bibliothèque des vampires : Literatur   

THE PASSAGE-REIHE

Justin Cronin - seit 2010

Zitat: "Sorry, we made vampires; it seemed like a good idea at the time. (Sorry, wir haben Vampire herangezüchtet. Sah kurzfristig aus wie eine gute Idee.)" (aus: The Twelve (Die Zwölf), Justin Cronin, Übersetzung: R. Schmidt, Ausgabe Goldmann Verlag, 2012, S. 90)

bibliothèque: USA, Anfang des 21. Jahrhunderts. Prof. Tim Fanning infiziert sich in Bolvien mit einem unbekannten Virus. In einem amerikanischen Geheimlabor wird nun dieser Virus zwölf "Freiwilligen", die damit ihrer Hinrichtung als verurteilte Straftäter entgehen, injiziert, um die Unsterblichkeit zu erforschen. Doch dann geht alles schief ...
Die Reihe wurde ursprünglich als Trilogie konzipiert, die Filmrechte sind für einen Millionenbetrag verkauft worden.
Noch immer wurden für diese Sammlung nicht alle Titel durchgesehen.
(2018)


Titelverzeichnis

1 - Der Übergang (The Passage) - Justin Cronin - 2010

2 - Die Zwölf (The Twelve) - Justin Cronin - 2012

3 - Die Spiegelstadt (The City of Mirrors) - Justin Cronin - 2016


Einzeltitel

1 - Der Übergang (The Passage) - Justin Cronin - 2010
- Goldmann, München, 2010 - ISBN: 9783442311703

Goldmann: Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde - das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte -, war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte.
Das Mädchen Amy ist gerade mal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief - völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.
(2010)

bibliothèque: Unsterblichkeit - ein Ziel der Wissenschaft, die aus nicht immer komplett zu verdammenden Gründen forscht. Doch die Mittel rechtfertigen nicht immer das Ziel, ganz besonders wenn sich das Militär für diese Forschung interessiert, sie großzügig unterstützt und ein völlig anderes Ziel verfolgt. Und so kommt es auch in diesem Horror-SciFi-Vampir-Roman, wie es zu erwarten ist. Militär und Forscher verlieren die Kontrolle über den Virus, den sie züchteten. Das Experiment mit zum Tode Verurteilten macht sich selbstständig und nach kurzer Zeit ist die Welt nicht mehr so, wie wir sie kennen. 1.003 Jahre später beschäftigt sich die Wissenschaft erneut mit diesem Thema - diesmal scheinbar aus geschichtlichem Interesse - und bemüht sich aus den Artefakten der ersten hundert Jahre nach der Pandemie die Zeit zu rekonstruieren. Eine Zeit, in der die Menschheit einen fast aussichtslosen Kampf um ihr Überleben führt.
Anfangs erinnern Teile der Hintergrundgeschichte sehr stark an Matthesons "I am Legend". Deutlich wird jedoch, dass es sich hier nicht um ein weiteres Stück Untergang handelt, sondern tatsächlich um einen Übergang - wenngleich ein gewöhnliches Happy-End ausbleibt. Offensichtlich überlebt die Menschheit (oder etwas dem sehr ähnlichem) trotz der Katastrophe mindestens weitere tausend Jahre - das ist doch auch nicht zu verachten und zumindest ein Hoffnungsschimmer, während wir heutzutage mehr oder weniger argwöhnisch den Forscherdrang von Medizin und Militär beäugen ...
Für alle, die einem offenem Ende argwöhnisch gegenüberstehen: Es soll wohl eine Trilogie werden, deren Filmrechte bereits verkauft sind.
(2011)

2 - Die Zwölf (The Twelve) - Justin Cronin - 2012
- Goldmann, München, 2012 - ISBN: 9783442311798

