PEEPS

Scott Westerfield

PEEPS - So süß, dass ich ihn fressen musste
(PEEPS, aka: Parasite Positive, V-Virus)
2005

Kosmos: Ich sah, warum es in allen Legenden heißt, sie wären schön: Zart schimmert die Skelettstruktur unter der Haut durch, die bei ihnen immer makellos ist. Und dann haben Peeps so einen intensiven Blick. Wegen der Anpassung an die Dunkelheit sind ihre Pupillen riesig, die Haut außen herum ist zurückgezogen, so dass mehr von den Augäpfeln freiliegt. Wie botoxbehandelte Filmstars haben sie immer einen erstaunten Blick und blinzeln so gut wie nie.
Einen kurzen und entsetzlichen Moment lang glaubte ich, ich wäre wieder in sie verleibt. Aber das war bloß der unersättliche Parasit in mir.
(2008)

bibliothèque: Vampire sind nichts anders als Parasiten-Positive, kurz "Peeps". Die Veränderungen, die die winzige Spore im menschlichen Organismus und ganz besonders im Gehirn verursacht, sind der Stoff, aus dem die alte Legenden sind. Da ist unter anderem der unbändige Hunger auf Fleisch, so dass der Satz "Ich habe dich zum fressen gern!" nicht nur symbolisch zu verstehen ist. Auch entwickeln Peeps einen Hass auf alles, was sie einst liebten - und Superkräfte. Auch Cal Thompsom, seit über einem halben Jahr selbst infiziert, muss das Lernen. Doch zeigen sich die parasitären Auswirkungen bei ihm nicht so, wie im Lehrbuch beschrieben. Ein Zufall, oder gibt es da ein Geheimnis hinter dem Geheimnis der Night Watch?
In diesem Buch geht es vordergründig nicht um die große Liebe (die Cal trotzdem findet, oder eher sie ihn) und das ewige Leben (kein Peeps ist unsterblich, nur seehr langlebig). Im Mittelpunkt stehen der Parasit, oder besser: die Parasiten, und die Dualität von Gut und Böse. Ein erfolgreich abgeschlossener Bio-Leistungskurs mit einem begeisterten Parasiten-Fan als Dozenten ist zur Lektüre nicht zwangsläufig nötig. De Autor übernimmt da gerne eine Kurzversion in jedem zweiten Kapitel. So entstand eine junge, witzige Jagd durch die Tiefen der Evolution, des Erdreichs, der Andersartigkeit, der Verwaltung und der Liebe - geeignet nicht nur für Katzenliebhaber.
(2011)

→ So süß, dass ich ihn fressen musste

→ Die letzten Tage

-----

 

Autor

-----

Handlungsort

Vampire

-----

KosmosVerlag

Bd. 1: ISBN: 978-3-440-11485-8

Bd. 2: ISBN: 978-3-440-11552-7

 

-----

PEEPS - Die letzten Tage
(The Last Days)
2006

Autor

Scott Westerfeld - geboren 1963 in Texas. Lehrer, Komponist, Software-Designer und Schriftsteller für Jugendliche und Erwachsene. Er lebt Sydney und New York.

nach oben

Handlungsorte

New York (USA)
Hobroken, New Jersey (USA)

nach oben

Vampire

Peeps - Kurzform der Parasiten-Positiven. Ausgelöst wird die vampirische Entwicklung durch Echinococcus cannibillus (kurz "der Parasit"), eine winzige Spore, die im Körper wächst und Muskeln, Sinne und Verstand der Betroffenen verändert. In einer der aggressivsten Auswirkungen wird der Betroffene zum Tier, zum Killer.

Cal Thompson - Der aus Texas stammende 18jährige wird wegen seines "süßen Akzentes" unmittelbar nach seiner Ankunft in New York von Morgan verführt, entjungfert und infiziert. Dies war aus ihrer Sicht eher ein "Unfall" änderte aber nichts an der Infektion. Cal, der nicht die üblichen Nebenwirkungen eines Peeps zeigt, schließt sich der Night Watch New Yorks an und jagt die von ihm unbeabsichtigt infizierten Ex-Freundinnen. Erst als er Lace kennenlernt, gelingt es ihm hinter das Geheimnis seiner Infizierung und speziellen Art zu kommen.

Lace - eigentlich Lacey, Mitte Zwanzig. Sie bewohnt in New York ein Appartement aus dem die Vormieter unter mysteriösen Unständen von der Bildfläche verschwanden. Sie lernt Cal kennen, als der auf der Suche nach Morgan ist. In ihrer Wohnung findet sich an der Wand ein Spruch geschrieben mit Blut und Knorpel, weshalb sie erst einmal zu Cal zieht. Dort wird sie von seinem Kater infiziert. Damit steht einem vertrautem Umgang mit Cal nichts mehr im Weg.

Morgan Ryder - vom alten Stamm der Peeps, versucht sie beim Erwachen der alten Mächte eine Armee von Peeps zu deren Bekämpfung aufzustellen. Dass sie Cal infizierte, war nicht Teil ihres Plans.

Sarah - zum Peep geworden durch Cal, dessen erste Freundin sie war. Er fing sie auch ein und übergab sie der Therapie.

Dr. Prolix - sie lebt in einer Blase, damit sich z.B. die Pocken, die mit ihrer Atmung ausgestoßen wird, sich nicht unkontrolliert verbreiten. Sie ist über 500 Jahre alt und Cal's Schrink.

Mary Mallon - sie wurde durch ihren Parasiten so konfus, dass sie lange nicht merkte, dass sie alle mit Typhus infizierte.

Marla - von Cal infiziert und anschließend der Night Watch übergeben.

Chip - arbeit im Archiv der Night Watch.

Patricia und Joseph Moore - vermutlich durch eine Katze infiziert.

Angela Dreyfus - die 34jährige lebte auf dem gleichen Flur wie Morgan und wurde dort infiziert.

nach oben

bibliothèque des vampires