NOSFERATU

Teamspiel mit Biss

Pierre-Yves Lebeau

2014

5 - 8 Personen; ab 10 Jahre; ca. 20 Minuten

Kosmos Verlag, Stuttgart. 2014
 

Kosmos: Mitten unter euch verbirgt sich ein Vampir! Aber wer ist es? - Jedem von euch wird geheim eine Rolle zugelost. Als Jäger wollt ihr herausfinden, wer der Vampir ist und ihn pfählen. Als Vampir wollt ihr mit Hilfe eures getreuen Dieners Renfield unbemerkt zubeißen. Wem könnt ihr vertrauen? Wer trachtet nach eurem Leben? ... (2014)

bibliothèque: Ein bisschen vom Rollen- und Krimispiel abgeschaut, mit ein paar hübschen Karten garniert und einer einfachen Spielregel kommt dieses Teamspiel  daher. Doch wer gehört eigentlich zu welchem Team? Das weiß nur der Vampir ganz allein; der Rest spielt: Zwei (und einer davon unbekannt) gegen den Rest. Je nach gezogener Rolle musst du also die anderen "beißen" oder den Vampir entlarven und pfählen, und bleibst dabei die ganze Zeit gemütlich am Tisch sitzen. Der Haken an der Geschichte: Der Vampir hat auch gewonnen, wenn irrtümlich ein Jäger für den Vampir gehalten und gepfählt wird.
Während bei anderen Spielen für eine Gruppe mit mehr als vier Leuten mindestens eine Erweiterung benötigt wird, fängt dieses Spiel erst bei fünf Personen an (endet aber auch schon wieder bei acht). Mit ca. 20 Minuten Spielzeit bleibt es überschaubar. Großartige Vorbereitungen sind nicht nötig, jedoch muss einkalkuliert werden, dass anschließend irgendwer auf den Gedanken kommen könnte, dass der Vampir ein ziemlich guter (oder schlechter) Lügner, Manipulator, ... sei.
Auch wenn sich das Spiel auf Murnaus "Nosferatu" und Stokers "Dracula" bezieht, kann selbst ohne die geringsten Kenntnisse dieser Klassiker das Spiel erfolgreich gespielt werden.
(2014)

nach oben

weiterführende Links

Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens - F. W. Murnau - 1922

Dracula - Bram Stoker - 1897

nach oben

bibliothèque des vampires