bibliothèque des vampires : Verzeichnis   

AUTORENVERZEICHNIS

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

GAIL, Rolph - BRD
Der Vampir beim Zahnarzt

GAIL, Ursula - BRD
Kleine Bettlektüre mit nachtschwarzen Vampirgeschichten (Hrsg.)

GALLAGHER, Diana G. - * 1946. Die Autorin schrieb u.a. an den Büchern zu den TV-Serien Buffy, Charmed und Sabrina mit.  - USA
Buffy : Teuflische Ergebenheit (Prime Evil) 2001.

GALLMEISTER, Petra - * 1952. Autorin und Herausgeberin zu verschiedenen Themen, oft mit historischem Bezug.
Die schönsten Abenteuergeschichten (10 Bd.). 1993. Hrsg.

GARDNER, Craig Shaw - * 1949. Fantasy, Horror und Science Fiction-Autor. Schrieb auch zahlreiche Film- und TV-Serien-Adaptionen. Veröffentlichte auch unter dem Pseudonym Peter Garrison. - USA
Lost Boys 1987.
Buffy : Verschwörung der Druiden (Return to Cahos) 1999.

GARRETT, Randall - * 1927, † 1987; vollständiger Name: Gordon Randall Phillip David Garrett. Science-Fiction- und Fantasy-Autor. Die bekanntesten Erzählungen stellt die Lord-Darcy Reihe dar. - USA
Glauben Sie an Vampire? (Just Another Vampire Story) ca. 1983.

GARTON, Ray * 1962. Horror-Schriftsteller. - USA
Buffy. Im Bann der Dämonen : Ravanas Rückkehr (Resurrecting Ravana) 2000.
→ Live Girls
.
→ Lot Lizards.

GAUDY, Franz Freiherr von - * 1800, † 1840. Novellist, Übersetzer und Dichter. Mitglied in Camissos "Mittwochgesellschaft". - Deutschland
Venezianische Novellen 1838 : Die Calvi (Passage: Das Ende eines Vampirs)

GAUTHIER, Georges - vmtl. BRD
Die Verdammten der schwarzen Sonne. 1979
Der Vampir mit der Maske. 1976

GAUTIER, Théophile - * 1811; † 1872. Dichter und Kunstkritiker. - Frankreich
Die tote Geliebte / Die liebende Tote / Clarimonda (La morte amoureuse) 1836.

GEBHARD, Harald - * 1952. Doktor im Fach Biologie. Er arbeitet seit 1984 im staatlichen Umweltschutz des Landes Baden-Württemberg. - BRD
Von Drachen, Yetis und Vampiren. 2005

GEHM, Franziska - * 1974 in DDR, studierte sie in Jena, Limerick und Sunderland. Anschließend unterrichtete sie an einem dänischen Gymnasium und arbeitete bei einem Wiener Radiosender. Als Kinderbuchlektorin, Autorin und Übersetzerin lebt sie nun in München. - BRD
Geschichten vom frechen Vampir 2006 : Vampir Wackelzahn / Knutschalarm / Flugstunde / Das fliegende Geschenk.
Die Vampirschwestern : Eine Freundin zum Anbeißen 2008 / Ein bissfestes Abenteuer 2008 / Ein zahnharter Auftrag 2008 / Herzgeflatter im Duett 2009 / Ferien mit Biss 2009 / Bissige Gäste im Anflug 2010 / Der Meister des Drakung-Fu 2010 / Bissgeschick um Mitternacht 2011 / Ein Sommer zum Abhängen 2012 / Ein Date mit Bissverständnis 2013 / Das Vampirschwestern-Buch zum Falten, Flopsen und Volltexten 2011 Illustrationen: Dagmar Henze / Christina Keller

GELB, Jeff - als Mit- und Herausgeber einer Vielzahl von Anthologien bekannt. - USA
Dark Delicacies. 2005 - Hrsg. gemeinsam mit Del Howison

GEORGE, Stefan Anton - * 1868, † 1933; deutscher Lyriker. - Deutschland
Darfst du bei nacht und bei tag. 1907.

GERHARD, Inge - * 1953. - BRD
Nie anders. 1975

GERHARD, Wilhelm - *1780, † 1858; vollständig: Christoph Wilhelm Leonhard Gerhard. Dramaturg und Übersetzer vornehmlich von Werken der Antike und der schwarzen Romantik. - Deutschland
Die Beschwörung. 1828
Der Vampir. 1828
Der Zaghafte. 1828

GERNHARDT, Robert * 1937 (im heutigen Estland), † 2006 (BRD). Redakteur, Herausgeber, Schriftsteller, Lyriker, Zeichner, Maler. Mitbegründer der "Neuen Frankfurter Schule" und des Satire-Magazins "Titanic". Arbeitete viel im satirischen und Nonsens-Bereich. Pseudonyme: Lützel Jeman, Paul H. Burg, Arthur Klett oder Alfred Karch. - BRD
Ein Tag. 1964, zuerst als Paul H. Burg

GEROLD, Kerstin * 1988. - Österreich
Mein Leben als Vampir. Die Vorboten des Krieges. 2009.

