SERAPHIM

Sandra Baumgärtner

bibliothèque: Noch immer wurden nicht alle Titel der Serie für diese Sammlung gelesen. (2014)

nach oben

Titelverzeichnis

1 - Seraphim: Carpe Noctem - 2011 - Roman - Verlag Kleine Schritte, Trier - ISBN: 978-3-89968-134-5

2 - Seraphim: Mea Culpa - 2013 - Roman - Verlag Kleine Schritte, Trier - ISBN: 978-3-89968-142-0

3 - Seraphim: Veritas Obscura - 2014 - Roman - Verlag Kleine Schritte, Trier - ISBN: 978-3-89968-143-7

4 - Seraphim - Tempus Fugit - ? - Roman - Verlag Kleine Schritte, Trier - ISBN: 978-3-89968-144-4

5 - Ein besonders wagemutiger Koch - 2014 - Kurzgeschichte mit Rezept - in: Die Köche 3: Der kleine Hobbykoch - Ulrich Burger Verlag, Homburg - ISBN: 978-3-943378-16-0

nach oben

Einzelgeschichten

1 - Carpe Noctem - 2011

kleine Schritte: Die draufgängerische Resa lebt zur Zeit des gerade beginnenden 20. Jahrhunderts. Als sie in einem Park nach einer Schattengestalt sucht, wird sie unter mysteriösen Umständen in die Vampirim Seraphim verwandelt. Zuerst begreift sie nicht, was mit ihr geschehen ist. Doch dann passt sie sich den neuen Lebensumständen an, genießt ihre Schönheit und ihre übermenschlichen Kräfte. Schon bald bittet ihr Ziehvater Ludwig sie, ein von ihm entwickeltes Mittel zu testen, das Vampire gegen Sonnenlicht unempfindlich machen soll. Sera ist begeistert: So kann sie nicht nur die Freuden der Nacht, sondern auch die des Tages in vollen Zügen genießen - carpe diem, carpe noctem.
Als Sera rund 100 Jahre später auf einem Gothic-Festival der Gegenwart den charismatischen Vampir Leander trifft, wird ihr Leben und das Wissen um die eigene Vorgeschichte erschüttert. Was hat Leander mit ihrer und Ludwigs Vergangenheit zu tun? Was weiß er über Ludwigs Experimente? Wer ist Engel, wer ist Teufel? Sera ist hin- und hergerissen zwischen Freundschaft und Leidenschaft. Doch sie hegt einen furchtbaren Verdacht ... Ein Kampf gegen die Zeit, auf Leben und Tod beginnt.
(2011)

bibliothèque: Trier, 1908: Vier junge Frauen treffen sich regelmäßig in Nells Park und genießen das Leben, selbst als die Zeitungen bereits deutlich vor einem unbekannten Phantom warnen. Resa, eine der vier Frauen, bleibt eines Abends neugierig zurück und wird zur Vampirin Seraphim.
Fast langweilig muten die nächsten hundert Jahre an: Sie nimmt an den Experimenten ihres Erschaffers teil, um dem Sonnenlicht zu trotzen und genießt heimlich mit den beiden anderen Probanden der Experimente das Leben. Bis sie zum Wave-Gotik-Treffen 2008 nach Leipzig fahren. Denn dort treffen die drei auf Leander, der sich als ehemaliger Probant Ludwigs zu erkennen gibt. Während leise die Liebe zwischen Seraphim und Leander gedeiht, gehen die beiden zugleich der Frage nach, ob noch mehr hinter den Experimenten des verschlossenen Ludwig steckt, als er selbst zugibt. Geht es ihm am Ende gar darum, alle Vampire zu vernichten?
Der Roman wird als Gothic-Roman angekündigt. Doch, was ist er, ein Gothic-Roman (Literaturgenre) oder ein Roman aus der Welt der Gothic (Subkultur)? Nun, ein Schauerroman im bekannten Stil des 18./19. Jahrhunderts ist es definitiv nicht und die (melancholischen und teilweise recht witzig-frechen) Bezüge zur Subkultur des 21. Jh. sind nicht zu überlesen. Frage beantwortet.
(2012)

nach oben

2 - Mea Culpa - 2013

Sandra Baumgärtner: Was passiert, wenn eine schwache Sterbliche und ein mächtiger Vampir gemeinsam einen hinterhältigen Komplott gegen Seraphim und Leander schmieden?
Mit dem unbeherrschten Missbrauch des Blutspenders René handelt sich Dana nicht nur Ärger mit ihrem Bruder Leander ein, sondern leistet auch dessen rachsüchtigem Widersacher Lucijan Davorin unbeabsichtigt einen Frondienst. Doch ihr Fehltritt ist nur die Ouvertüre zu einem grausamen Schauspiel. Ein mysteriöser Voodoo-Priester, dreiste Diebstähle und zuletzt das Verschwinden des einzig verbliebenen Blutspenders verwandeln das ruhige Leben von Seraphim und Leander immer mehr in eine Tragödie. Eine Tragödie mit tödlichem Ausgang…
(2011)

