Die KLEINE SCHULE DER VAMPIRE

Jackie Niebisch

1985

"Es gibt nichts gutet, außer es blutet!"
"Kruzifix noch mal! Gegen dieses Buch stinkt selbst Knoblauch vergebens." Polidori, Prof. für Vampirologie (rororo)

→ Die Prüfung

 

Die fünf Vampirkinder Fletscher, Krümel, Zähnchen, Tinto und Olliver besuchen die Abschlussklasse der Ganznachtsschule für Vampire. Leiter der Einrichtung ist Ollivers Vater, Graf Lester. Dass Olliver beim Anblick von Blut sofort in Ohnmacht fällt freut weder seinen Vater noch die Prüfungskommission. Doch Olliver hat den Tag mit einer wärmenden Sonne erlebt und auch seinen Freunden gezeigt. (Kerel)

nach oben

Fletscher - Schüler an der Kleinen Schule der Vampire. Mindestens 60 Jahre alt.

Olliver Lester - genannt Ollie, kann kein Blut sehen und fällt dann sofort in Ohnmacht. Er besucht die Ganznachtsschule der Vampire, an der sein Vater Graf Lester der Leiter ist. In dem Schloss leben ebenfalls noch seine Großeltern Ernie und Fredericke. Aus Versehen überrascht erlebt er einen Sonnentag und beantwortet dadurch die Frage in der mündlichen Abschlussprüfung angeblich falsch. Zum Leidwesen seines Vaters schließt er daher die Schule nicht erfolgreich als "Vampir" ab, sondern bekommt nur ein Teilnahmezeugnis.

Krümel - der Kleinste in der Abschlussklasse der Kleinen Schule der Vampire.

Zähnchen - mit seinem Liebesgedicht kann er die Schule der Vampire erfolgreich abschließen.

Tinto - Schüler der Abschlussklasse der Schule für Vampire.

Lester, Graf - Leiter der Ganznachtsschule für Vampire. Sein Sohn Oliver fällt durch die Abschlussprüfungen und so muss er all seine Beziehungen einsetzen, damit dieser ein Teilnahmezeugnis bekommt.

Oxford - Lehrer an der Ganznachtsschule für Vampire von Graf Lester.

Nestor - Hüter des Schlafsaals der Ganznachtsschule der Vampire. Er trägt dafür Sorge, dass die kleinen Vampire vor Sonnenaufgang in den Särgen liegen. Zumindest zweimal gelingt ihm dies jedoch nicht.

Eisenbluth, Dr. - Der Mediziner ist ein großer Freund der Blutabnahme. Von Psychologie hält er allerdings nicht viel. Bei der Behandlung von Ohnmachtsanfällen beim Anblick von Blut scheint seine Abneigung gegen psychologische Therapie auch gerechtfertigt.

Henry, der Durstige - gewann durch das Trinken von 5 Litern Blut im Jahr 1642 eine Wette und erwarb dadurch das Schloss in dem heute die Familie Lester wohnt und die Ganznachtsschule von Graf Lester untergebracht ist.

Ernie Lester - Großvater von Olliver Lester. Er ist mit seiner Frau Fredericke bereits seit über 250 Jahren verheiratet.

Fredericke Lester - Großmutter von Olliver Lester. Ist mit ihrem Mann Ernie bereits seit über 250 Jahren verheiratet.

Transsilvia, die Bläuliche - gilt als seit über 400 Jahren als bedeutendste lebende Dichterin der Vampirwelt.

Charlie, der Schreckliche - unterlag in einer Wette im Jahr 1642 Henry dem Durstigen.

Artschibald, der Gräuliche - führte die erste transsilvansiche Schulordnung ein.

Edgar, der Abscheuliche - führte das Notensystem an Vampirschulen ein.

nach oben

 

bibliothèque des vampires