Die RADLEYS

(The Radleys)

Matt Haig

2010

Kiepenheuer & Witsch: Lernen Sie die Radleys kennen, eine total verbissene Familie!
Auf den ersten Blick wirken sie ganz normal: Vater Peter ist Arzt, Mutter Helen kümmert sich um die beiden pubertierenden Kinder Clara und Rowan. Doch warum erstickt Peter fast am thailändischen Salat, warum nimmt jedes Tier vor Clara Reißaus und warum kann Rowan nachts nicht schlafen und hat trotz Lichtschutzfaktor 60 Probleme mit der Haut? Das Geheimnis der Radleys ist so unfassbar wie offensichtlich:
Sie sind abstinente Vampire!
(2010)

bibliothèque: Eine kleine, feine und witzige Teenager- und Familiengeschichte, die mit Kleinstadt- und Vampirklischees nicht spart und der es trotzdem spielend gelingt, nicht ins lächerliche und langweilige abzurutschen. Diese abstinent lebenden Vampire sind mit ihren normalen und hausgemachten Problemen für mich die heißesten Anwärter auf den Titel der "sympathischsten Gut-Vampire langer Zeiten".
Doch widmen wir uns mal den kleinen und größeren Problemen eines Wochenendes: Clara wird zur Veganerin damit die Tiere, die ihrer Nähe flüchten, sie ein bisschen mehr mögen; Rowan ist in der Schule als Freak verschrien und bringt gegenüber der besten Freundin seiner Schwester Eve vor Liebesschmerz kein vernünftiges Wort heraus; Helen spielt die brave Hausfrau, seht sich nach Liebe und trägt seit siebzehn Jahren ein so großes wie schweres Geheimnis mit sich herum; Peter quält sich als Arzt mit der Anwesenheit seiner Patienten im allgemeinen und seiner Nachbarin im besonderen und die Abstinenz nervt ihn. Weil die Jugendlichen keine Ahnung von ihrem eigenen vampirischen Wesen haben, müssen sie sich erst in
eine neue Welt einfinden, als in einem Akt von Notwehr Clara den Schleier dieses Geheimnisses zerreißt. Der herbeigerufene Onkel, seines Zeichens einer der wildesten Bluttrinker Englands, vereinfacht das Einfinden in die neue Situation nicht wirklich, genauso wenig wie die Tatsache, das Eve die Tochter eines Ex-Polizisten ist, der sich nicht mit der Tatsache abfinden kann, dass seine Frau von einem Vampir vor seinen Augen ermordet wurde.
Gewürzt wird dieser Roman mit den Zitaten aus "Handbuch für Abstinenzler" (Zweite Ausgabe).
Die bibliothèque empfiehlt diesen Roman für ein Lesealter von 17+ Jahren und damit wird dieser nicht in die Jugendliteraturliste aufgenommen. Eine Entscheidung zum Streiten ...
(2011)

Autor

-----

Handlungsort

Vampire

-----

Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 978-3-462-04233-7

 

-----

 

Autor

Matt Haig - geboren 1975. Englischer Autor von Jugend- und Erwachsenenromanen.

nach oben

Handlungsort

Bishopthorpe (North Yorkshire), Manchester (beide England, UK), Paris (Frankreich)

erwähnt werden als Orte vampirischer Präsenz weiterhin*:
Las Vegas, New York, Portland (USA), Valencia (Spanien), Rom (Italien), Kiew, Lviv (Ukraine), Cambridge, Clapham, Edinburgh, London (UK), Kyoto (Japan), Berlin (BRD), Prag (Tschechien), Buenos Aires (Argentinien), Dubrovnik (Kroatien)

nach oben

Vampire

2009 gibt es in England etwa 7.000 Vampire.

Helen Radley - war als normal Sterbliche bereits in Peter verliebt, wird aber durch dessen Bruder Will, der sie durch Blutdenken in seinen Bann zog, 1992 konvertiert. Dieser Liaison entspringt Rowan, der von Helen und Peter, die noch vor der Geburt heiraten, als gemeinsames Kind groß gezogen wird. 17 Jahre leben sie abstinent und verheimlichen ihren Kindern ihr wahres Wesen, was fast in eine Katastrophe führt.

Peter Radley - der 46jährige lebt mit seiner Familie seit 17 Jahren abstinent in der britischen Provinz. Manche Geheimnisse seiner Familie will der als Landarzt arbeitende Peter gar auch 2009 noch nicht allzu genau wissen. In den 1970er wurden seine Eltern von Vampirjägern getötet; seinem acht Jahre älterem Bruder Will gelingt es sich und ihn zu retten. Sie wachsen bei einer Pflegefamilie auf. Nicht nur die Konvertierung Helens entfernt sie mehr und mehr voneinander.

Rowan Radley - der 17jährige (geboren 1992) wird in der Schule als Freak verschrien und bekommt gegenüber Eve, der besten Freundin seiner Schwester Clara, kein vernünftiges Wort heraus. Erst als er erfährt, dass er ein Vampir ist und sein erstes Blut trinkt, setzt er sich zur Wehr und wird selbstbewusster. Zunächst bewundert er seinen Onkel Will, der offensichtlich ganz gut als Bluttrinker lebt - und erfährt, dass dieser Onkel sein eigentlicher Vater ist. Doch die Gleichgültigkeit mit der dieser Eve anfällt, Rowan belügt und Helen verschleppt, lässt Rowans Widerstand erwachen und mit Hilfe seiner Familie tötet er Will. Die schwerverwundete Eve wird, ihrem letzten sterblichen Wunsch entsprechend, durch Rowan konvertiert.

