bibliothèque des vampires : Literatur / Film / Musik   

WIR SIND DIE NACHT

Idee: Dennis Gansel - 2010

empfohlen ab 16 Jahren

Constantin Filmverleih: Jung - reich - schön - unersättlich.    Wir sind unsterblich. - Wir sind auserwählt. - Wir sind die Nacht.    Komm zu uns!
Blutig, böse, faszinierend: Die 20jährige Lena hält sich durch kleinere Diebstähle über Wasser. Bei einem ihrer Beutezüge durch das nächtliche Berlin trifft sie auf die attraktive Louise, die Besitzerin eines illegalen Nachtclubs. Was Lena nicht weiß, Louise ist die Anführerin eines tödlichen, weiblichen Vampir-Clans, dem auch die elegante Charlotte und die abgedrehte Nina angehören. - Fasziniert von der attraktiven Erscheinung, erliegt Lena bereits in der ersten Nacht der blutigen Gier von Lousie und wird gebissen. Fortan erfährt die einst verwahrloste Lena den Fluch und Segen ihres neuen, ewigen Lebens. Sie genießt den Luxus, die Partys, die grenzenlose Freiheit, doch schon bald machen ihr der unstillbare Blutdurst und die Mordlust ihrer Begleiterinnen zu schaffen. - Als eine Reihe von Leichen die Polizei auf die Spur der Todesengel führt und sich Lena auch noch in den ermittelnden Kommissar verliebt, geraten die Ereignisse völlig außer Kontrolle ...
(2010)

bibliothèque: Als blutjunge und unfreiwillige Vampirin muss Lena zuerst erfahren, dass die Unendlichkeit voller Gefahren ist, die die Ewigkeit auf ein paar Tage begrenzen könnte. Es scheint ihr, als wäre das Leben in den düstersten Zonen des sozialen Abstiegs zwar unangenehm, aber doch ruhiger und vergleichsweise sicherer als ein Leben in Pracht, Schönheit, Luxus und Unsterblichkeit.
In den 1990ern arbeitete Dennis Gansel an einem Exposé für einen Vampirfilm in der Berliner Clubszene. Unter dem Titel "The Dawn" war die Liebesgeschichte zwischen einer Vampirin und einem Normalsterblichen dann fertig. Das Konzept erinnert jedoch stark an die inzwischen erfolgreich erschienene "Twilight"-Serie. So wurde das Drehbuch durch Jan Berger nochmals überarbeitet und schließlich unter dem Namen "Wir sind die Nacht" gedreht. Der Roman zum Film von Wolfgang Hohlbein weicht in einigen Stellen auffallend vom Film ab.
(2013)


Titelverzeichnis

1 - Wir sind die Nacht - Regie: Dennis Gansel - 2010

2 - Wir sind die Nacht - Wolfgang Hohlbein - 2010 - Roman zum Film

3 - Wir sind die Nacht - Heiko Maile - Filmmusik, Soundtrack - 2010


Einzeltitel

1 - Wir sind die Nacht - Regie: Dennis Gansel - 2010
BRD - ca. 100 min - FSK 16 (JMK, Österreich 14)
Darsteller:
Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt, Arved Birnbaum u.v.a. // Drehbuch: Jan Berger, Vorlage: Dennis Gansel

Constantin Filmverleih: Jung - reich - schön - unersättlich.    Wir sind unsterblich. - Wir sind auserwählt. - Wir sind die Nacht.    Komm zu uns!
Blutig, böse, faszinierend: Die 20jährige Lena hält sich durch kleinere Diebstähle über Wasser. Bei einem ihrer Beutezüge durch das nächtliche Berlin trifft sie auf die attraktive Louise, die Besitzerin eines illegalen Nachtclubs. Was Lena nicht weiß, Louise ist die Anführerin eines tödlichen, weiblichen Vampir-Clans, dem auch die elegante Charlotte und die abgedrehte Nina angehören. - Fasziniert von der attraktiven Erscheinung, erliegt Lena bereits in der ersten Nacht der blutigen Gier von Louise und wird gebissen. Fortan erfährt die einst verwahrloste Lena den Fluch und Segen ihres neuen, ewigen Lebens. Sie genießt den Luxus, die Partys, die grenzenlose Freiheit, doch schon bald machen ihr der unstillbare Blutdurst und die Mordlust ihrer Begleiterinnen zu schaffen. - Als eine Reihe von Leichen die Polizei auf die Spur der Todesengel führt und sich Lena auch noch in den ermittelnden Kommissar verliebt, geraten die Ereignisse völlig außer Kontrolle ...
(2010)

