AUTORENVERZEICHNIS

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

LAHAYNE, Olaf

Spielhölle. 2012

geboren in der BRD, lebt und arbeitet er nun als Wissenschaftler in Österreich. Erste Veröffentlichungen 2008.

BRD / Österreich

LAMONT, Robert (Verlagspseudonym) Werner Kurt Giesa; Kurt Brand.

LANG, Othmar Franz

Flattertiere wie Vampire 1982

österreichischer Kinderbuchautor. geboren 1921.

Österreich

LANKES, Josef

Lord Chester der Horrorige 1970.

BRD

LAUTRÉAMONT, Comte de
Isidore L. Ducasse

Aus dem ersten Gesang Maldorors

Pseudonym von Isidore Lucien Ducasse. Geboren 1846 in Uruguay. Verstorben 1870 in Frankreich. Dichter.

Frankreich

LAW, Stephen

Angst (Spectre) 1986.

britischer Philosoph und Autor.

UK

Homepage

LAWRENCE, Peter T.

Das vertauschte Gehirn. 1973

Zu diesem Autor liegen keine Informationen vor, evtl. ist es ein Pseudonym. Die diesem Namen zugeordneten Veröffentlichungen sind in deutscher Sprache verfasst.

 

LAYMON, Richard

Vampirjäger (Bite) 1996

1947 - 2001. US-amerikanischer Horrorautor.

USA

LECALE, Errol Wilfred Glasford McNeilly.

LECOUTEUX, Claude

Die Geschichte der Vampire (Histoire des Vampires) 1999.

geboren 1943. Kulturwissenschaftler, Germanist, Professor an der Pariser Sorbonne.

Frankreich

LEDER, K. B.

Draculas Betthupfel 1969.

Übersetzung des Romans Dracula von Bram Stoker.

Übersetzer und Autor.

BRD

LEE, Tanith

Rot wie Blut (Red as Blood) 1979.

Sabella. Der letzte Vampir (Sabella or the Bloodstone) 1980.

Scarabae 1992-1994.
Unstillbares Verlangen (Dark Dance) 1992
Unheimliche Ferne (Personal Darkness)
1993
Ägyptische Nächte. (Darness, I - Third in Blood Opera Sequence)
1994.

geboren 1947 in London (UK), machte sich mit Fantasy-Zyklen international bekannt und begeistert auch mit ihren unheimlichen Romanen, weniger bekannt sind ihre SF-Erzählungen.

USA

Homepage

LEEBER, Eva Anna
Eva A. Welles

...der Sage nach auf Santorin (als Eva Anna Welles)

1947 in Wien geboren

Österreich

LeFANU, Joseph Sheridan

Carmilla 1872.

irischer Schriftsteller 1814 - 1873. Der Pfarrerssohn studierte Jura. Seine erste Veröffentlichung erschien 1851 noch anonym.

Irland

LEIBER, Fritz

Das Mädchen mit den hungrigen Augen (The Girl With the Hungry Eyes) 1949.

1910 - 1992. US-amerikanischer Horrorautor, aber auch anderes, und Schauspieler.

USA

LENNE, Karl H.

Lord Chester der Horrorige 1970.

BRD

LIEDTKE, Christian

Totentanz und Mitternachtsgraus - Hrsg. 2009

geboren 1964. Nach dem Studium in Hamburg, Cincinatti und Bonn, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinrich-Heine-Institut. Veröffentlichte mehrere Werke zum Schaffen Heinrich Heines.

BRD

LIEDTKE, Marianne

Lord Chester der Horrorige 1970.

BRD

LIGOTTI, Thomas

Die verloren gegangene Kunst des Zwielichts (The Lost Art of Twilight) 1989.

geboren 1953. Der US-amerikanische Horrorautor schreibt auch für die Neuauflage der bekannten "Weird Tales".

USA

LIMAT, Maurice

Der Schatten des Vampirs (L'Ombre du Vampire) 1972.

