Gefährlich - Geheimnisvoll - Erotisch

--------------------------------------------------

Sie ist ein Wesen der Dämmerung - halb Mensch, halb Vampir. So lebt sie in einer feindlichen Welt und kämpft gegen ihr eigenes Stiefvolk. Eine dunkle Bestimmung lastet auf ihr, eine Mission, die beide Welten verändern wird!

--------------------                    --------------------

VAMPIRA - LEXIKON

--------------------                    --------------------

AGRIPPA - Ein magisches »Ei«; einer von drei Gegenständen (Agrippa, Schlangenstab und Lilienkelch), welche die Ur-Lilith den Vampiren mit auf die Dunkle Arche gab. In der Agrippa wohnte ein Runendämon, dessen Körper mit uralten Schriftsymbolen bedeckt war: die Beschwörungsformel, mit der Lilith Eden die Urmutter der Vampire aus ihrem Wachschlaf erwecken konnte. Jeder andere, der die Agrippa öffnete und nicht »von dem Dämon lesen« konnte, wurde von ihm getötet. Lilith gelang es dank der Tatsache, dass sie alle Sprachen der Welt beherrscht. (TH10)

BALDACCI, RAPHAEL - Angehöriger einer kirchlichen Vereinigung namens »Illuminati«. Der etwa 20jährige Baldacci ist ein »Gesandter«, einer jener Männer und Frauen, die ausgeschickt wurden, um das vermehrte Auftreten von Para-Träumen zu untersuchen. Baldacci hatte Kontakt mit Lilith Eden und verliebte sich in sie, erkannte dann aber ihre wahre Natur und stellte sich ihr zum Kampf. Er weiß nicht, dass sie eine »gute« Vampirin ist, sondern sieht ein Wesen der Hölle in ihr. (TH8)

BLUTBIBEL - >CHRONIK, EWIGE

BRADLEY, MAJOR - Leiter einer Militärbasis vor den Toren Sydneys. Hier wurde Lilith untersucht, als man sie nach einem schweren Kampf bewusstlos auffand. Dabei trennte man ein Stück ihres Symbionten ab. Lilith konnte fliehen, doch das Stück blieb zurück  und befindet sich nun in den Händen Bradleys. (HR24)

CHRONIK, EWIGE - So wie die Bibel eine »Geschichtsschreibung des Guten« ist, stellt die Ewige Chronik - auch Blutbibel genannt - ihr dunkles Gegenstück von Anbeginn der Welt dar. Sie wird in einem Tempel Im Himalaya von sieben Schreibern auf Menschenhaut verfasst. Diese Haut gewinnt man von den Bewohnern der umliegendem Dörfer durch ein »Gottesurteil?4 das sogenannte »Scherbengericht«. (TH1)

CRAVEN, ROBERT - Ein Hexer, der ein gewaltiges magisches Erbe verwaltet und daher nicht sterben darf. 138 Jahre alt, lebt er in einem Anwesen nahe London. Durch die Halbvampirin Fee hofft er seinen Tod hinauszögern zu können. (Craven ist eine Figur Wolfgang Hohlbeins aus der Serie DER HEXER.) (TH4)

CREANNA - Liliths Eden Mutter, eine Vampirin die von Felidae im Auftrag des LICHTs im Dorf Llandrinwyth aus einem Menschenkind geschaffen wurde. Creanna starb bei Liliths Geburt, denn ein Naturgesetz bei Vampiren besagt, dass nur dann eigenständiges Leben aus dem Leib einer Vampirin entstehen kann, wenn sie ihres dafür opfert. (TH2)