2 - Wir sind die Nacht - Wolfgang Hohlbein - 2010 - Roman zum Film nach dem Drehbuch von Jan Berger, der Vorlage von Dennis Gansel
- Heyne, München, 2010 - ISBN: 9783453266780

Heyne: Ich war nichts. Ein Abschaum. Dreck, den selbst Ratten nicht fressen. Unsichtbar für die Welt. Bis sie mich sah. Und dann kam der Hunger. Alles verzehrender Hunger. Jetzt übersieht mich keiner mehr.
Keine Falten, kein Älterwerden, kein Montagmorgen! Die drei Vampire Louise, Nora und Charlotte treiben in Berlin ihr nächtliches Unwesen. In einer Edeldisco trifft Louise eines Nachts auf Lena, die sich auf Diebestour in der Stadt herumtreibt, und beißt sie auf der Damentoilette. Lenas Körper verändert sich, und sie muss akzeptieren, dass sie zum Vampir wird. Erst genießt sie den Luxus, die Partys, die grenzenlose Freiheit, doch dann machen ihr die Mordlust und der Blutdurst ihrer Gefährtinnen immer mehr zu schaffen. Gleichzeitig sind Lenas Schwarm Tom und die Polizei den Vampirfrauen auf den Fersen. Lena offenbart sich Tom, dessen Liebe stärker als die Pflicht ist - was Louise eifersüchtig beobachtet ...
(2010)

bibliothèque: Als blutjunge und unfreiwillige Vampirin muss Lena zuerst erfahren, dass die Unendlichkeit voller Gefahren ist, die die Ewigkeit auf ein paar Tage begrenzen könnte. Es scheint ihr, als wäre das Leben in den düstersten Zonen des sozialen Abstiegs zwar unangenehm, aber doch ruhiger und vergleichsweise sicherer als ein Leben in Pracht, Schönheit, Luxus und Unsterblichkeit.
Der weltweite Vampirhype ist auch in Deutschland längst angekommen, erste Sättigungserscheinungen machen sich selbst hierzulande breit, da erscheint in BRD ein Roman; ein Roman von Wolfgang Hohlbein zu einem deutschen Film unter der Regie von Dennis Gansel. Dass Hohlbein einen Vampirroman schreibt ist nichts Neues, dass er ein Buch zum Film schreibt, auch nicht. Allerdings werden ein bisschen viel der gängigen Klischees und Vorurteile bedient. Ich finde es zumindest witzig, dass hier der Roman deutlich vor dem Film erscheint.
Apropos, Vampirhype und witzig: Ja, dieser Roman ist witzig und romantisch - und dabei soweit vom Teenager-Kuschelvampir entfernt, wie ein Boulevardblatt von Dostojewski und Kafka. Kurz gesagt: Die Vampire sind zurück!
(2010)

3 - Wir sind die Nacht - Filmmusik, Soundtrack - 2010
Filmmusik:
Heiko Maile, Ratside Records
Soundtrack:
(1)
Self-fulfiling Prophecy - Scala & Kolancy Brothers
(2)
In Our Eyes - Moonbootica with Anthony Mills
(3)
Wir sind die Nacht  - Covenant
(4)
Charlotte's Death (Au Claire De La Lune) - Heiko Maile
(5)
Nightlife - IAMX
(6)
Lena's Metamorphosis - Heiko Maile
(7)
Cold Song - Klaus Nomi
(8)
Charlotte's Escape Form the Hotel - Heiko Maile
(9)
Dumpfe Träume - Xenia Beliayeva
(10)
Miserable Gift - Soulwax
(11)
Tief in der Nacht - DJ Valero
(12)
IERS - Dirk Blümlein Terzett
(13)
Land of the Free - Warren Suicide
(14)
Farewell My Child - Heiko Maile
(15)
Pretty When You Cry - VAST
(16) Russian Whorehouse - Heiko Maile
(17)
Big And Bad - Gabriel Le Mar

