Leuchtfeder e.V.  &  bibliothèque des vampires 

präsentieren

VAMPIRE

... bis das Blut gefriert ...
(*Doch wie soll man es dann trinken?*)

Leuchtfeder e.V. und bibliothèque des vampires laden alle Freunde des draculaesken Horrors ein zu einem (blut)rauschenden Literaturfest.
 

Gruselgeschichten im ConcordiArt

Lauschen Sie Schauergeschichten von Geistern, Werwölfen, Vampiren und was sonst noch so durch die Nacht kreucht und fleucht.

 

DORTMUND

am 23 Oktober 2015; ab 19:00 Uhr

Lesung mit B.A.Moon

im ConcordiArt
Wambeler Straße 4 (Borsigplatz)
 D-44145 Dortmund (NRW)

(www.concordiart.de)

Der Eintritt ist frei, eine Künstlerspende erwünscht.

Die Platzverhältnisse sind begrenzt. Kartenreservierungen bitte direkt im ConcordiArt.

 

B.A. Moon
Seine Vergangenheit liegt im Dunkeln und seine Zukunft hält noch viele makabere und romantische Berichte über Menschen und andere Kreaturen bereit.
Geboren wurde B.A. Moon unter dem bürgerlichen Namen Armin Rudziok.
Seit 1991 ist er als Kunstmaler tätig, seit 2005 stellt er seine Kunst auch im eigenen Atelier in Mülheim an der Ruhr aus. In diesen Räumlichkeiten befindet sich auch ein kleines Theater, das er mit seiner Frau Martina seit 2006 betreibt.

(www.artelier-rudziok.de)

 

 

Es wird schaurig und düster, aber eben auch auf flamboyante Art heiß wie in der Hölle: Die Nacht der Vampire steht an.

Geschichten über die blutsaugenden Dämonen werden für schaurig-schöne Unterhaltung sorgen!
Egal, ob modern oder klassisch, bestialisch oder romantisch - das uralte Gruselgenre ist einfach nicht totzukriegen. Die Vampire sind und bleiben unter uns.

 

GLADBECK

am 13 Oktober 2014; ab 19:30 Uhr

Lesung mit Juliane Ahlemeier

im Café Stilbruch
Rentforter Straße 58, D-45964 Gladbeck (NRW)

(http://www.cafe-stilbruch-gladbeck.de)

Eintritt: 3 Euro.

Juliane Ahlemeier:

Profisprecherin Juliane Ahlemeier aus Köln hält zahlreiche Geschichten über die blutsaugenden Dämonen bereit. Von modern bis klassisch, von bestialisch bis romantisch werden alle Stilrichtungen abgedeckt - auch auf dem Buchverkaufstisch.

 (http://www.juliane-ahlemeier.de/)
 

 

KALL

am 31 Oktober 2014; ab 20:00 Uhr

Lesung mit Tanya Carpenter

im Kulturraum Kall
Hindenburgstraße 13, D-53925 Kall (NRW)

(http://www.kulturraum-kall.de/)

Tanya Carpenter:

Die Autorin wurde 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren.

Ihr erster Roman „Tochter der Dunkelheit“ erschien im Herbst 2007 im Sieben-Verlag als Auftakt der „Ruf des Blutes-Serie. 2008 folgte mit Engelstränen der zweite Band, 2009 Dämonenring, 2010 Unschuldsblut, im Mai 2011 "Erbin der Nacht“ und im Dezember 2011 der Abschlussband „Wolfspakt“. Einige Bände erschienen in Lizenz im Diana-Verlag und als exklusive Hardcover-Edition im Club Bertelsmann. 2014/2015 ist der Start einer Neuauflage der Serie mit neuen Szenen und Handlungssträngen geplant.

Neben der Vampir-Serie ist die Autorin in diversen Anthologien, die neben Dark Fantasy auch Crime, Humor, Sci-Fi, Erotik, Romance und Steampunk umfassen,vertreten. Weitere Romane und Serienkonzepte befinden sich in Vorbereitung, darunter auch einige Co-Op-Projekte mit Alisha Bionda.

Hauptberuflich arbeitet Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmen. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hund und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin.

(http://www.tanyacarpenter.de/)

  Leuchtfeder e.V.     //     bibliothèque des vampires 

(c) Fotos mit freundlicher Genehmigung