DIENERKREATUR - Saugt ein Vampir einen Mensch zu Tode, so wird aus diesem kein vollwertiger Vampir; dazu bedarf es einer Taufe mit dem Lilienkelch. Er erwacht als Dienerkreatur, ein blutsaugendes Wesen ohne magische Fähigkeiten, das zwar theoretisch ewig leben kann, aber anfälliger ist als ein Vampir, so z.B. gegen Sonnenlicht (wird mit zunehmendem Alter immer lichtempfindlicher). Der Vampir setzt sein Opfer als Diener und Handlanger ein; meist bringt er es aber durch Genickbruch um - im eigenen Interesse, denn die Vampire sind bestrebt, die Erde mit blutsaugenden Kreaturen zu überziehen. Seinerseits kann eine Dienerkreatur den Vampirkeim nicht weitergeben. (HR12/TH4)

EDEN - >GARTEN EDEN

EDEN, LILITH - Tochter eines Menschen und einer Vampirin, dazu gezeugt, eine geheimnisvolle Bestimmung zu erfüllen: die Ur-Lilith zu erwecken, damit diese sich mit Gott versöhnen konnte. Für 98 Jahre lag sie schlafend in einem lebenden Haus in Sydney, doch sie ist zu früh erwacht - die Zeit ist noch nicht reif. Sie muss gegen die Vampire kämpfen, die in ihr einen Bastard sehen, bis sich ihre Bestimmung erfüllt. Dabei hilft ihr ein Kleid, das seine Form beliebig ändern kann - ein Symbiont. (HR8/TH2)

EWIGE CHRONIK - >CHRONIK, EWIGE

FEE - Ein missglücktes »Experiment« Felidaes. Fee gibt keinen voll wirksamen Vampirkeim weiter, sondern verlängert mit ihrem Biss das Leben des Opfers. In der Metamorphose erstarrt, trägt sie Fledermausschwingen statt Arme. Fee geriet in die Gewalt einer rumänischen Vampirsippe, die ihr den Verstand raubten. Von Lilith Eden befreit, lebt sie seitdem bei Robert Craven, der sich (auch im eigenen Interesse) um ihre Gesundheit bemüht. (TH4)

FELIDAE - Vampirin im Auftrag einer geheimnisvollen Macht, die Liliths Geburt in die Wege leitete und damit einen Plan verfolgt, der die Welt der Menschen und der Vampire verändern wird. (HR27)
- Eine Vampirin, die von der Ur-Lilith als Gehilfin erwählt wurde. Sie ermöglichte erst Lilith Edens Geburt, indem sie deren Mutter Creanna aufzog und mit dem Menschen Sean Lancaster zusammenbrachte. Felidae stahl auch den Lilienkelch von dem damaligen Kelchhüter Landru.  (TH1)

GARTEN EDEN - Ein mythischer Ort, auch Paradies genannt. Er existiert noch heute am Anfang der Zeit - in einer Art Kontinuum, in das Lilith durch einen Zeitkorridor gelangen konnte, um dort den Plan der Ur-Lilith zu erfüllen. Liliths Nachname Eden ist daher kein Zufall, sondern weist auf ihre Bestimmung hin. Wenn Gott präsent ist (wenn er also die Geschicke der Menschen beobachtet), ist der Garten Eden seine Heimstatt. (TH7)

GENVAMPIRE - Schon vor »Gottes Zorn«, der Seuche, die alle Sippenkinder befiel, gab es Überlegungen, den Fortbestand der Alten Rasse zu sichern. Denn Nachwuchs konnte es nur mit Hilfe des Lilienkelchs geben - und der war für 268 Jahre verschollen. So begann Herak, das Oberhaupt der Sippe in Sydney, damit, Genmaterial von Vampiren und Menschen zu kreuzen. Durch die Einbringung von Magie entstanden Homunkuli, künstliche, zweigeschlechtliche Wesen, die in Tanks mit Nährlösung heranwuchsen und unempfindlich sein sollten gegen christliche Symbolik. Doch nur einer dieser Genvampire überlebte - und erwachte in dem Moment, als der »Seuchenimpuls« über die Erde raste. Dadurch verloren die Blutsauger die Kontrolle über ihre Schöpfung. Der Genvampir floh auf einem Tanker Richtung Alaska. Dort wurde die Brut, die er unterwegs aus sich selbst zeugte, bei einem Feuer vernichtet; ihm jedoch gelang die Rettung ins Eismeer. (TH7)

