KISS LOUNGE

Alexander „Lex“ Wohnhaas

2008

periplaneta, Berlin, 2009
ISBN: 978-3-940767-36-3

»Ist es nicht das, was wir hören wollen, was wir uns alle wünschen? Die Liebe einer so phantastischen Frau, die wir für unerreichbar halten, viel zu gut für uns, viel zu perfekt. (S. 75) …
"Glaubst du im Ernst, ich würde mich auf jemanden einlassen, der warmes Blut einem anständigen, kühlen Bier vorzieht? Nie im Leben!"« (S. 90)

periplaneta: Von Alkohol und Langeweile getrieben, überredet von einem ominösen Fremden, kutschiert von einem durchgeknallten Punk, entdecken Robert und sein Freund Tom die Kiss Lounge. Dieser Ort ist so verlockend wie eine freizügige Dirne, so laut wie das härteste Heavy Metal Konzert und so verrucht, wie die wildesten Träume eines unverbesserlichen Frauenaufreißers. Für die beiden Freunde öffnet sich ein wollüstiges Paradies schmutziger Männerphantasien, doch sie ahnen nicht, welchen Preis sie für dieses Vergnügen bezahlen müssen …
"Kiss Lounge" ist eine packende Story, die Elemente klassischer Gruselgeschichten und moderne Szene-Literatur miteinander verbindet.
(2009)

bibliothèque: Auf der Suche nach dem nächsten amourösen Abenteuer treffen die Freunde Robert und Tom auf Klod, der ihnen den Club der Clubs, die Erfüllung aller Träume verspricht. Ein "Nein" kommt also nicht infrage und nach einem abenteuerlichen Ritt landen sie in der "Kiss Lounge" und dieser wird jeder ihrer Erwartungen mehr als gerecht: Drinks, Frauen, den Kuss der Küsse und die große, die einzige Liebe. Doch Robert erwacht kurz aus dem Taumel der Gefühle und des Alkohols und sieht die Wahrheit hinter der Fassade … und kämpft um sein Leben.
Der Alptraum einer Nacht wird zu einem halben Jahr und Robert kann vor seinem Tod noch die Geschichte dieser Nacht einem alten Bauern erzählen.
Dieser Roman ist das Pendant zu den in der Vampirliteratur bekannten Frauenromanen; er erzählt von Sex, Gier und Liebe, von Jagd, Schmerz und Alkohol und kommt ohne klassisches Happy End aus - ein Männerbuch eben.
Als Zugabe gibt es in dem vorliegendem Buch - der Roman wurde erstmals 2008 veröffentlicht - die Kurzgeschichte "Die verschwundene Prinzessin" - ein vampirloses Märchen über die Auswirkungen, wenn der Kaiser feststellen muss, dass eine Tochter verschwunden ist - und das "Handbuch zum richtigen Umgang mit Untoten", in dem der Autor über die Chancen und Risiken bei einer Begegnung mit einem Vampir referiert. Beide Zugaben liest Alexander Wohnhaas auf der ebenfalls beiliegenden CD selbst vor.
(2014)

nach oben

Titelverzeichnis

1 - Kiss Lounge

2 - Die verschwundene Prinzessin

3 - Handbuch zum richtigen Umgang mit Untoten

nach oben

Autor

Alexander "Lex" Wohnhaas - deutscher Sänger, Texter, Autor, Sprecher, Moderator.

nach oben

Handlungsorte

irgendwo in Oberbayern

nach oben

Vampire

Tom - Freund von Robert; gemeinsam werden sie von Klod in die Kiss Lounge geladen. Dort verbeißt sich Chantal in ihn und er wird zum Vampir. Als er sich nun auf seinen Freund Robert strürzen will, beendet ein Bambuspfahl sein kurzes untotes Dasein.

Klod - eigentlich Klodwig, sieht aus als wäre er Ende 20, Anfang 30. Organisiert immer wieder neues, männliches Publikum für die Kiss Lounge.

Marleen - Garderobiere in der Kisss Lounge

Marbella, Solange, Betsy - die Einlasskontrolle der Kiss Lounge. Dabei wirkt Marbella wie ein weiblicher Methusalem, Solange ist mittleren Alters und spindeldürr und Betsy erscheint als elf- oder zwölfjähriges Kind in höchst aufreizender Kleidung.

Rose - Bedienung in der Kiss Lounge

Anastasia - eine der Damen in der Kiss Lounge, die alle Männerphantasien wahr zu machen versprechen und es doch nur auf das Blut ihrer Beute abgesehen haben. Die Sonne vernichtet sie, nachdem sie den flüchtigen Robert unvorsichtiger Weise in das Tageslicht verfolgt.

Chantal - eine der Damen in der Kiss Lounge, die alle Männerphantasien wahr zu machen versprechen und es doch nur auf das Blut ihrer Beute abgesehen haben. Sie wird von Robert vernichtet.

 

nach oben

bibliothèque des vampires