Goldmann: Fear the dark. Die Zwölf bedrohen die Welt - und nur Amy kann sie besiegen.
Zu Anfang waren es zwölf Kriminelle, die auf die Todesstrafe warteten. Doch dann wurden sie für ein geheimes Experiment auserwählt. Es sollte den Fortschritt bringen, aus ihnen sollten mehr als nur Menschen werden. Doch es schlug fehl. Jetzt sind es diese Zwölf, die das Leben auf der Erde bedrohen und das Ende der Menschheit bedeuten könnten. Und die letzte Hoffnung ruht auf einem Mädchen. Amy ist die Einzige, die sich der Macht der Zwölf entgegenstellen kann. Aber der Gegner ist stark, und ihre Kraft scheint mehr und mehr zu schinden ...
Die Welt liegt in Trümmern, Städte liegen still und verlassen da, nur wenige Menschen haben überlebt. Es ist Jahre her, seit ein Virus aus zwölf Schwerstkriminellen unberechenbare Wesen gemacht hat, die Menschheit angreifen und sie töten oder infizieren. Trotzdem planen einige der Überlebenden einen Ausflug aufs Land, um die Schrecken für ein paar Stunden vergessen zu können. In der hellen Mittagssonne fühlen sie sich sicher, denn sie wissen: Die Virals greifen nur in der Dunkelheit an. Doch plötzlich schiebt sich etwas vor die Sonne, mit einer Sonnenfinsternis hatte niemand gerechnet. Es ist dunkel, und von allen Seiten stürzen Virals auf die Gruppe ahnungsloser Menschen herab und greifen sie an. Nur wenige von ihnen überleben die Attacke. Und nur wenige können sich an die wunderschöne Frau im schwarzen Umhang erinnern, die die Menschen zu sich rief und die Virals zu befehligen schien. Doch das wird sich ändern, und die Frau in Schwarz wird schon bald der Albtraum vieler sein. Und nur ein Mädchen wird sich ihr entgegenstellen können: Amy, das Mädchen aus Nirgendwo.
(2012)

bibliothèque: Amerika wurde vom Rest der Welt abgeschottet und versucht sich in der Wiederherstellung einer allgemeinen Ordnung. Die Zwölf und ihre Virals geben dabei den Takt vor. Während sich die einen mit den Gegebenheiten zu arrangieren versuchen, geben andere den Kampf gegen die Hoffnung nicht auf. Einzelschicksale verweben sich zu einem Ganzen und formen die Geschichte.
Der Roman blickt auf die Zeit der ersten fast 100 Jahre n.V.
(2011)


Autor

Justin Cronin - * 1962. Der Autor studierte u.a. in Harvard und arbeitet auch als Hochschullehrer in Texas. - USA

Übersetzung: Rainer Schmidt


Titelgalerie


Handlungsorte

Der gesamte nordamerikanische Kontinent ist betroffen. Die Geschichte spielt überwiegend auf dem Boden der heutigen USA und umfasst alle Städte und Gemeinden. Auf eine einzelne Aufzählung wird daher verzichtet, auch wenn in den Romanen natürlicherweise nur einige Orte zwischen Ost- und Westküste namentlich genannt werden.


Vampire

Vorab:  Hier sind nicht alle vom Virus infizierten Personen aufgeführt, da für eine vollständige und belastbare Liste über Personen und deren Verbleib oder Tod zu häufig im Nebel der Vermutungen verschwimmen. Wir führen die Vampire hier unter dem Begriff Viral. Andere Bezeichnungen sind Smokes, Jumper, Dracs, ...