GRIMALDI, TOM - ein 16jähriger Junge, der mit einer Freak-Show durch England zieht. Er ist durch eine seltene Krankheit vergreist, hat nur noch wenige Jahre zu leben. (HR12)

HAROLD - Liliths Boyfriend in der Traumwelt, in der sie die ersten 98 Jahre ihrer Existenz schlafend verbrachte. Mit ihm teilte sie ihre ersten sexuellen (und traumatischen) Erfahrungen. (TH15)

HEIMSTATT DER HÜTER - Nach dem Ende der Sintflut setzte auch die Dunkle Arche der Vampire auf dem Berg Ararat in der heutigen Türkei auf. Sie verschmolz mit dem Felsen und bildete den Dunklen Dom, die Heimstatt der Hüter. Dort lagen die Kinder der Ur-Lilith in Jahrtausende währendem Schlaf, während je einer von ihnen den Keim in die neu erwachende Welt trug und mit dem Lilienkelch eine neue Vampirrasse schuf, die nicht mehr so gottgleich war wie die frühere. Einer dieser Kelchhüter und direkter Nachkomme der Urmutter ist Landru. (TH10)

HERAK / HORA - Zwei Oberhäupter der Vampirsippe in Sydney. Als Hora von Lilith getötet wurde, übernahm Herak dessen Amt und begann mit dem Projekt »Gen-Vampir«, das der Alten Rasse ein Überleben sichern sollte, nachdem der Lilienkelch verschollen blieb. (TH15)

HUON-KIEFER - Die gigantische Huon-Kiefer, die eine wichtige Rolle im Vampira-Roman »Traumzeit-Dämonen« spielt, ist keine Erfindung Adrian Doyles - sie existiert wirklich! Sie ist der vermutlich ältetste Organismus der Welt. Wissenschaftler schätzen sein Alter auf mindestens 10.500, wenn nicht gar 30.000 Jahre. Nach einem Artikel der Zeitung »Sydney Morning Herald« wurde die Ende Januar 1995 auf dem Berg Reid in Tasmanien entdeckte Pflanze zunächst für einen ganzen Wald gehalten, da sie mit ihrem Wurzelwerk und ihren zahllosen Trieben mehr als einen Hektar Grundfläche (etwa zwei Fußballfelder) einnimmt.  (HR13)

ILLUMINATI - Kirchliche Vereingung, die vor Hunderten von Jahren gegründet wurde, um das Gleichgewicht von Gut und Böse zu überwachen und zu wahren, und die Form eines Geheimbundes dem Vatikan untersteht. Ihr Großmeister ist Salvat; ihre Mitglieder wurden aus allen Bevölkerungsschichten rekrutiert und verfügen über besondere mentale Fähigkeiten. Die »Gesandten« des Ordens suchen weltweit nach neuen Mitgliedern. (TH8)

KODEX, Der - Aufgrund der geringen Population der Vampire ist es für sie wichtig, die eigene Art nicht selbst zu dezimieren. Daher gilt bei den Blutsaugern das eherne Gesetz, untereinander nicht zu töten. Lilith handelt ständig gegen den Kodex, aber auch Landru hat schon im Interesse eigener Ziele mehrfach dagegen verstoßen. (TH14)

LANCASTER, CREANNA und SEAN - Liliths Eltern in Traumwelt und Wirklichkeit. In letzterer allerdings lernte sie Creanna nie kennen, weil diese als Vampirin bei Liliths Geburt sterben musste. Sean zog nach Creannas Tod Lilith in einem Haus in der Paddington Street auf, bewachte ihren hundertjährigen Schlaf. Er wurde Jahre in dieser Zeit von Vampiren hingerichtet, als er das magisch gesicherte Haus kurz verließ. (TH2/15)