GERSTÄCKER, Friedrich - * 1816, † 1872; bekannt als Autor von Abenteuer- und Reisegeschichten. - Deutschland
Werner auch als: Das rote Haus - ca. 1859

GIESA, Werner Kurt - * 1954, † 2008. Ab 1977 hauptberuflichrer Autor. Schrieb auch unter dem Pseudonym Robert Lamont. - BRD
Appels Verseschmiede - als Illustrator
Vampira : Lebende Runen.

GIDEON, Nancy - Romatic-Autorin. Veröffentlicht auch als Dana Ransom und Rosalyn West. - USA
Der Kuss des Vampirs (Midnight Kiss) 1976.

GIGER, Hans Rudolf - * 1940, † 2014; auch Hansruedi Giger, meist unter HR Giger. Der Künstler schuf u. a. Gemälde, Skulpturen, Möbel, Platten- und CD-Cover und arbeitet erfolgreich im Film-Design ("Alien", "Dune"). - Schweiz
HR Giger's Vampirric 2003. (Hrsg.)

GILES, Raymond
Nacht der Vampire (Night of the Vampire) 1969.  

GILMANN, Laura Anne - * 1967. Autorin, die mit SF- und Fantasy-Kurzgeschichten bekannt wurde. - USA
Buffy. Im Bann der Dämonen : Todestanz (Visitors) 1999 - gemeinsam mit Josepha Sherman

GIORDANO, Mario - * 1963. Kinder- und Jugendbuchautor, schreibt aber auch Drehbücher und Romane. - BRD
Das tiefe Haus. 1998.

GIORGI, Monika de - * 1981. Veröffentlichte 2007 ihren ersten Roman. - BRD
L'angelo custode 2007.
Edens Asche : Edens Asche 2007 / Freunde 2001 / Schmetterlingsküsse 2010 / Edens Asche: Engel der Rosen 2010.

GLEASON, Colleen - geboren in Detroit. - USA
Das Buch der Vampire (The Gardella Chronciles) : Bleicher Mond (The Rest Falls Away) 2007 / Schwärzeste Nacht (Rises the Night) 2007 / Blutrote Dämmerung (The Bleeding Dusk) 2008 / Brennendes Zwielicht (When Twilight Burns) 2008 / As Shadows Fade 2009.

GÖDRICH, Rudolf - BRD
Lord Chester der Horrorige 1970.

GOODWIN, Archie - * 1937, † 1998; Comicautor, -zeichner- und -herausgeber. Er schuf u.a. die erste Hintergrundgeschichte um "Vampirella". - USA
Die Gruft von Dracula (The Tomb of Dracula). 1972
Vampirella. 1969-1972.
Vampyrus (Vampyrus). 1967.

