SCHEIBENWELT

Terry Pratchett

Ruhig Blut (Carpe Jugulum)

1988

Hilbert Himmelwärts will Priester werden und rechnet bei seiner Ankunft im kleinen Königreich Lancre mit nichts anderem als einer schlichten religiösen Zeremonie. Doch ehe er sich's versieht, ist er in den schönsten Krieg zwischen Hexen und Vampiren verwickelt. Und er weiß nicht, ob es dabei überhaupt eine richtige Seite gibt. Auf der einen die Hexen, die sowieso jede Menge Ärger machen. Und auf der anderen die Vampire, die sich leider nicht mit Knoblauch vertreiben lassen. Hilbert kennt zwar seine Gebete, aber manchmal wünscht er sich eine Axt ... (Goldmann)

Mit Ruhig Blut! hielten die Vampire endgültig Einzug in eine der phantastischsten Gegenden: Die Scheibenwelt. (Kerel)

Alles Sense!

Ruhig Blut

Die volle Wahrheit

 

Vampire der Scheibenwelt

 

mehr Scheibenwelt:

Ab die Post

Echt zauberhaft

Ein Hut voller Sterne

Einfach göttlich

Fliegende Fetzen

Der fünfte Elefant

Heiße Hüpfer

Helle Barden

Hohle Köpfe

Kleine freie Männer

Klonk!

Lords und Ladies

Maurice, der Kater

Mummenschanz

Die Nachtwächter

Rollende Steine

Schweinsgalopp

Total verhext

Voll im Bilde

Weiberregiment

Der Zeitdieb

 

 

Alles Sense! (Reaper Man)

1991

Auf der Scheibenwelt herrscht bezüglich des Lebens nach dem Tod ebenso große Uneinigkeit wie anderswo. Doch eines hätte einfach nicht passieren dürfen: dass man dem Tod, dem Sensenmann der Scheibenwelt, ein Stundenglas in die Hand drückt und ihn in Pension schickt. Der Schnitter ist stockbeleidigt, macht sich vom Totenacker und schwingt sie Sense nur noch beim Heuen. Bleibt den lieben Verschiedenen vorerst nichts weiter als die Untoten-Selbsthilfegruppe ... (Goldmann)

Betrüblich ist zu vermelden, dass der älteste Zauberer aller Fakultäten der Unsichtbaren Universität verstorben ist. Doch da es zur Zeit keinen Tod gibt, ist es mit dem Sterben gar nicht so einfach. Und so ganz nebenbei erfahren wir auch noch wie aus überschüssiger Lebensenergie Einkaufswagen entstehen, die nur ein Ziel haben: eine Einkaufsstadt muss her. (Kerel)

nach oben

 

Die volle Wahrheit (The Truth)

2000

Beim alten Adel von Ankh-Morpork wächst die Fremdenfeindlichkeit. Man ist der Ansicht, dass es zu viele Trolle, Zwerge und Untote in der Stadt gibt, und im Patrizier sieht man den Schuldigen. Zum Zweck seiner Enthebung werden die Gangster Nadel und Tulpe engagiert. Sie sollen ihn mit Hilfe eines Doppelgängers in Misskredit bringen. Unterdessen haben William de Worde und einige Zwerge die erste Zeitung der Scheibenwelt auf die Beine gestellt. Als die Stadtwache Lord Ventinari verhaftet, schlägt die Stunde der Pressefreiheit ... (Goldmann)

Die Scheibenwelt hat das Aufkommen neuer Technologien bereits erlebt, wie zum Beispiel die vom Teufel gestiftete Erfindung des Kinos. Jetzt hat Ankh-Morpork auch noch eine freie Presse, engagierte Zeitungsschreiber, Zwerge, die sich als Drucker betätigen, und Leute, die ihre geliebten Kreaturen in der Klatschspalte sehen wollen. Das politische Tagesgeschäft legt einen Zahn zu und wird schmutziger. William de Worde, der Herausgeber der Ankh-Morpork-Times, fühlt sich der Wahrheit verpflichtet. Da kommt dem Aufklärer eine Verschwörung im alten Adel, durch die der Patrizier gestürzt werden soll, gerade recht. (Manhattan)

nach oben

mehr Scheibenwelt-Romane:

Voll im Bilde (Moving Pictures) 1990

Die Magie von Holy Wood zieht alle an: Trolle, Zwerge, Zimmermänner Zügelhalter, Wunderhunde und ehemalige Würstchenverkäufer. Und dann sind da noch Victor Tugelbend, der abgebrochene Zaubereistudent, und - wow! - Ginger, die Schönheit vom Lande. Bevor sie die Scheibenwelt retten, sehen sie noch kurz in Hargas Rippenstube vorbei. (Goldmann)

nach oben

Vampire der Scheibenwelt

Elstyr, Herzog Graf de - ist der festen Überzeugung, dass sich die Vampire modernisieren müssen, um in der veränderten Welt mithalten zu können. Ein erster Schritt: Sie sind jetzt Vampyre, essen Knoblauchbrote, üben den Anblick religiöser Bilder und bespritzen sich mit stark verdünntem Weihwasser.

Elstyr, Herzogin Gräfin de - versucht ihren Mann bei seinen umwälzenden Reformen zu unterstützen. Er hat sie schließlich auch verwandelt.

Lacrimosa de Elstyr - "Lacci" hält nicht viel von den Reformen ihres Vaters und trifft sich heimlich mit ihren Freunden, um schon mal zu "üben". Als ersten Schritt haben sie sich schon mal menschliche Namen gegeben.

Vlad de Elstyr - Sohn des Grafen de Elstyr

Maladora Krvoijae - "Frieda". Freundin von Lacrimosa de Elstyr.

Hieroglyphia Strigoiul - "Wendy". Freundin von Lacrimosa de Elstyr

Lady Strigoiul - Mutter von Hieroglyhpia.

Graven Gierachi -  "Henry". Freund von Lacrimosa de Elstyr.

Graf Arthur Winkings Notfaroutoe - der Obst- und Gemüsehändler wird von einem Anwalt gebissen und versucht seither, insbesondere auf Betreiben seiner Frau, vom Mittelstand in die obere Klasse aufzusteigen. Dazu braucht er mindestens Wassergraben, Gruft und Krypta. Wegen Streitigkeiten mit der Nachbarschaft beschränkt sich der Wassergraben auf den Hinterhof und die Krypta muss Arthur selbst bauen, da die Preise für Handwerker einfach unverschämt sind. Aber so ganz wirklich will der Graf, gar kein Vampir und schon gar kein Graf sein.

Gräfin Doreen Winkings Notfaroutoe - nach 30jähriger Ehe beschloss sie das Hobby ihres Mannes zu teilen und wurde demzufolge Vampirin "durch Ehe". Sie gehört nun dem "Klub des neuen Anfangs" an, der sich für Gleichberechtigung und Akzeptanz der Untoten einsetzt. Ihrer neuen Stellung angepasst, bemüht sie sich nach Kräften alle "W" durch ein übertrieben deutliches "F" oder gar "V" zu ersetzen - wenn sie dran denkt.

Otto Chrriek - Vampir aus Überwald, arbeitet als Inkonograph (der Vorgänger des Photograph) bei der "Ank-Morpork-Times". Er hat echte Probleme mit dem Blitzlicht und die Verpflichtung unterzeichnet kein B... mehr zu sich zu nehmen. Das stellt seine Mitbürgerinnen und Mitbürger vor einige Aufgaben, aber er wird immer besser.

nach oben

bibliothèque des vampires