LANDERS, HECTOR - Tarnname von Landru, mit dem er sich unter den Menschen bewegt. Unter dieser Bezeichnung unterhält er Kontakte zu höchsten Kreisen in Wirtschaft, Militär und Politik. - Zeit diese Beziehungen aufzubauen, hatte er in den über tausend Jahren seiner Existenz mehr als genug. (TH14)

LANDRU - 1000 Jahre lang Kelchhüter und seit 267 Jahren Kelchjäger, dem Unheiligtum der Vampire, das ihm von Felidae gestohlen wurde. Er ist der Sohn der Ur-Lilith, Liliths Erzfeind, der mächtigste Blutsauger auf Erden, der Mächtigste der alten Vampire und der Mörder von Liliths Vater. Er scheint irgendeine Schuld auf sich geladen zu haben. Landru, der unter dem Tarnnamen Hector Landers auftritt, hat in seinem äonenalten Leben viele Rollen gespielt. In Liliths Traumwelt ist es eine ganz besondere ... ( HR12/HR33/TH15)

LICHT - Die Erscheinung, mit der sich die Ur-Lilith tarnte: als strahlend helles Licht. Lange Zeit war dies der einzige Name für die Macht, die hinter Liliths Geburt stand. (TH2)

LILIENKELCH - Die einzige Möglichkeit der Vampire, sich nach folgendem Prinzip fortzupflanzen: Der Kelchhüter besucht eine Sippe, lässt das Blut des Sippenoberhaupts in den Kelch fließen und gibt Menschenkindern davon zu trinken, die daran sterben und als vollwertige Vampire wiedererwachen. (TH1)

LILITH - >EDEN, LILITH oder >UR-LILITH

LLANDRINWYTH - Ein kleiner Ort in Scottland. Hier führte Felidae die Kelchtaufe durch, mit der sie aus einem Menschenkind die Vampirin Creanna machte. Bei dieser Zeremonie wurde der Lilienkelch beschädigt und verursachte eine magische Explosion, die Llandrinwyth in eine »Zeitblase« zwischen dem Dies- und Jenseits verbannte. (TH2)

LORRIMER, PATER - Der Vorstand der kleinen Kirche am Trumper Park, der den Prietser-Aspiranten Duncan Luther unter seine Fittiche nahm. Damals floh Lilith vor den Sydney-Vampiren in sein Gotteshaus. Lorrimer erkannte die böse Seite in ihr und nahm einen Exorzismus vor. Dabei verlor er durch den Symbionten sein Augenlicht, während Lilith mit Duncan Luther entkam. (TH15)

LUTHER, DUNCAN - Ein früherer Mitstreiter von Lilith Eden, dem das Schicksal übel mitspielte. Einst war er Priesteranwärter - bis er die Halbvampirin kennen und lieben lernte. Dann wurde er in Indien von Vampiren getötet, in Landrus Auftrag aber wiedererweckt und als »Zeitbombe« zu Lilith zurückgeschickt. Als diese sein Blut trank und damit ihren Keim in Duncan pflanzte, entglitt er Landrus Kontrolle und folgte dem Auftrag, gemeinsam mit George Romano den Zeitkorridor im antiken Uruk freizulegen. Am Anfang der Zeit schließlich erfüllte sich sein Schicksal, als er mit Liliths weiteren Helfern das Ritual zur Erweckung der Ur-Lilith ausführte und verbrannte. (HR8/21/45/TH4)
- Liliths Mitstreiter über lange Zeit, früher Priesteranwärter in Sydney. Sein Leben änderte sich vollkommen nach der Begegnung mit Lilith - und endete letztlich auch durch sie im Garten Eden am Anfang der Zeit, wohin ihr besonderer Keim ihn führte, nachdem er in New Dehli von Vampiren ermodert wurde. (TH15)

MARSHA - Liliths Freundin aus der Traumwelt, in der die Halbvampirin unbeschwert aufwachsen sollte. In der Wirklichkeit pflegte Marsha nach Sean Lancasters Tod die schlafende Lilith und gab ihr immer wieder durch Transfusionen ihr Blut, bis sie schließlich an Altersschwäche starb. (TH15)