GOETHE, Johann Wolfgang von - * 1749, † 1832. Der deutsche Ausnahmedichter ist weltweit ein Begriff und konnte sich auch dem Unheimlichen nicht verschließen. - Nicolaus Equiamicus: »Johann Wolfgang von Goethe, geb. 28. Aug. 1749, zu Frankfurt am Main, wo er auch seine Jugend verbrachte. Seine Eltern waren begütert und mit dem Stadtadel verwandt. Sein Vater verfolgte eigentlich berufliche Laufbahn; er lebte nur für Kunst und Literatur. Der junge Goethe besuchte keine Schule, sondern wurde ausschließlich von seinem Vater unterrichtet, der nur vorübergehend die Hilfe von fremden Lehrmeistern in Anspruch nahm. Er zeigte sich als außergewöhnlich intelligent. Die Universalität seines Geistes entwickelte sich mit den Jahren immer mehr. Zeichnen, Musik, Mathematik und Sprachkunde beschäftigten ihn abwechselnd. Durch das Judendeutsch, das „Jiddische“ wurde er auf das Hebräische geführt, welches ihm die Lektüre der Bibel vermittelte. 1765 ging er nach Leipzig um die Rechtswissenschaft zu studieren. Das Studium lag ihm nicht sonderlich; er brach es schließlich ab und kehrte 1768 nach Frankfurt zurück. Dort fing er an sich intensiv mit Religion, der Kabbala und Alchemie zu beschäftigen, wodurch er auch zum Studium der Naturwissenschaften veranlasst wurde. 1770 sollte er in Straßburg auf Wunsch seines Vaters das Studium der Rechtswissenschaft wieder aufnehmen, beschäftigte sich dort aber durch verschiedene Bekanntschaften die er dort machte, hauptsächlich mit Anatomie und Chemie. Dennoch schaffte es Goethe am 6. August 1770 zum Doktor der Jurisprudenz zu promovieren. In dieser Zeit begann er sich auch immer mehr der schönen Literatur zuzuwenden und intensiv an eigen Stücken zu arbeiten. Am 11. Juni 1776 erhielt Goethe die Stellung eines Geheimen Legationsrats der Weimarer Fürsten. Er befreundete sich eng mit seinem Souverän, so dass er bald dessen erster Minister wurde. Schließlich wurde er gar von Kaiser Joseph II. am 10. April 1782 in den Adelsstand erhoben. Am 3. September 1786 trat er schließlich seine berühmte Italienreise an, von welcher er geistig tief ergriffen im Juni 1788 wieder in Weimar eintraf. Er bat den Fürsten ihn von einem Teil der Staatsgeschäfte zu entbinden, damit er sich mehr seinen Studien und der Literatur widmen konnte. In diese Zeit bis zu seinem Tod am 22. März 1832 fällt die fruchtbarste Periode seiner literarischen, okkulten und naturwissenschaftlichen Arbeiten. Sein „Faust“ und die „Leiden des jungen Werther“ machten ihn zu einem der bekanntesten Dichter der deutschen Romantik.« - Deutschland
Die Braut von Korinth 1797.
Der Totentanz. 1813.

GOGOL, Nikolaj Wassiljewitsch - * 1809, † 1852. Manchmal auch mit Nicolai übersetzt. Gilt als »Vater der russischen Prosa« und »Bahnbrecher des Realismus«. - Russland
Die Johannisnacht (Вечер накануне Ивана Купала, Wetscher nakanune Iwana Kupala) - 1830.
Der Wij (Вий, Wij). 1835.

GORDON, Andrew - schreibt gemeinsam mit seiner Frau Ilona unter dem Pseudonym Ilona Andrews.
Früchte der Unsterblichkeit (Magic Mourns) - 2009 - als Ilona Andrews.

GORDON, Ilona - * 1976 (UdSSR). Über ein Stipendium kam sie in die USA und blieb. Sie schreibt gemeinsam mit ihrem Mann Andrew unter dem Pseudonym Ilona Andrews.
Früchte der Unsterblichkeit (Magic Mourns) - 2009 - als Ilona Andrews.

GORMAN, Ed(ward) - * 1941, Autor von Kriminalgeschichten und Fantasy. - USA
Auswahlverfahren (Selection Process) 1991.

GÖRDEN, Michael - * 1954. 1981 mit dem Deutschen Fantasy-Preis ausgezeichnet. Herausgeber und  Übersetzer von phantastischer Literatur und SciFi. - BRD
Vampirnächte 1985 (Hrsg.)

GÖRRES, Johann Josef von - * 1776, † 1848, Lehrer und Autor. 1839 geadelt. - Deutschland
→ Über Vampire und Vampyrisierte. 1840. aus: Christliche Mystik. in: Von denen Vampiren oder Menschensaugern; Kleine Bettlektüre mit nachtschwarzen Vampirgeschichten

GOLDEN, Christie - * 1963. Sie schrieb u.a. an den Reihen Ravenloft, Star Treck und Warcraft mit. - USA
Ravenloft : Schloss der Vampire (Vampire of the Mist) 1991

GOLDEN, Christopher - * 1967. - USA
Buffy. Im Bann der Dämonen : Das Blutschwert (Blooded) 1998 - gemeinsam mit Nancy Holder / Hüter der Finsternis (Out of the Madhouse / Ghost Roads / Sons of Entropy) 1999 - gemeinsam mit Nancy Holder / Spike und Dru: Dämonische Liebe (Spike & Dru - Pretty Maids all in a Row) 2000 / Die verlorene Jägerin (The Lost Slayer) 2001.
Der Schrei der Eulen (The Mournful Cry of Owls) 2007 - Short-Story

GOMEZ, Jewelle - * 1948. - USA
Louisiana: 1850. Aus: "The Gilda Stories" 1991.