Amy Harper Bellafonte - als sechsjährige wird sie von ihrer Mutter, die gerade einen jungen reichen Studenten tötete, bei Nonnen abgegeben. Aus deren Obhut wird sie von Wolgast für das NOAH-Projekt entführt. Sie ist die 13. und jüngste Person, die mit einem Virus infiziert wird und nicht die Anzeichen der anderen zeigt. Beim Ausbruch der Virals aus dem Labor flieht sie mit Wolgast zunächst in eine abgelegene Gegend, wo sie das erste Jahr verbringt. Nachdem dessen Strahlenkrankheit ihn kaum noch leben lässt, verlässt sie ihn und zieht durch die ehemalige USA. 92 Jahre später erscheint sie in Kalifornien in der Ersten Kolonie kurz bevor die Batterien versagen. Mit einigen wenigen Bewohnern verlässt sie die Kolonie und sie machen sich gemeinsam auf eine große Reise. Dabei ist sie maßgeblich an der Vernichtung von Giles Babcock beteiligt, ohne ihm allerdings direkt gegenüberzustehen. Im Jahr 79 n.V. ist sie ebenso und diesmal auch persönlich am Kampf gegen die Zwölf und einen Großteil der Anführer der Virals beteiligt.

Giles J. Babcock - geboren 29.10.1994 in Dessert Wells, Nevada. 2013 wegen der Ermordung seiner Mutter zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 1. Er hat, wie die anderen Probanden des Projektes die "Wahl" teilzunehmen oder weiter auf seine Hinrichtung zu warten. Fast hundert Jahre später hält er sich in seiner Heimatstadt eine Kolonie Menschen, die ihm bei Neumond zwei Mitglieder ihrer Gesellschaft und zwei Tiere opfern müssen, um verschont zu werden. Die von ihm infizierten Virals ergeben inzwischen ein große Streitmacht. Am Ort seiner Infizierung wird er durch die ehemalige Nonne Lacey mit einer Atomexplosion vernichtet.

Anthony L. Carter - geboren am 12.09.1985 in Baytown, Texas. Als Obdachloser bekommt er eine zweite Chance und kann als Gartenhelfer in verschiedenen Haushalten helfen. Als seine Arbeitgeberin im Pool ertrinkt, wird er des Mordes verdächtigt und 2013 zum Tode verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 12.

Alicia Blades Donadio - "Lish". 92 n.V. ist sie Mitglied der Wachmannschaft der Ersten Kolonie und begibt sich mit Amy und anderen auf die große Reise quer durch die USA. In Colorado wird sie von einem Viral angegriffen und schwer verletzt und nur die Infusion des Virus kann sie am Leben erhalten. Ihre neu hinzugekommenen Fähigkeiten setzt sie auch weiter im Kampf gegen die Viral ein. Sie bekommt auch den Ehrentitel die "Letzte Expeditionärin".

Tim Fanning - Im Zellentrakt des militärischen Forschungslabors ist er unter dem Namen "Zero" bekannt. Der Professor für Biochemie infizierte sich mit dem Virus auf einer wissenschaftlichen Bolvien-Expedition und war das erste "Forschungsobjekt" des NOAH-Projektes.

Lacey Antoinette Kudoto - in ihrer Heimat wird sie in einem Krieg von Soldaten als Kind mehrfach brutal vergewaltigt. Sie wächst dann in den USA auf und schließt sich einem Nonnenorden an. Dort lernt sie kurz die sechsjährige Amy kennen und folgt ihr bis ins Forschungslabor, wo sie das inzwischen infizierte Mädchen mit ihrer Sterblichkeit bei der Flucht schützt. Fast hundert Jahre später treffen Amy und Lacey wiederum erneut aufeinander, wobei sie in der Zwischenzeit jedoch in gedanklichem Austausch standen. Lacey lockt Giles Babcock in den Bunker des ehemaligen Labors und zündet dort eine kleine Atombombe bei dem sie vernichtet wird.

Lawrence Grey - Reinigungskraft u.a. in der Zelle Zeros im NOAH-Projekt. Selbst infiziert, rettet er zunächst Lila Kyle und versucht ihr ein fast normales Leben vorzuspielen. Als sie in Gefangenschaft von Horace Guilder geraten, wird Grey von diesem als Nahrungsquelle gehalten. Lila tötet ihn und sich im Jahr 79 n.V.