1914 - 2002. franz. Schriftsteller, der sich vor allem durch seine Science Fiction Erzählungen hervortat.

Frankreich

LINDQVIST, John Ajvide

So finster die Nacht (Låt den rätte komma in) 2004.

geboren 1968. Vor seinem Romandebüt machte er sich bereits einen Namen als TV-Standup-Comedian.

Schweden

LINNARTZ, Sven

Der Gast ist König. 2012

geboren 1972. Arbeitet als Apotheker.

BRD

LINNHE, Stephanie

Absecon - Trilogie
Gefährliches Versprechen. 2014

Nach einer Ausbildung studierte sie in BRD und Dänemark und arbeitete anschließend in Australien, Schweiz und Großbritannien. Zur Zeit arbeitet sie als Texterin und schreibt dfür Zeitungen und Zeitschriften.

BRD

LITSCHEV, Angela
Sidonia

Dracula an Mina.

Gestolper.

alias Sidonia. Geboren 1978 in Bulgarien., seit 1990 in BRD.

BRD

LIVIA, Anna

Minimax (1992).

 

LÖB, Arno

Draculas Rückkehr (Hrsg.) 1996.

geboren 1949 oder 1953. Deutscher Autor und Herausgeber sowie Punk-Rocker. Es halten sich Gerüchte, dass Arno Löb auch Erwin Jänsch sei.

BRD

LOCHTE, Dick

Vampirträume (Vampire Dreams) 1991.

Geboren 1944 in USA.

USA

LONG, Amelia Reynolds

Der Untote (The Undead) 1931.

1904 - 1978. US-amerikanische Autorin.

USA

LONG, Nathan

Warhammer
Ulrika die Vampirin 1-3

us-amerikanischer Fantasy-Autor.

USA

Homepage

LÖNS, Hermann

Der Vampir

1866 (Deutschland) - 1914 (Frankreich).

Deutschland

LOON, Paul van

Die Dachkammer

Liebe Mama, lieber Papa

Die Stunde des Vampirs (Vampier in de school) 1990.

Das Vampirhandbuch (Vampierhandboek) 1997 - gemeinsam mit Jack Didden.

geboren 1955, ist der niederländische "Vater des neuen Gruseltrends". Ursprünglich wollte er Illustrator werden und hat sich auf Gruselgeschichten für Kinder spezialisiert.

Niederlande

Homepage

LORING, Frederick Georg

Sarahs Grab (The Tomb of Sarah) 1900.

 

LORY, Robert

Graf-Dracula-Reihe
Dracula kehrt zurück 1973
Draculas Opfer (The Hand of Dracula)
1973
Draculas Brüder (Dracula's Brothers)
1973
Draculas Goldschatz (Dracula's Gold)
1973
Draculas Todestrommeln (The Drums Of Dracula)
1974

eigentlich: Robert Edward Lore. Geboren 1936. US-amerikanischer Horrorschriftsteller.

USA

LOVECRAFT, Howard Phillips

Das Amulett des Grabräubers (The Hound) 1924.

Das gemiedene Haus (The Shunned House) 1928.

1890 - 1937. Gilt als Meister und Wegbereiter der Phantastischen Literatur und des Horror.

USA

LÖWIS OF MENAR, Karl August von

Der Vampir. (Marussja und der Teufel) 1914

1881 bis 1930. Menar lebte in Riga (Lettland; zeitweise unter russischer oder deutscher Kontrolle). Er war wohl Steuerbeamter und widmete sich der baltischen Literaturwissenschaft und Volkskunde.

Lettland (Russland / Deutsches Reich)

LÜDTKE, Gerhard

Lord Chester der Horrorige 1970.

BRD

LUDWIG, Mario

Von Drachen, Yetis und Vampiren. 2005

geboren 1957. Doktor im Fach Biologie. Seit 1991 Gutachter im Bereich Ökologie, Umwelt und Gewässer.