kleine Schritte: Seit Seraphims Weggang aus Trier sind einige Monate vergangen und Ruhe ist eingekehrt in ihr neues Leben in Marburg. Leander bittet sie um eine Praecantara, ein spezielles Bündnis zwischen Vampiren, das vor den drei Seelenwägern geschlossen wird. Seraphim zögert. Soll sie diesem Bündnis zustimmen? - Derweil kreuzen sich in Trier die Wege von alten Bekannten und von Widersachern der beiden. Ein tödliches Unheil braut sich zusammen ... (2011)
Das attraktive Vampirpaar Seraphim und Leander genießt ein sorgenfreies und luxuriöses Dasein inmitten eines großen Freundeskreises aus Vampiren - und Menschen. Zu jenen zählen René und Aniko, die ihnen als menschliche Blutspender zu Diensten sind und ihnen auf diese Weise eine kultivierte Nahrungsaufnahme mit Stil ermöglichen.
Zwischen der frechen Sera und dem selbstbewusste-charmanten Leander prickelt es gewaltig. So ist es kein Wunder, dass Leander seine Angebetete um eine Praecantara bittet - einen eheähnlichen Bund für die Ewigkeit. Zeitgleich und beinahe unbemerkt geschehen seltsame Dinge, die die heile Welt der beiden immer mehr ins Wanken bringen. Niemand weiß so recht, ob Dana, Leanders exzentrische Schwester hinter allem steckt. Was weiß sie über die dunkle Vita ihres Bruders?
Seraphim kann sich nicht entscheiden, ob sie die Praecantara mit Leander eingehen soll, zumal ihr sein beharrliches Schweigen über einen Zwischenfall, der sich vor ihrer gemeinsamen Zeit ereignete, Sorgen bereitet. Doch längst hat ein alter Bekannter aus Leanders Vergangenheit die Bühne betreten - Davorin Lucijan, ein blutrünstiger und arglister Vampiir alter Schule. Ohne dass sie es bemerken, macht er alle Beteiligten zu willenlosen Schafiguren in einem tödlichen Spiel ...
(2013)

bibliothèque: Sera und Leander genießen ihre gemeinsame Zeit als sie Besuch von Dana, Leanders Schwester, und ihrem Gefährten Raoul, Seras altem Freund. Beide Paare beschäftigen sich mit ihrer Praecantara, einem Versprechen, das über den Tod des einen hinaus Wirkung hat, wobei sich sowohl Seraphim wie auch Raoul, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, zurückhaltend zeigen. Zugleich wird ein alter Bekannter Leanders an diesen durch einen Zufall wieder erinnert, und er erinnert sich auch an den Schmerz, für den Davorin allein Leander verantwortlich macht. So beginnt er einen perfiden Plan in die Tat umzusetzen, an dessen Ende nur noch die Seelenwäger eingreifen können …
Bis zum Eingreifen der Seelenwäger und ihrem „alles wieder gut machen“ ist dies ein Roman, der eine ausgewogene Mischung von Liebe und Verrat, Gefühl und Action bietet. Die letzten Seiten sind dann verliebte heile Welt. Aus meiner Sicht eher Schade, doch - und das sehe sogar ich ein - ein toter Leander wäre nicht gerade förderlich für die Weiterführung der Liebe zwischen Leander und Sera.
(2014)

nach oben

3 - Veritas Obscura - 2014

kleine Schritte: »Unaufhaltsam und zäh wie der Strom flüssigen Magmas breitete sich der dunkelrote Teppich zu meinen Füßen aus. Voller Verlagen schaute ich dem Spektakel zu, spürte die Wärme und die Energie, die von der Flüssigkeit ausging. Der betörende Duft des Blutes stieg mir in die Nase und vernebelte mir die Sinne. Dennoch war ich nie klarer bei Verstand.
Ich war auf die Jagd gegangen, hatte getötet und es genossen. Ich hatte mein Opfer bis zum letzten Tropfen ausgesogen und bereute nichts. Mit einem letzten Blick auf den Kadaver unter mir richtete ich mich auf und zog als neugeborener Todesenegel hinaus in die ahnungslose Welt.«
(2013)
Die schöne Vampirin Seraphim verändert sich, seltsame Dinge geschehen mit ihr. Auch Leander, der starke und charismatische Vampir an ihrer Seite, kann ihr nicht helfen. Trägt Ludwig tom Brook, ihr Kreator, die Schuld daran? Muss sie gar um die Precantara mit Leander fürchten?
Die düstere Wahrheit über Seraphims Vergangenheit liegt tief unter einem maroden Bahnhof verborgen. Getrieben vom Wunsch, endlich alles über ihre Erschaffung zu erfahren, sucht sie nach alten Aufzeichnungen und begibt sich damit in ein riskantes Abenteuer.
Manchmal schmerzt die Wahrheit nur, manchmal jedoch ändert sie alles auf einen Schlag.
(2014)