MacKINSEY, BETH - Bei ihr fanden Lilith und ihr erster Begleiter Duncan Luther Unterschlupf. Von Jeff Warner bekam sie die »Genickbruch-Liste« zugeschickt. Bislang einzige Freundin Liliths. Gleichgeschlechtlich veranlagt, verliebte sich die Reporterin des Sydney Morning Herald in die Halbvampirin und begleitete sie bei ihren Abenteuern. Nach ihrer Flucht aus Sydney baute sich Beth in Tokio eine neue Existenz auf. Sie verbündete sich mit Landru gegen Lilith unter den Nachwirkungen der magischen Pest - bis sie von Lilith, als Beth aus dem Lilienkelch trank und damit ihre Menschlichkeit verlor, beim Korridor durch die Zeit getötet wurde. Später nahm Lilith Beth' Seele in sich auf und verfügt seitdem über die Erinnerungen ihrer damaligen Freundin. (HR8/12/21/35/TH4/15/52)

METAMORPHOSE - Vampire können Fledermaus- oder Wolfsgestalt annehmen; letzteres gelingt aber erst nach einer gewissen Reife, die Lilith noch nicht erreicht hat. Normalerweise wird die Kleidung der Vampire bei der Umwandlung auf magische Weise zu Pelz. Dies trifft nicht auf Liliths Symbionten zu; er muss sich auf ein Minimum reduzieren und sich an ihren Fledermauskörper schmiegen. Die Metamorphose von Werwölfen weist Unterschiede auf: Sie können sich nur in den Tagen um den vollen Mond verwandeln, und ihre Kleidung bleibt bestehen. (TH52)

MIMIKRYKLEID - >SYMBIONT

NONA - Werwölfin und Landrus Gespielin und damit auch Liliths Feindin. Auch ihre kurze Rolle in Liliths Träumen ist eine gänzlich andere als in der Wirklichkeit ... (HR33/TH15)

PADDINGTON STREET - Hier wuchs Lilith Eden auf, nachdem ihre Eltern vor Landrus Nachstellungen aus England fliehen mussten. Sie entschieden sich für Sydney in Australien, gerade wegen der hohen Rate an Sonnentagen. Hier hofften sie auf weniger Vampire zu treffen. Nach Liliths Erwachen versank das Haus in der Paddington Street im Boden; das Gelände wurde von der hiesigen Vampirsippe eingeebnet. Um die Macht darin zu bannen, errichteten sie ein Hochhaus daruaf, dessen Fundament mit Weihwasser angerührt war. (TH2)

PARA-TRÄUMER - Die von Gott gesandte Seuche, die über die Vampire kam, und die Geburt des Kindes in einem Nonnenstift in Maine, USA, störten empfindlich das spirituelle Gleichgewicht von Gut und Böse in der Welt. Vor allem für sensible, paranormal veranlagte Menschen zeigten sich diese Schwankungen in Träumen, die Ausblicke auf deren Urheber oder in verschiedene Zukünfte boten. (TH8)

PARKER, NICK - Der Taxifahrer, der Lilith vom Friedhof, auf dem sie am Anfang ihres Weges erwachte, zum Haus 333 in der Paddington Street brachte - und ihr erstes »Biss-Opfer«. Auch ihn - wie alle Menschen, in die Lilith ihren Keim pflanzte - zog es nach seinem Ableben nach Uruk, um den Korridor durch die Zeit freizulegen. (TH15)

PATER LORRIMER - >LORRIMER, PATER

ROMANO, GEORGE - der ehemalige Chefarzt ist von Lilith gebissen worden und gestorben. Allerdings keine Dienerkreatur, da Liliths Keim eine andere Wirkung hat. Gemeinsam mit Duncan Luther legt er der Zeitkorridor in Uruk frei und folgt ihm, bis er schließlich, bei der Erfüllung von Liliths Bestimmung verbrennt. (HR29/45)