BRD

LUIF, Kurt
James R. Burcette
Neal Davenport

Der neue Frankenstein. 1973. - als James. R. Burcette.
Frankensteins Geburt
Frankensteins Verwandlung
Frankensteins Ende

Grüße aus der Totengruft. 1974. (Hrsg.)

Die Nacht der Affen. 1973. - als James. R. Burcette.

Dorian Hunter, der Dämonen-Killer - als Neal Davenport.
Das Wachsfigurenkabinett. 1973

geb. 1942. Herausgeber und Autor. Er veröffentlichte auch unter den Pseudonymen: Neal Davenport, James R. Burcette, Jörg Spielmans.

Österreich

LUKIANENKO, Sergej W.

Wächter
Wächter der Nacht (Nochnoi Dozor) 1998.
Wächter des Tages (Dnewnoi Dzor)
1998 - gemeinsam mit Wladimir Wassiljew
Wächter des Zwielichts (Sumeretschnyi Dozor) 2004.
Wächter der Ewigkeit (Poslednie Dozor)
2006.

geboren 1968. russischer Kultautor.

Russland

LUMLEY, Brian

Necroscope
Auferstehung - Das Erwachen / Vampirblut 1986
Vampirbrut - Kreaturen der Nacht / Untot / Totenwache (Necroscope 2: Wamphyri!)
1988
Blutmesse - Das Dämonentor / Blutlust / Höllenbrut (Necroscope 3: The Source)
1989
Entseelt - Wechselbalg / Duell der Vampire (Necroscope 4: Deadspeak)
1990
Todessaat - Totenhorcher / Blutkuss (Necroscope 5: Deadspawn)
1991
Dämonenhass - Konzil der Vampire / Grabgesang / Blutsbrüder (Vampireworld 1: Blood Brothers)
1992
Totenbeschwörung - Vampirwelt / Nestors Rache (Vampireworld 2: The Last Aerie)
1992.
Blutfürsten - Vormulac / Schlacht der Vampire / Blutkrieg (Vampireworld 3: Bloodwars)
1994.
Werwolfsjagd - Vampire schlafen nie / Hund der Nacht / Verfluchtes Blut (The lost Years 1)
1995.
Vampirzorn (The lost Years 2 - Resurgence)
Nachtgesang
Entweiht

Necros 1996.

geboren 1937. Englischer Horrorautor.

UK

Homepage

LUND, Christian

Der große Baas.

geboren 1977.

 

LUNKENHEIMER, Wolfgang

Lord Chester der Horrorige 1970.

BRD

LUTHER, Martin

Wunderbarliche Historie vom Teufel, der die Leut betrug und würgte.

1483 - 1546. Deutscher Bibel-Übersetzer und Kirchenreformator, in dessen Folge es zur Abspaltung der evangelischen von der katholischen Kirche und zum Bauernkrieg kam. Gilt als "Urheber" einer allgemeinen deutschen Sprache. Nebenbei war ein Verfechter des Scheiterhaufens für alle Hexen und anderen Teufelsgestalten.

Deutschland

LUTHER, Wolfhart

Luther's Gruselmagazin.

Luther's Grusel und Horror.

Herausgeber verschiedener Horror-Anthologien und -Reihen.

BRD

LUTZ, John

Mr. Lucrada 1991

geboren 1939. US-amerikanischer Autor.

USA

Homepage

LYSER, Johann Peter

Das Lied vom Vampir. 1838. Auszug aus: Der Vampyr.

Geboren 1804 (oder 1803), gestorben 1870; deutscher Schrifststeller und Maler; bürgerlicher Name Ludewig Peter August Burmeister. Er verlor im Alter zwischen 16 und 18 Jahren sein Gehör. Heinrich Heine und Felix Mendelsohn zählten zu seinen Freunden. Clara Schumann vertonte einige seiner Gedichte.

Deutschland

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

bibliothèque des vampires