Soundtrack-Time: 71:37 min


Autoren

Dennis Gansel - * 1973 - Regisseur, Drehbuchautor - BRD

Jan Berger - * 1970 - Drehbuchautot - BRD

Wolfgang Hohlbein * 1953 in Weimar, ist Deutschlands erfolgreichster Fantasy und Horror-Autor und lebt mit seiner Frau Heike, mit der er auch gemeinsam schreibt, in der Nähe von Neuss. Er ist Vater von 6 Kindern, von denen mindestens eines - Rebecca - selbst Schriftstellerin ist. Als Pseudonyme gebraucht er u.a.: Angela Bonella, Robert Craven, Michael Marks, Johan Kerk, Martin Hollburg, Martin Heidner, Henry Wolf. - BRD


Titelgalerie


weiterführende Links

mehr von Wolfgang Hohlbein : Chronik der Unsterblichen - seit 1999.
Dunkel - 1999.
Der Hexer von Salem: Die Chrono-Vampire - 1992.
W. Hohlbeins Fantasy Selction - Hrsg - seit 1999.
W. Hohlbeins Schattenchronik - Autor, Hrsg - 2009 bis 2008.
Unheil - 2007.
Die Wolf-Gäng - seit 2007.
schrieb u.a. auch an der Abenteuerserie
Pizza-Bande mit.

mehr mit Arved Birnbaum : Blood Rayne: The Third Reich - Regie: Uwe Boll - 2010


Handlungsorte

Berlin, Krausnick/Halbe (BRD)


Vampire

Lena Bach - geschickte, aber wenig erfolgreiche Taschendiebin. Im Alter von 21 Jahren wird sie von Louise, der attraktiven Clubbesitzerin gebissen. Sie verliebt sich in den Polizisten Tom Serner, den sie an der Schwelle des Todes in die Nacht holt.

Louise - betreibt in Berlin eine Edeldisco. Sie lebte schon zu Stokers Zeiten. Mit Stepan Gusow verbindet sie Hass und eine noch ältere Liebe. In Russland wurde sie zu ihrer Zeit Katharina gerufen. Seit ihrem Bruch mit Stepan will sie von Männern nichts mehr wissen und sammelt Frauen um sich. Gemeinsam mit Stepan endet ihr Dasein im Sonnenlicht der Karpaten.

Charlotte - Namensgeberin von "Charlottes Club", einer Edeldisco in Berlin. In den 1920 war sie mäßig erfolgreiche Stummfilmschauspielerin. Am Premierenabend von "Dr. Mabuse" wurde sie von Louise gebissen und musste sich zwangsläufig von Mann und Kind trennen. Erst als ihre Tochter in hohem Alter verstirbt, wählt sie den Freitod.

Nora - lebt in der Gruppe um Louise. Sie schwelgt in Luxus, Blut, Geschwindigkeit und Rebellion. Gemeinsam mit Anton verbrennt sie in einem Solarium, in das sie sich und ihn eingesperrt hatte.

Stepan Gusow - in Berlin als Anführer einer "Russen-Mafia" bekannt. Mit Louise, die ihn einst gebissen, verbindet ihn Hass und noch eine ältere Liebe. Als Offizier war er seinerzeit am russischen Zarenhof als Rasputin bekannt. Gemeinsam mit Louise endet sein Dasein im Sonnenlicht der Karpaten.

Anton - mit 25 Jahren von Nora gebissen, die sich in ihn verliebt hatte. 10 Jahre später wird der Schläger in Stepans Mafiabande er von Nora in einem Solarium vernichtet.

Tom Serner - Kommissar bei einer Berliner SoKo. Er verliebt sich in Lena und "verpasst" sie festzunehmen. Einen Tag nach seinem 25. Geburtstag setzt seine Wandlung ein. An der Schwelle des Todes wird er von Lena gebissen, womit sie beide eine (gemeinsame) Zukunft haben.