bibliothèque: Seraphim hat ein Manko, noch nie hat sie sich selbstständig Nahrung gesucht, war immer von der Versorgung durch andere abhängig. Doch neuerdings möchte sie Jagen und ihre Beute zur Strecke bringen. Dies findet Sera verwirrend, ungewohnt und unheimlich anregend. So unheimlich, dass sie noch nicht einmal Leander davon erzählt. Doch der Drang wird übermächtig und so kann sie es bald nicht mehr verheimlichen. Seraphim ahnt zwar, dass die Experimente ihres Schöpfers Ludwig tom Brook für ihr bisheriges unbissiges Verhalten verantwortlich sind, aber die ganze Wahrheit, die sie in den Aufzeichnungen im alten Labor finden, stellt alles andere in den Schatten.
Hier bekommen selbst die gnadenlosesten Gutvampire ihre Ecken und Kanten, was sie deutlich sympathischer macht. Dass allerdings die lang angekündigte Praecantara zwar stattfindet, aber eher als Cliffhanger für den nächsten Teil genutzt wird, hat zumindest mich etwas irritiert.
(2015)

nach oben

 4 - Tempus Fugit - Sandra Baumgärtner - ?

kleine Schritte: Menschen kommen und gehen - Vampire aber bleiben. Ludwigs Warnungen wirken immer noch in Seraphim nach. Sie weiß um die Wahrheit, die in den Worten ihres Erschaffers liegt. Und doch handelt sie gegen sie. Die Nähe zu Menschen ist bequem, bringt ihr Schutz und Nahrung. Aber zunehmend gärt in Seraphim ein wilder Hass auf diese Abhängigkeit. Sie ist eine den Menschen überlegene Vampirin. Sie will diese Überlegenheit ausspielen. Sie will richtig auf die Jagd gehen.
Ein verhängnisvoller Tag, Dinge geschehen, die so niemand wollte. Nichts ist mehr so, wie es war. Und Seraphim ist daran nicht ganz unschuldig ...
(2014)

nach oben

5 - Ein besonders wagemutiger Koch - Sandra Baumgärtner - 2014 - in: Die Köche 3 - Der kleine Hobbykoch

bibliothèque: Luigi Mariotti, Chefkoch im Hause Leander Kayrans, verrät bei einem geheimen Treffen wie er die Damen der Feste seines Arbeitgebers vor nachhaltigem Schaden bewahrt. Eigentlich hätte damit das Rezept für die „Arrividerci-Vampiro-Aioli“ (AVA) streng gehütetes Geheimnis bleiben sollen ... Doch da diese Aioli für die Vampire keine weiteren Nachteile mit sich bringt, außer dass diese später hungrig das Fest verlassen müssen, dürfte Leander ihm vielleicht irgendwann verzeihen. (2014)

nach oben

Autorin

Sandra Baumgärter - Geboren 1970. Studierte Innenarchitektur. "Seraphim: Carpe Noctem" war ihr erster Roman. Sie tritt auch als "böse Vampiröse" auf.

nach oben

Titelgalerie

nach oben

weiterführende Links

Ein besonders wagemutiger Koch erschienen in: Die Köche 3 - Der kleine Hobbykoch - Ulrich Burger (Hrsg.) - 2014

mehr von S. Baumgärtner: Vampi. Die kleine Vampirfledermaus - 2014

nach oben

Handlungsorte

Trier, Sommerau, Leipzig, Marburg (alle BRD)

nach oben

Vampire
Die vorliegenden Angaben beziehen sich auf die Bände 1 bis 3.

Seraphim - als Resa Pauli am 19. Januar 1884 (so steht es auf ihrem Grabstein) oder im Jahr 1887 (so steht es in Ludwig tom Brooks Aufzeichnungen) geboren. Zum Vampir mit dem Namen Seraphim, kurz: Sera, wurde sie 1908 durch Ludwig tom Brook in Trier, der in ihr die Wiedergeburt seiner Frau Barbara zu erkennen glaubt. Bei diesem lebte sie zunächst und nahm als Probandin an seinen Experimenten zum Ertragen des Sonnenlichtes teil. Da sie sich selbst nicht überwinden konnte, das Blut aus den Opfern zu trinken, wurde sie von Ludwig mit menschlichem Blut versorgt. Pfingsten 2008 lernt sie in Leipzig Leander kennen und erfährt, dass er an ihrer Wandlung nicht unbeteiligt war. Sie lernt ihn lieben und gemeinsam gehen sie der Frage nach, ob Ludwig eventuell den Untergang aller Vampire plant.

