bibliothèque des vampires : Verzeichnis   

AUTORENVERZEICHNIS

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

ODOM, Mel - * 1957. Er schreibt vorwiegend an Serien und Begleitbüchern zu TV-Serien mit. - USA
Buffy
Shadowrun : 40: Runner sterben schnell (Run Hard, Die Fast) - 1999

OERLEY, W. A.
Der Vampyr - 1961 - Hrsg., gemeinsam mit Richard Hoffmann.

OLECK, Jack - * 1914, †1981. Neben seinen, vorwiegend, Horrorgeschichten, wurde er auch als Comicautor bekannt. - USA
Das Haus der Angst (Chamber of Horrors) - 1973.

OLSEN, Alice
Winternacht (Winter Night) - 1940.

OLSON, Kiki - schrieb für Cosmopolitan und andere Frauenmagazine, war Redakteurin u.a. für New Woman, betreute eine Radiosendung und erarbeitete Buchrezensionen für die New York Times. - USA
So angle ich mir einen ... Vampir (How to get a Date with a Vampire) - 1992.

OLTERSDORFF, Jana - * 1977. - BRD
Der perfekte Cocktail. - 2012

OPPERMANN, Hermann A. - * 1937 (Deutsches Reich); arbeitete zuerst als Manager bis ihn 1985 eine Operation mit anschließender Lungenembolie zum Aussteigen brachte. Er lebt nun in Kanada und schreibt. - BRD / Kanada
Kopalka - 1998.

O'SHAUGHNESSY, Darren - * 1972 in London, unter dem Pseudonym Darren Shan schreibt er Horror. - UK
Darren Shan - 2000 bis 2004 : Der Berg der Vampire (Vampire Mountain) 2001 / Die dunkle Stadt (Tunnels Of Blood) 2000 / Die Flammen der Verdammnis (Killers of the Dawn) 2003 / Die Freunde der Nacht (The Vampire's Assistent) 2000 / Der Fürst der Vampire (The Vampire Prince) 2002 / Der Herr der Schatten (Lord of the Shadows) 2004 / Der Mitternachtszirkus (Cirque Du Freak) 2000 / Die Prophezeiungen der Dunkelheit (Hunters Of Dusk) 2002 / Die Prüfungen der Finsternis (Trials Of Death) 2001 / Der See der Seelen (The Lake of Souls) 2003 / Die Söhne des Schicksals (Sons of Destiny) 2004 / Die Verbündeten der Nacht (Allies Of the Night) 2002.

OSSENFELDER, Heinrich August - * 1725, † 1801. Schriftsteller und Dichter. - Deutschland
Mein liebes Mägdchen glaubet. - 1748.

OTTO, Dr. Wilfried - BRD
Lord Chester der Horrorige - 1970.

OTTO vom Graben zum Stein - aka: Graf zum Stein, Otto zum Stein - * 1690, † 1756; Schriftsteller und Sagensammler, am preußischen Hof, Zeremonienmeister, Kammerherr und "Hofnarr", 1732 bis 1740 Vizepräsident der Preußischen Akademie der Wissenschaften. 1731 erhielt er, nicht zuletzt wegen seiner "Unterredungen mit dem Reich der Geister", ein zehnjähriges Publikationsverbot. An der Leipziger Vampirdebatte wollte er sich mit der Schrift "Otto, Grafens zum Stein unverlohrnes Licht und Recht derer Todten unter den Lebendigen, oder gründlicher Beweis der Erscheinung der Todten unter den Lebendigen, und was jene vor ein Recht in der obern Welt über diese noch haben können, untersucht in Ereignung der vorfallenden Vampyren, oder so genannten Blut = Saugern im Königreich Servien und andern Orten in diesen und vorigen Zeiten." beteiligen. Diese ist heute nicht mehr aufzufinden, wurde aufgrund des Publikationsverbotes vermutlich sogar nie gedruckt. In den "Unterredungen mit dem Reich der Geister" publizierte er erstmals die Sage vom "Freischütz". - Heiliges Römisches Reich (deutscher Nationen)
Unterredungen vom dem Reiche der Geister. 1730, darin : Die Geschichte von Asvitus und Asmundus / Dialog über das Schmatzen der Todten.
Gutachten der Könglichen Preußischen Societät derer Wissenschafften von denen Vampyren oder Blut-Aussaugern. 1732. Hrsg: neben anderen: Otto vom Graben zm Stein (ohne Namensnennung als Vizepäsident der Akademie der Wissenschaften)

OVID - eigentlich: Publius Ovidius Naso. Der römische Dichter gibt als Geburtsjahr 43 v. Chr. an. Er starb 17 oder 18 n. Chr. - römisches Reich
Festkalender (Fasti). - bis 8 n. Chr. - darin: Sechster Gesang (Auszug: Die Strigen).

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z