bibliothèque des vampires : Literatur   

DAS GRAB DES VAMPIRS (Child of the Night)

Patricia Bow - 1996

 Berlin: Cora, 1998 - Mystery #153

Cora: Als Jessie und ihre Freunde erkennen, dass Lucan nicht nur der Sohn des unheimlichen Dr. Xavier ist, sondern genau wie er ein Vampir, scheint es zu spät: Jessies Blut hat sich mit dem von Lucan vermischt, als sie beide sich bei dessen Befreiung verletzten - und in dem Maß, wie Jesse jene verräterischen Veränderungen an Lucan bemerkt, beobachtet sie solche auch an sich selbst. Noch widersteht sie der schrecklichen Gier nach Menschenblut, kämpft sie gegen das Verlangen ganz zu Lucan zu gehören - doch wenn sie Lucan im Kampf gegen den Vater beistehen will, bleibt ihr keine andere Wahl ... (1998)

bibliothèque: Eher zufällig befreien Jesse, Marianne und Pete Lucan, der von seinem Vater gefangen gehalten wurde. Doch Lucan weist mysteriöse Eigenarten auf, die auch Jesse, deren Blut sich bei der Befreiungsaktion mit dem Lucans vermischte, zunehmend an sich selbst bemerkt. Als klar wird, das Lucan ein Vampir ist, bietet Marianne ihm im Austausch für eine glückliche Familie ihr Blut und wird ebenfalls infiziert. Jesse und Pete nehmen den Kampf gegen das Unheil auf und es gelingt ihnen schließlich gemeinsam den Fluch der Xaviers zu zerstören. Doch das Böse, welches unscheinbar im Hintergrund die Fäden zog, ist damit noch lange nicht besiegt ...
Hier begegnet uns eine seltene Mischform: neben den üblichen Eigenschaften eines Vampirs (kein Sonnenlicht, Blutaufnahme, Stärke, Schnelligkeit etc.) ist hier die Einverleibung der Nachkommen - die Übernahme des jüngeren Körpers und die Unterwerfung dessen Seele - bei Vollmond ein wesentlicher Zug, der die Unsterblichkeit neu definiert.
(2017)


Autorin

Patricia Bow - In Deutschland erschienen eine Reihe ihrer Mystery-Erzählungen in den "Mystery"-Heften des Cora-Verlages. - Kanada

Übersetzung: Elisabeth Hartmann


weiterführende Links

mehr aus der Reihe Mystery : Mystery - Romanreihe - seit 1986.


Handlungsorte

Dunsmere (vermutl. USA)


Vampire

Lucan Xavier - kurz vor seinem 16. Geburtstag gelingt ihm mit Hilfe der Freunde Jessie, Marianne und Pete die Flucht aus der Gefangenschaft bei seinem Vater. Unbeabsichtigt steckt er Jessie an und absichtlich Marianne, bevor er von seinem Vater einverleibt wird.

Gabriel Xavier - lebte in den Niederlanden als er 1567 an dem Fluch, der Menschen seit 1912 gern mit Porphyrie erklärt wird, erkrankte. Seit dem nimmt er die Lebenskraft seines Nachkommen in sich auf und wechselt zugleich in dessen Gestalt. Damit ist er quasi unsterblich. Doch Jesse und Pete gelingt es, sein Grab ausfindig zu machen und seine ursprünglichen sterblichen Überreste mit Salz für immer zu vernichten.

August Xavier - Doktor, Dozent und Vater von Lucan Xavier. Er forscht angeblich an der Krankheit Porphyrie. Tatsächlich ist er zu dieser Zeit aber schon lange die aktuelle Erscheinungsform des Gabriel Xaviers.

Marcus Xavier - offiziell Vater von August Xavier; auch sein Körper wurde von Gabriel Xavier übernommen.

Willem Xavier - geboren 1798 in Rotterdam, gestorben 1856 in Dunsmere. Auch von ihm stahl Gabriel Xavier Körper, Lebenskraft und Seele.