit über Vampire - Nortrud Boge-Erli - 1989 - Auszug aus dem Roman: Bianca Vampirutschi
bibliothèque: Karin und ihre Familie sind während der Ferien mit dem Wohnwagen in Italien unterwegs, als sich Bianca, das Vampirmädchen mit Karin anfreundet. Eines Nachts tauschen sich die beiden über die Märchen von Menschen bzw. Vampiren aus, die ihnen erzählt wurden. (2011)

2.3 - Schattenspielereien
bibliothèque: U.a. lässt sich mit einfachen Hilfsmittel auch ein Vampir an die Wand werfen. (2011)

3.2 - Die Stadt der Vampire - Nortrud Boge-Erli - 1989 - Auszug aus dem Roman: Bianca Vampirutschi
bibliothèque: Mit Bianca wird Karin nach Vampirolo, die Stadt der Vampire, geflogen. (2011)

4.2 - Stundenplan
bibliothèque: Am "Institut für junge Vampire, Gespenster, Monster und angehende Studenten der Gespensterakademie" schreibt der Stundenplan für die 3. Klasse das Fach "Blutsaugen und monatliche Zahnkontrolle" verpflichtend für Vampir vor. (2011)

4.3 - Hausaufgaben für Vampir- und Gespensterkinder
bibliothèque:
Diese Hausaufgaben sind völlig vampirlos. (2011)

6 - Vampir-Party
bibliothèque: Das Kapitel reicht nicht ganz, um eine fetzige Vampir-Party voll und ganz zu organisieren, gibt aber hilfreiche Ratschläge und Anregungen. (2011)

6.1 - Die Einladungskarte
bibliothèque: Eine selbstgebaute Einladungskarte - vielleicht sogar mit geheimer Vampir-Tinte? (2011)

6.2 - Vampirische Dekorationen und Requisiten
bibliothèque: Tipps und Kniffe für Raum und Party. (2011)

6.3 - Festliche Vampirklamotten
bibliothèque: Vampirumhang und -kostüm, -zähne und -fingernägel selbst gebastelt. (2011)

6.4 - Schminktipps und schicke Frisuren
bibliothèque: Anregungen, aber nicht wirklich ein 'Tutorial'. (2011)

6.5 - Spiele und Tänze
bibliothèque: z.B.: Der "Tanz der Vampire" ist eine entfernte Variante des Stuhlspiels "Reise nach Jerusalem". (2011)

7.1 - Ein Büfett (Buffet) für Vampir und Gespenstergäste
bibliothèque: u.a. mit "Vampir-Pudding". (2011)

7.2 - Durstlöscher
bibliothèque: u.a. mit "Vampir-Saft" und "Schwarzer Bowle". (2011)


Autorinnen

Jutta Radel - wurde in Hamburg geboren und lebt am Zürichsee, war u.a. Redakteurin einer Jugendzeitschrift und veröffentlichte mehrere Beschäftigungsbücher, Anthologien, Kurzgeschichten und Kochbücher für Kinder. - BRD / Schweiz.

Angela Weinhold - * 1955. Seit 1982 als Illustratorin tätig. - BRD

Nortrud Boge-Erli - * 1943 in Ungarn, aufgewachsen in BRD. - BRD


weiterführende Links

mehr von Nortrud Boge-Erli : Vampirnebel - 1998.


Handlungsorte

Bianca Vampirutschi
Vampirolo


Vampire

Bianca Vampirutschi
Bianca Vampirutschi - Vampirmädchen.
Debora Vampirutschi - Bianca's große Schwester.
Valentino - Debora's Freund.