SALVAT - Großmeister des Illuminati-Geheimbundes; ein geheimnisvoller Mann unbestimmten Alters, der sich stets in eine Kutte kleidet und am Stock geht. Seine Methoden sind alles andere als christlich; um sein Ziel zu erreichen - das Gleichgewicht von Gut und Böse in der Welt -, geht er buchstäblich über Leichen. Raphael Baldacci ist sein Lieblingsschüler. (TH8)

SCOUT - >TATTOO, MAGISCHES

SECADA, BRIAN - Ein Parapsychologe, der damals selbstsicher in das Haus an der Paddington Street eindrang - und ein Opfer der dortigen Mächte wurde. Um Jahrzehnte gealtert, endete er in einer Nervenklinik. (TH15)

SECADA, DARREN - Der Sohn von Brian Secada, des Parapsychologen, der damals in das Haus in der Paddington Street eindrang, dort seinen Verstand verlor und rapide alterte. Darren wusste lange Jahre nichts vom Schicksal seines Vaters und erfuhr erst beim Tod der Mutter davon. Seither versucht er zu ergründen, was damals wirklich geschah. Nun, da das Haus wieder aufgetaucht ist, soll er es erfahren...  (TH52)

SEELENNAME - Die Arapaho-Indianer können durch eine geistige Brücke zum Adler, dem Totemtier des Stammes, dem Bösen entsagen. Dabei verbinden sich die Seelen von Vampir und Adler, und die reine Tierseele läutert das Böse, das den Arapaho noch immer zueigen ist. Jedem der Vampir-Indianer steht ein Adler zur Seite, der so eng mit ihm verbunden ist, dass beide den Seelennamen des jeweils anderen erkennen. Hidden Moons Name lautet »Creeaa« Lilith erkennt ihn, als sie sein Totemtier unter dem Einfluss der Vampirseuche tötet. Damit geht die Verantwortung des Adlers auf sie über ... (TH14)

SPIEGEL - Vampire hassen Spiegel, denn sie zeigen ihnen, dass sie im Grunde Schattenwesen sind - indem sie sie nicht zeigen. Die Gründe warum weder ein Spiegel, noch eine andere reflektierende Fläche Vampire wiedergibt, ist ungeklärt; der Sage nach besteht der Grund darin, dass Widergänger keine unsterbliche Seele mehr besitzen, also ihre Gottlosigkeit offenbar wird. Dies gilt auch für das Fehlen eines Schattens. Lilith, die zur Hälfte Mensch ist, besitzt zwar ein Spiegelbild, das aber unscharf erscheint, wie durch fließendes Wasser betrachtet. (TH14)

STORM, ESBEN (Niemandes Freund) - Ein alter Aborigine-Schamane, der Lilith seit ihrer Geburt über Jahrzehnte beobachtete, und der schließlich - wie viele, die Lilith beistanden - ums Leben kam und seither auf Traumzeitpfaden wandelt. Einer der mysteriösesten Charaktere der Serie; nicht wirklich Liliths Freund, sondern niemandem verpflichtet. Storm hielt Kontakt zu seinen Urgöttern, den Wondjinas, die ihm ein »Weiterleben« in der Traumzeit ermöglichten. Landru tötete ihn, während Storm mit Lilith auf Traumzeit-Pfaden wandelte, indem er seinen Antiquitätenladen in Brand steckte.. (HR8/14/TH15)

SYDNEY - Stadt an der Ostküste Australiens. Hierher zogen sich Liliths Eltern, Sean Lancaster und die Vampirin Creanna, zurück, um vor den Nachstellungen der Alten Rasse sicher zu sein. Hier wurde auch Lilith geboren, schlief 98 Jahre in einem magisch gesicherten Haus und erwachte schließlich zwei Jahre zu früh, um den von der Ur-Lilith bestimmten Plan zu erfüllen. Die Sydneyer Vampirsippe unter Herak (zuvor Hora) hatte in der Folge unter Liliths Erwachen am meisten zu leiden und wurde reichlich dezimiert. (TH7)

