bibliothèque des vampires : Literatur   

ICH BIN LEGENDE

Richard Matheson - 1995 - Anthologie

 Heyne, München, (3.) 2008 - ISBN: 9783453501553

Heyne: Der letzte Mensch auf Erden - Robert Neville lebt als letzter Mensch auf Erden in einer Welt von Vampiren. Nachts verbarrikadiert er sich in seinem zu einer Festung ausgebauten Haus, tagsüber durchstreift er das Land der Toten auf der Suche nach Nahrung und Waffen. Doch die Vampire können warten ...
Die Neuausgabe des legendären Vampirklassikers jetzt mit zehn zusätzlichen Geschichten ...
(2008)

bibliothèque: Neben der Titelstory finden sich hier noch zwei weitere Vampirgeschichten und insgesamt ein Querschnitt durch Mathesons (Shortstory-)Werk: SciFi, Horror, (schwarzer) Humor, Psycho.
Im Folgenden werden an dieser Stelle jedoch nur die Erzählungen mit Bezug zum Vampirthema näher betrachtet.
(2017)


Titelverzeichnis

1 - Ich bin Legende (I Am Legend) - Richard Matheson - 1954

2 - Verborgene Talente (Buried Talents) - Richard Matheson - 1987

3 - Die unlängst Verschiedene (The Near Departed) - Richard Matheson - 1987

4 - Beute (Prey) - Richard Matheson - 1969

5 - Hexenkrieg (Witch War) - Richard Matheson - 1951

6 - Totentanz (Dance of the Dead) - Richard Matheson - 1954

7 - Ein weißes Seidenkleid (Dress of White Silk) - Richard Matheson - 1951

8 - Irrenhaus (Mad House) - Richard Matheson - 1952

9 - Die Bestattungsfeier (The Funeral) - Richard Matheson - 1955

10 - Aus den Schatten (From Shadowed Places) - Richard Matheson - 1960

11 - Von Mensch zu Mensch (Person to Person) - Richard Matheson - 1989


Vampirerzählungen

1 - Ich bin Legende (I Am Legend) - Untertitel - Richard Matheson - 1954 - bearbeitet 1982

Heyne: Der letzte Mensch auf Erden - Robert Neville lebt als letzter Mensch auf Erden in einer Welt von Vampiren. Nachts verbarrikadiert er sich in seinem zu einer Festung ausgebauten Haus, tagsüber durchstreift er das Land der Toten auf der Suche nach Nahrung und Waffen. Doch die Vampire können warten ... (2008)

bibliothèque: Er ist der letzte Mensch auf Erden. Doch die anderen wollen nicht, das es so bleibt  ... Innerhalb von drei Jahren übertrugen Moskitos eine tödliche Seuche auf die Menschheit, doch die Toten erheben sich wieder als Vampire. Nur Robert Neville scheint immun gegen diese Krankheit und er verbarrikadiert sich in Los Angeles. Besonders sein ehemaliger Nachbarn, ebenfalls ein Opfer der Seuche und nun Nevilles schärfster Gegner, setzt nachts auf Psychoterror, während tagsüber Neville auf der Suche nach Nahrung auch den einen und anderen Vampir vernichtet. Dann trifft Neville auf eine Frau. Doch, obwohl sie im Sonnenlicht existieren kann, ist sie ebenfalls infiziert. Sie kam als Spionin zu Neville, der auf einem seiner Streifzüge ihren Mann vernichtete und berichtet nun, dass es einigen Infizierten gelungen ist, mittels eines Medikamentes den Tod zu vermeiden. In einem großen Kampf vor Nevilles Haus schlagen die "lebenden Vampire" die "toten Vampire". Dabei wird auch Neville schwer verletzt und gerät in Gefangenschaft der neuen Gesellschaftsform. Zum Tod verurteilt, schluckt er die Pille, und besiegelt damit das Schicksal der Menschheit.
Die erste von Richard Matheson verfasste Science-Fiction- und Horror-Geschichte, stellte erstmals prominent Vampirismus als Krankheit dar. George A. Romero ließ sich dadurch zu seinem Film "Die Nacht der lebenden Toten (Night of th Living Dead)" (1968) - einem Meisterwerk des Zombiethemas - inspirieren, Stephen King nennt den Roman als Inspiration für den Roman "Brennen mus Salem ('Salem's Lot)" (1975) und es ist anzunehmen, dass auch die Parallelen zur Ephraim-Goodweather-Triologie ("The Strain" etc, 2009 bis 2011) von Guillermo del Toro und Chuck Hogan nicht ganz zufällig sind. Neben wenigen anderen gilt Ich bin Legende als eine der Geschichten, die die Genres Vampire und  Horror nachhaltig beeinflusst hat; und auch Science Fiction und Apokalypsen beanspruchen zu Recht diesen mehrfach verfilmten Titel für sich.
(2017)

7 - Ein weißes Seidenkleid (Dress of Withe Silk) - Richard Matheson - 1951
bibliothèque: Seit dem Tod ihrer Mutter schleicht sie sich immer wieder in das Zimmer mit dem weißen Kleid. Ihre Großmutter hatte es verboten, doch das Nachbarskind wollte nicht glauben, dass sie eine Mutter hat. (2012)

9 - Die Bestattungsfeier (The Funeral) - Richard Matheson - 1955
bibliothèque: Für einen Vampir eine Bestattungsfeier zu arrangieren, geht ja gerade noch so. Dass sich die Gäste dann jedoch auch noch an die üblichen Normen halten sollen, ist ja fast schon zu viel verlangt. Aber vielleicht eine Geschäftsidee ... (2012)


Autor

Richard Matheson - * 1926, † 2013, Schriftsteller und Drehbuchautor. Gewann u.a. 1973 den Edgar Allan Poe Award. - USA

Übersetzung: Ralf Schmitz, Lore Straßl


weiterführende Links

Ich bin Legende (I Am Legend) - Richrad Matheson - 1954 - Roman.

Ein weißes Seidenkleid (Dress of Withe Silk) - Richard Matheson - 1951.

mehr von Richard Matheson : Es gibt keine Vampire (No Such Thing as a Vampire) - aka: So was wie Vampire gibt es nicht - 1959.
Graf Dracula (Dracula) - 1973 - Drehbuch
The Last Man on Earth (The Last Man on Earth) - 1964 - Drehbuch.
Trink mein Blut (Drink My Blood) - 1951.
Der Omagea Man (The Omega Man) - 1971 - Drehbuch.


Handlungsorte

Ich bin Legende

Los Angeles (USA, Kalifornien)


Vampire

Ich bin Legende
Ben Cortman - Wortführer (auch wenn es sich fast nur auf die Aufforderung zur Aufgabe beschränkt) der Vampire, die Nevilles Haus Nacht für Nacht belagern.
Virginia Neville - erkrankte an der Seuche und starb 1975. Da Robert, ihr Mann, sie nicht - wie vom Gesetz verlangt - verbrennen ließ, kam sie zwei Nächte später zurück nach Hause. Daraufhin pfählte sie Robert.

Die Bestattungsfeier
Ludwig Asper - möchte, da dies bisher noch nie geschah, eine Feier anlässlich seines Todes ausrichten lassen.