Leander Kayran - geboren 1864 als Sohn eines Grundbesitzers in Trier. Er leidet an einer tödlichen Erkrankung und wird durch Xavier Merbour zum Vampir. Jahre später, zurück in Trier, trifft er auf Ludwig und wird Probant seiner Experimente. Dabei deckt er auf, dass Ludwig die Vernichtung aller Vampire plant und trennt sich 1908 von ihm. Zu dieser Zeit sieht er auch das erste Mal Resa und verliebt sich in sie. Erst 2008 trifft er sie zufällig wieder und die beiden werden ein Paar. Gemeinsam decken sie die geheimen Absichten Ludwig tom Brooks auf.

Dana Kayran - auch "Ruby". Leanders Schwester. Als Sterbliche trieb sie sich Nachts in üblen Gegenden herum, um ihren Vater zu ärgern. Dabei wurde sie zum Vampir. Sie wählt sich Raoul de la Cueva zum Gefährten, kauft mit ihm das elterliche Schlösschen in Trier und bietet ihm die Praecantara an.

Raoul de la Cueva - Der Spanier ohne Erinnerungen an seine Vorgeschichte wird durch Ludwig tom Brook Vampir und Probant bei dessen Experimenten. Nach dessen Tod trifft er auf Dana Kayran und wird ihr Gefährte. Als sie ihm die Preacantara anbietet, lehnt er zunächst ab.

Gabriel - der 'Seelenwäger' kann die Uhr des Lebens in beide Richtungen verstellen.

Raphael - einer von drei 'Seelenwäger', der obersten Justiz der Vampirwelt. Er besitzt die Gabe der Weissagung und bestimmt wer stirbt und lebt. Er tötet nach seinem Urteil mit der Macht der Stimme.

Uriel - 'Seelenwäger', mit der Macht die Zukunft zu gestalten.

Davorin Lucijan - zu Beginn des 20. Jahrhunderts lebt er in Mexiko, wo er von Leander und dessen Schöpfer Xavier Merbour besucht wird. In Davorins Haushalt leben viele Frauen zur Nahrungsaufnahme des Vampirs; einzig die sterbliche Lorena ist davon ausgenommen, da Davorin in sie verliebt ist. Doch Lorena verliebt sich in Leander, der der Situation entflieht und nach Deutschland zurückkehrt. In der Folge wird Lorena von Davorin getötet und der Vampir macht Leander dafür verantwortlich. - Anfang des 21. Jahrhunderts trifft Davorin in Trier zufällig auf Mathilda, die ehemalige Putzhilfe in Leanders Haushalt. Sie wurde entlassen, da sie sich mit Seras Stellung im Haus und Herzen Leanders nicht abfinden wollte und bietet nun Davorin Informationen über an, um endlich im Gegenzug endlich selbst Vampirin zu werden. Diese Informationen geben Davorin die Möglichkeit für den Tod Lorenas zu rächen. Zunächst gehen Leander und Sera in die geschickt aufgestellte Falle, die mit Leanders Tod endet. Doch dieses Schicksal liegt nicht im Interesse der Seelenwäger, die die Zeit zurückdrehen und Davorin der Vernichtung zuführen.

Kenneth Keir Mac Millan - Freund Leander Kayrans. Der Schotte lebt bei Kirriemuir.

Ludwig tom Brook - geboren 1639 in Trier (nach anderen Quellen im 16. Jahrhundert). Der vierte Sohn von insgesamt sieben Kindern. Nach dem Pesttod seines Vasters und seiner älteren Brüder übernahm er den Krämerladen seines Vaters und heiratete Barbara. Ihr gemeinsamer Sohn Jonathan stirbt zeitig und seine Frau wird durch die Inquisition als Hexe verbrannt. Nachdem er zum Vampir wurde beschäftigte er sich lange Zeit vorgeblich mit der Erfindung und Verbesserung eines Mittels, um das Sonnenlicht für Vampire erträglich zu machen. In Wahrheit suchte er nach einem Mittel zur Rückwandlung in einen Menschen und damit zur Vernichtung der Vampire. Nach dem Tod Simons wird er durch die Seelenwäger gerichtet.

Simon Trier - wurde am Moselufer zum Vampir und wenig später von Ludwig aufgelesen. Anschließend nimmt er als Probant an Ludwigs Experimenten teil. Als er bemerkt, dass Ludwig nicht nur das Mittel zum Ertragen des Sonnenlichts verbessern will, ist es für ihn bereits zu spät und er verendet in einem unterirdischen Kanal in Trier.

Xavier Merbour - In der zweiten Hälfte des 19. Jhs u.a. in Trier. Schöpfer Leander Kayrans und mindestens bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts dessen Mentor.

 

nach oben

bibliothèque des vampires