SYMBIONT - ein geheimnisvolles Wesen, das Lilith als Kleid dient, obwohl es fast jede Form annehmen kann. Einst gehörte es Creanna und wurde von ihr an Lilith weitergereicht. Der Symbiont ernährt sich von schwarzem Vampirblut und verlässt seine Wirtin bis zu deren Tod nie mehr. (HR21) 
- Ein mysteriöses Wesen, das Lilith Eden als gestaltwandlerisches Kleid und Waffe diente. Entstanden ist der Symbiont aus der Haut der Ur-Lilith. Doch wurde von den Vampiren ein Stück davon abgetrennt - und diese ungeschützte Stelle kostete die Ur-Lilith letztendlich das Leben, als die Haut auf sie zurückgekehrt war. (TH1)
- Eine der wenigen Eigenschaften, die dem Symbionten auf Liliths Haut geblieben sind, ist die Formwandlung. So dient er der Halbvampirin als »Wechselkleid« - ob Wintermantel, Abendrobe oder Negligé, es bedarf nur eines Gedankens, um die passende Garderobe zu formen. Die bevorzugte Form des Symbionten ist ein hautenges, schwarzes, wie zerrissen aussehendes Catsuit; wahrscheinlich die am einfachsten zu gestaltende Form. (TH14)

TATTOO, MAGISCHES - Ein wie eine Tätowierung aussehendes Mal, das Felidae an Lilith Eden vererbte. Sie konnte es als gestaltlose Fledermaus von ihrer Handfläche lösen und durch deren Augen sehen. Doch was man dem Scout zufügt, spürt auch sie. Mit der Erfüllung ihrer Bestimmung löste sich auch das Tattoo auf. (HR36/TH1)

THUUL - Ein bizarres Wasserwesen aus dem Schöpfungspool Gottes - eine Dimension, in die der Schöpfer all die Wesen verbannte, die ihm nicht wohlgeraten waren. Auf ihrem Weg zum Anfang der Zeit geriet Lilith Eden mit der Agrippa in diese Zwischenwelt. Im Geiste ein Bruder des Runendämons, wurde Thuul von diesem getötet, als Lilith ihm den Befehl dazu gab. (TH10)

UR-LILITH - Adams erste Frau im Garten Eden, die dem Bösen anheim fiel und von Gott verstoßen wurde. Sie verführte Eva zum Sündenfall und wurde zur Mutter des Vampirgeschlechts. Mit Hilfe der Halbvampirin Lilith Eden - einem Kind beider Welten - wollte sie sich mit Gott versöhnen. (TH1)

VAMPIRE - Noch kennt niemand ihre wahre Herkunft, doch sie leben seit Urzeiten neben den Menschen in Sippen zusammen. Der einzige Weg, einen neuen Vampir zu schaffen, besteht darin, ein Menschenkind schwarzes Blut aus dem Lilienkelch trinken zu lassen. Der Kodex verbietet Vampiren, sich gegenseitig umzubringen. Lilith verstößt dagegen und wird gnadenlos gejagt. (HR33)
- Eigentlich dürfte es nach Band 50 (TH) keine Vampire mehr geben, denn Gott hat sie von der Erde getilgt. Vampire gab es seit Anbeginn der Zeit, hervorgehend aus den Kindern, die die Ur-Lilith im Garten Eden gebar. Ihre einzige Nahrung war Menschenblut. Musste ein Vampir für längere Zeit darauf verzichten, so begann er unaufhaltsam zu altern. Tödlich für Vampire war der klassische Pflock ins Herz oder ein Genickbruch. Zwar konnten sie unter dem Licht der Sonne wandeln, dann aber ihre Kräfte nicht entfalten - so waren sie bei direkter Sonnenbestrahlung nicht zur Metamorphose fähig - und litten unter psychischen Schmerzen. Dass es trotzdem noch Vampire zu geben scheint, ist das erste große Rätsel, dass Lilith Eden lösen muss. Welche Fähigkeiten oder Schwächen diese »neuen« Vampire haben, ist noch nicht geklärt. (TH52)