Clara Radley - die 15jährige wird zur Veganerin damit sie die Tiere ein bisschen mehr mögen. Starke Schmerzen und Übelkeit sind ihre täglichen Begleiter, bis sie in Notwehr einen Jungen tötet und dadurch auf ihre vampirische Natur stößt, die bisher vor ihr und ihrem Bruder verheimlicht wurde. In wenigen Tagen enthüllt sich ihr eine völlig neue Welt.

Will Radley - geboren 1955. Nach dem gewaltsamen Tod seiner Eltern wird später einer der wildesten praktizierenden Bluttrinker Englands. Er verfügt über die Gabe des Blutdenkens und bannt auf diese Art seine Opfer. Die damalige Freundin seines Bruders zieht er ebenfalls in seinen Bann und begibt sich mit ihr nach Paris, wo er sie konvertiert. Sichtbares Zeichen dieser Affäre wird Rowan. Doch als Familienvater sieht sich Will zu keinem Zeitpunkt. Auch die Arbeit als Literaturprofessor verschafft ihm nur Befriedigung, wenn er sich in seinen Studentinnen verbeißt. Als Clara, seine Nichte, sich in Notwehr 2009 in einem Jungen verbeißt, wird er von Helen und Peter zu Hilfe gerufen und scheint zunächst ganz hilfreicher Onkel zu sein. Ihn interessiert aber wieder nur Helen und seine Macht. Als er zuerst Rowans Freundin Eve fast tötet und dann Helen entführen will, erwacht der Widerstand der Familie, deren gemeinsamer Anstrengung er unterliegt.

Eve Copeland - ihre Mutter wird von Will Radley verführt, ausgesaugt und getötet, während ihr Vater dies beobachten muss. Da der Vater nicht aufhört von Vampiren zu reden, wird er für verrückt erklärt und aus dem Polizeidienst geworfen. Nach einem Aufenthalt in einer Nervenklinik zieht er mit seiner Tochter durch England, bis sie nach Bishopthorpe kommen. Als dort Will auftaucht, überschlagen sich für Eve und ihren Vater die Ereignisse, bis Eve von Will schwer verletzt wird. Am Rande des Todes stehend, findet sie ihr Vater, der nun über seinen Schatten springt und Eve zu den Radleys bringt. Mit letzter Kraft wünscht sie sich von Rowan, in den sie sich bereits verliebt hatte, als weder er noch sie ahnte, dass er ein Vampir sein könnte, konvertiert zu werden. Und endlich werden die beiden ein Paar.

Alice und Arthur Castle - abstinent lebende Vampire, bei denen Will und Peter Radley nach der Ermordung ihrer Eltern aufwachsen.

Isobel Child - die Manchester lebende Vampirin verkauft ihr in Flaschen gefülltes, exquisit schmeckendes Blut. Sie trägt am Hals ein "Hier beißen"- Tattoo.

Otto Child - Bruder von Isobel. Er führt die Liste der für die Polizei unantastbaren Bluttrinker.

Raphael Child - ein etwa 16jähriger Vampir aus Manchester.

Dorian, Henrietta, Raymond, Vince - Vampire aus Manchester.

Rosella - Vampirin aus Spanien.

Lord Byron - von einem venezianischen Vampir in einem Bordell konvertiert, täuschte er in Griechenland seinen Tod vor und wechselte dann alle 10 bis 20 Jahre seine Identität. In den 1980ern trat er als DJ "Don Juan" gemeinsam mit Thomas de Quincey (alias "DJ Opium") auf Ibizia auf. Gerüchten nach war Lord Byron in seiner 60. Identität Jim Morrison. Es scheint jedoch dass Byron auf Ibiza in einer Höhle verstarb.

Jim Morrison - Gerüchten nach ist er nur eine der Identitäten Lord Byrons. Anderen Aussagen nach nennt er sich inzwischen Joe Hayes und lebt als Clubbesitzer in Portland (Oregon, USA).

Thomas de Quincey - in den 1980er trat er als "DJ OPium" gemeinsam mit Lord Byron (alias "Don Juan") in den Nachtclubs auf Ibiza auf.

Bram Stoker - berühmter Vampirpoet, der in seiner abstinenten Phase "Dracula" verfasste.

Weitere international, auch Nicht-Bluttrinkern bekannte Vampire*:

Prince, Jimi Hendrix, Homer, Ovid, Machiavelli, Caravaggio, Friedrich Nietzsche, Barrett Browning, Sheridan LeFanu, Norma Bengell, Vivien Leigh, Chaterine Deneuve, Kelly LeBrock, Powell, Dean Martin, Grace Jones, Marvin Gaye, Billy Ocean, Danielle Steel, Veronese (aus Venedig), Jean Genet

nach oben

* diese Vampire und Orte spielen für die Handlung keine Rolle und stehen auch in keinem direkten Zusammenhang zum vergangenen oder berichteten Geschehen in diesem Roman.
Sie werden hier zwar aufgezählt, wurden jedoch nicht in die Liste der literarischen Vampire bzw. Orte der bibliothèque aufgenommen.

bibliothèque des vampires