GOTTSCHALL, Rudolf - * 1823, † 1909. Er wurde am 30. Sept. 1823 in Breslau geboren. Er studierte später, ab 1841, Jura in seiner Geburtsstadt, wie auch in Königsberg und Berlin. In Königsberg übernahm er die Leitung der Bühne und siedelte einige Jahre später nach Hamburg über. Er tat sich sehr durch seine Dichtungen und dramatischen Werke hervor. Er starb am 21. März 1909 in Leipzig. - Deutschland
Zwei Blumen. 1849.

GRAAK, Dr. Karl - BRD
Lord Chester der Horrorige 1970.

GRAHAM, Heather - * 1953 in Florida. Die Bestsellerautorin veröffentlicht auch unter dem Pseudonym Shannon Drake. - USA
Der Vampir in der Kammer (The Vampire in His Closet) 1991.
Vampire Saga - als Shannon Drake : Unter dem Blutmond (Beaneath a Red Blood Moon) 1999 / Bei Anbruch der Dämmerung (When Drakness Falls) 2000 / Um Mitternacht (Deep Midnight) 2001
Reich der Schatten
(Realm of Shadows) 2002 / Das Erwachen (The Awakening) 2003 / Dead by Dust 2005 / Kiss of Darkness 2006 - als Heather Graham

GRANT, Linda - hat mit ihrer Serie um die Privatdetektivin Catherine Sayler den Durchbruch in der internationalen Krimiszene geschafft. Die ehemalige Präsidentin der Sisters-in-Crime lebt mit ihrer Familie in Kalifornien. - USA
Tödliches Spiel (Vampire Bytes) 1998

GRANT, Steven - *1953; Comic-Autor. - USA
Vampirella. 1998-1999

GRAY, Dulcie - * 1915 (Malaysia), † 2001 (UK). Autorin und Schauspielerin. - UK
Die Pelzbrosche (The Fur Brooch) 1966

GRAYSON, Carol Carola Kickers.

GREENBERG, Martin - * 1941. Herausgeber einer Vielzahl von Anthologien zu den Themen Science Fiction und Fantasy. 
Vampire - 16 x Grauen mit Frauen 1987. (Hrsg.)

GREINER-MAI, Herbert - Herausgeber mehrerer Anthologien. - BRD
Der Vampir. (Hrsg.)

GRENDON, Stephen August Derleth.

GROSCHE, Erwin - * 1955. Kabarettist, Autor, Schauspieler aus Paderborn. - BRD
Achtung, Monster! 1998 - gemeinsam mit Lorenz Wieland (B. Kohlhepp)

GROSS, Christoph - * 1980. Lebt in der Schweiz, wo er sich in der Freizeit dem Malen und Schreiben widmet. - Schweiz
Älter als Babylon. 2011

GRÜTTNER, Natalie - * 1967, alias Cynthia. schreibt seit 1989 Kurzgeschichten und Gedichte. - BRD
Die Prophezeiungen der Kains Kinder.
Schwarze Liebe.
Traum eines Untoten.

GUBEN, Günther - * 1938; Autor, Regisseur, Grafiker, Herausgeber, Lektor, Fotograf, Musiker ... - BRD
Von der Schönheit der Hälse. 1975

GUDOWIUS, Eckhard - BRD
Lord Chester der Horrorige 1970.

GUDOWIUS, Klaus - BRD
Lord Chester der Horrorige 1970.

GUGGENMOS, Josef - * 1922, † 2003; wurde hauptsächlich als Lyriker für Kinder bekannt. - BRD
Gesang zur Nacht

GÜNAK, Kristina - * 1977. Nach ihrer Tätigkeit als Immobilienmaklerin, arbeitet sie jetzt als Mediatorin und Coach. Zum Schreiben kam sie nach der Geburt ihres Kindes. - BRD
Elionore Brevent : Eine Hexe zum Verlieben 2009 / Engel lieben gefährlich 2011 / Jaguare küsst man nicht 2013.

GÜNDERRODE, Karoline von - * 1780, † 1806; eigentlich Frederike Louise Maximiliane von Günderrode (auch Caroline von Günderode), Dichterin. - Deutschland
Die Bande der Liebe 1804.
Der Kuss im Traume 1805.

GUSKE, Kurt - * 1944, auch "Oppa Kurt" genannt. »Nach beruflichen Stationen als Chemiefacharbeiter, Chemielaborant, Ermittler, Versicherungsinspektor und Pharmareferent hat mich meine Enkelin mit 65 Jahren dazu ermuntert, meine Leidenschaft für Lyrik und Prosa öffentlich zu machen und mich als Schriftsteller und Dichter zu versuchen.« (K. Guske in einem Selbstportrait) - BRD
Graf von Dunkelstein. 2015. - Lyrik

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z