VAMPIRKEIM - Eine Art magischer Virus, der beim Biss vom Vampir auf sein Opfer übertragen wird und sich in dessen DNS verankert. Erst mit dem Tod des Menschen übernimmt der Keim die Kontrolle über den Körper und lässt ihn zu neuem, unheiligem Leben erwachen: Eine Dienerkreatur ist geboren. Bis zu seinem Tod ist der Gebissene dem Vampir hörig, führt ansonsten aber ein normales Leben. Einige Sippen hielten sich in der Vergangenheit regelrechte »Herden« von Menschen, die sie nicht töteten, sondern als nie versiegende Nahrungsquelle nutzten. Der Keim wurde erst auf der Dunklen Arche mit dem Schlangenstab in der Alten Rasse etabliert; vorher kannten die Vampire weder ihn noch Dienerkreaturen. (TH10)

VAN KEES, SEVEN - Reporterin beim Sydney Morning Herald. Bisexuell veranlagt, war sie früher die Gefährtin von Beth MacKinsey, bis diese sich in Lilith Eden verliebte. Die blonde Seven ist alles andere als eine unkomplizierte Frau: wild, impulsiv, mit eigenem Kopf. (TH15/52)

WARNER, JEFF - Der Police Detektive war einer jahrhundertealten Serie von Genickbruch-Morden auf der Spur. Als er Polizeichef Virgil Codd darüber informierte, wurde er von diesem - einer Dienerkreatur der Vampire - in den Garten des Hauses geschickt, wo Lilith erwachte und wo seither etliche Menschen spurlos verschwanden. Doch Warner kehrte zurück - verändert. Nun dient er offenbar dem Haus. (HR12) 
- Ein Polizist, der auf das Treiben der Vampire in Sydney aufmerksam wurde und sich auf Liliths Fährte setzte. Nachdem das LICHT ihn übernommen hatte, wurde er zu dessen Bote und Liliths geheimnisvollem Helfer. So erlöste er den Polizeichef Virgil Codd von dessen Existenz als Dienerkreatur und machte ihn zu einem Vasallen des LICHTs. Warner war es auch, der Liliths Opfer, die sie nach dem Vampirbiss verschonte, nachträglich tötete und damit Liliths Keim aktivierte. (TH15)

WIDDERKÖPFIGE, DER - Traum-Manifestation des Kindes, das von der Nonne Mariah geboren wurde, zur gleichen Zeit, als der »Zorn Gottes« über die Vampire kam. In dieser Gestalt erschien es erst der Para-Träumerin Jennifer Sebree, einer mental begabten Malerin aus Salm's Lot, dann Lilith Eden. In seiner Traumgestalt handelt das Kind als erwachsener Charakter, was vermuten lässt, dass seine menschliche Hülle nur Tarnung oder Übergang ist. (TH8)

ZEITKORRIDOR - Schier endloser Tunnel, der im antiken Uruk (im heutigen Irak) begann und durch alle Epochen, in denen Vampire Geschichte schrieben, zurückführte bis zum Anfang der Zeit: in den Garten Eden. Nachdem Lilith ihre Bestimmung erfüllt und Gott der Ur-Lilith vergeben hatte, zerfiel der Korridor. Nur Lilith und Landru gelangten in die Gegenwart zurück: der ehemalige Kelchhüter mit der von Gott im Lilienkelch verankerten Seuche, und Lilith mit der Aufgabe, die Vampire, die von der Seuche verschont blieben, zu vernichten. (TH7)

--------------------                    --------------------

Gesamtverzeichnis aller Titel

→VAMPIRA (Teil 1 - 50, Bastei Heftroman)

→VAMPIRA (Teil 51 - 110, Bastei Taschenheft)

→DAS VOLK DER NACHT (Teil 111 ff., Zaubermond)

→VAMPIRA-LEXIKON

--------------------                    --------------------

Top 

bibliothèque des vampires