Lila Beatrice Kyle - Ärztin und Ex-Ehefrau von Brad Wolgast. Ihr Gehirn schaltet das Chaos ab dem Jahr Null aus. Sie gerät in Gefangenschaft von Guilder, der sie mit dem infizierten Blut ernährt. Im Jahr 97 n.V. richtet sie sich in einem lichten Moment selbst.

Bob Saunders - versteckte sich nach Ausbruch der viralen Epidemie eine Zeitlang mit Freunden, bis die Infizierten sie fanden. Er überlebte als einziger, wurde aber gebissen. Auf seiner weiteren Reise, während der Virus in ihm aktiv ist, trifft er auf Wolgast, der ihn erschießt.

David D. Winston - geboren am 01.04.1994 in Bloomington, Minnesota. 2014 wegen dreifacher Vergewaltigung und Mord zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 6.

Bradfort Wolgast - kurz: Brad. Nach dem Tod seiner neugeborenen Tochter trennt sich der FBI-Agent und seine Frau. Sein Aufgabenbereich umfasst die "Rekrutierung" der "Freiwilligen" für das NOAH-Projekt. Nach dem Entkommen der Zwölf aus ihrer Gefangenschaft rettet er das Mädchen Amy und verbirgt sich mit ihr in den Wäldern Oregons. Als in ihrer Nähe eine Atombombe explodiert, zeigt sich, dass Wolgast bereits infiziert war. Er bleibt jedoch Amy weiterhin gegenüber loyal und kann sich gegen die Wünsche seines "Herrn" Carter auflehnen. Im Jahr 79 n.V. tritt er bei einer Versammlung der Zwölf als Carter auf und vernichtet die anderen zehn bis dahin überlebenden Virals des NOAH-Projektes und sich selbst.

Galen Strauss - Bewohner der Ersten Kolonie, Kalifornien. Nachdem seine Frau ihn "betrogen" und verlassen hat, wird er in seiner kalifornischen Heimat zum Viral. Er folgt seiner Frau, ihrem Kind und dessen Vater durch die Weiten der USA, findet die glückliche Familie und wird vernichtet.

Horace D. Lambright - geboren am 19.10.1992 in Oglala, South Dakota. 2014 wegen Vergewaltigung und zweifachen Mordes zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 9.

John T. Baffes - geboren am 12.02.1992 in Orlando, Florida. 2010 wegen Totschlag und Mord zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 4.

Joseph P. Morrion - geboren 09.01.1992 in Black Creek, Kentucky. 2013 wegen Mord zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 2.

Julio A. Martinez - geboren am 03.05.1991 in El Paso, Texas. 2011 wegen Polizistenmord zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 10.

Martin S. Echols - geboren am 15.06.1985 in Everett, Washington. 2012 wegen bewaffnetem Raub und Mord zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 8.

Rupert I. Sosa - geboren am 22.08.1989 in Tulsa, Oklahoma. 2009 wegen vorsätzlicher Tötung im Straßenverkehr zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 7.

Thaddeus R. Turrell - geboren am 26.12.1990 in New Orleans, Louisiana. 2014 wegen Mord zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 5.

Victor Y. Chávez - geboren 05.07.1995 in Niagara Falls, New York. 2012 wegen Mord und dreifacher Vergewaltigung Minderjähriger zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 3.

William J. Reinhardt - geboren am 09.04.1987 in Jefferson City, Missouri. 2012 wegen Vergewaltigung und dreifachen Mord zum Tod verurteilt. Proband des NOAH-Projektes Nr. 11.

Zander Phillips - im Jahr 92 n.V. Techniker im Windkraftwerk der Ersten Kolonie. Er wird mit dem Virus infiziert und beim anschließenden Sturm auf das Kraftwerk vernichtet.


Die Informationen zu den Virals wurden nach Hinweisen von Karl W. überarbeitet. Dafür noch einmal allen Dank.