NECROSCOPE

Brian Lumley

 die ultimative Vampir-Saga ... ... ... ... denn der Tod ist nur der Anfang

Die erfolgreichste Vampir-Saga der Welt.

neue Titel

Auferstehung (1)

Vampirbrut (2)

Blutmesse (3)

Entseelt (4)

Todessaat (5)

Dämonenhass (6)

Totenbeschwörung (7)

Blutfürsten (8)

Werwolfsjagd (9)

Vampirzorn (10)

Nachtgesang (11)

Entweiht (12)

 

alte Titel

Das Erwachen (1)

Vampirblut (2)

Kreaturen der Nacht (3)

Untot (4)

Totenwache (5)

Das Dämonentor (6)

Blutlust (7)

Höllenbrut (8)

Wechselbalg (9)

Duell der Vampire (10)

Totenhorcher (11)

Blutkuss (12)

Konzil der Vampire (13)

Grabgesang (14)

Blutsbrüder (15)

Vampirwelt (16)

Nestors Rache (17)

Metamorphose (18)

Vormulac (19)

Schlacht der Vampire (20)

Blutkrieg (21)

Vampire schlafen nie (22)

Hund der Nacht (23)

Verfluchtes Blut (24)

-----

 

Autor

mehr B. Lumley

Necros

-----

Handlungsorte

Wamphyri und Vampire

-----

Festa Verlag (Neuauflage)

Bd. 1: ISBN: 978-3-86552-101-9

Bd. 2: ISBN: 978-3-86552-102-6

Bd. 3: ISBN: 978-3-86552-103-3

Bd. 4: ISBN: 978-3-86552-104-0

Bd. 5: ISBN: 978-3-86552-105-7

Bd. 6: ISBN: 978-3-86552-106-4

Bd. 7: ISBN: 978-3-86552-107-1

Bd. 8: ISBN: 978-3-86552-108-8

Bd. 9: ISBN: 978-3-86552-109-5

Bd. 10: ISBN: 978-3-86552-110-1

Bd. 11: ISBN: 978-3-86552-111-8

Bd. 12: ISBN: 978-3-86552-112-5

 

-----

Festa: Der englische Bestsellerautor Brian Lumley schuf mit den bizarren Abenteuern um Harry Keogh, den Totenhorcher, eine der erfolgreichsten Horror-Serien der Welt. Der spannendste Kampf zwischen den Lebenden und den Toten, den es je gab.

B. Lumley: »Ich wollte Vampire darstellen, die ein bisschen mehr taten als bloß Blut  zu saugen, wie in den anderen Romanen. Sie sollten ihre eigene Historie haben, eine Abstammung und einen verdammt guten Grund, warum sie noch nicht die ganze Welt beherrschen ...«

HR Giger: »Seit ich Brian Lumleys Necroscope-Serie lese, weiß ich, dass Vampire wirklich existieren!«

bibliothèque: Ein opulentes Mahl für alle, deren Literaturhunger die Verbindung von Science Fiction und Vampiren für besonders köstlich hält; für die, die Horror verschlingen; für jene, denen Kuschelvampire wie ein Stein im Magen liegen ...
In der deutschsprachigen Erstausgabe erschienen die ersten Bücher der Serie (bis Band 24) in einer Splittung, die aus einem Original zwei bis drei Bücher machte. Dadurch ergab sich gelegentlich in den verlagseigenen Klappentexten ein etwas verwirrendes Bild, das sich u. U. erst auflöste, wenn alle Teile des entsprechenden Romanes gelesen wurden. 2010 wurde die Serie dann mit Band 10 in der ursprünglichen Aufteilung der Romane fortgesetzt, während zeitgleich die bereits erschienenen Bände ebenfalls in der Ursprungsfassung neu aufgelegt wurden.
(2011)

# 1: Auferstehung

Das Erwachen / Vampirblut (Necroscope 1) 1986

Festa: Liegt in Rumänien wirklich ein Vampir in der Erde vergraben und wartet auf seine Befreiung? Oder bildet sich Boris Dragosani das gierige Flüstern im Wind nur ein?

nach oben

# 2: Vampirbrut

Kreaturen der Nacht / Untot / Totenwache (Necroscope 2: Wamphyri!) 1988

Festa: Zu glauben, der Kampf gegen die Untoten sei entschieden, war ein Irrtum von Harry Keogh. Er kannte Yulian Bodescu noch nicht, der schon vor seiner Geburt mit den Fähigkeiten der Vampire ausgestattet worden war ...
In England versammelt Yulian Bodescu seine Vampire um sich .. Wird Harry Keogh vom toten Thibor Ferenczy genug über die Existenz der Untoten erfahren, um der Gefahr Herr zu werden?
In den bewaldeten Bergen Rumäniens schlummert eine unvorstellbare Gefahr ihrem Erwachen entgegen, während sich im hektischen Leben Englands Yulian Bodescu seiner ungewöhnlichen Kräfte bewusst wird. Harry Keogh braucht die Hilfe seiner toten Freunde, um den Vampir bekämpfen zu können.

nach oben

# 3: Blutmesse

Das Dämonentor / Blutlust / Höllenbrut (Necroscope 3: The Source) 1989

Festa: Eine abgelegene Felslandschaft mitten im Uralgebirge beherbergt eine russische Forschungsstation, die argwöhnisch von westlichen Agenten beobachtet wird, denn hier hat sich nach einer gewaltigen unterirdischen Katastrophe ein geheimnisvolles Tor geöffnet. Und bald schon wird klar, wer hinter diesem Tor lauert: Vampire! Die Gefahr beginnt erneut ...
Während die Vampire versuchen, erneut auf der Erde Fuß zu fassen, erforschen die Menschen deren fremde Welt. Steile Felstürme mit mächtigen Festungsanlagen, eine Sonnenseite und eine Sternseite, aus deren Schatten die peitschenden Fangarme von Wamphyri nach ihnen greifen: Wie können die Menschen unter solchen Bedingungen überleben?
Harry Keogh ist auf der Jagd nach einem der gefürchteten Wamphyri-Wesen, das seine Blutgier an uns Menschen stillen will. Um es zu vernichten, entschließt er sich, die fremde Welt dieser außerirdischen Vampire zu betreten. Ein verhängnisvoller Entschluss, der Harry Keoghs gesamtes Leben für immer verändern wird ...

nach oben

# 4: Entseelt

Wechselbalg / Duell der Vampire (Necroscope 4: Dead Speak) 1990

Festa: Der Necroscope spricht nicht mehr zu den Toten, denn Harry Keogh hat seine übernatürlichen Kräfte verloren und ist zu einem "normalen" Menschen geworden. Nun versucht er, sich ein neues Leben aufzubauen, in einer Welt, die er nicht länger schützen kann.
Der letzte Abkomme einer außerirdischen Vampir-Dynastie ist zur größten Gefahr geworden, der sich Harry Keogh jemals gegenübersah. Um ihn zu besiegen, muss Harry den rachsüchtigen Geist Faethor Ferencys um Hilfe bitte - und ihm Platz in seinem eigenen Geist und Körper gewähren. Doch selbst wenn der Necroscope diesen Kampf siegreich besteht - wird er den Urvampir jemals wieder loswerden?

nach oben

# 5: Todessaat

Totenhorcher / Blutkuss (Necroscope 5: Deadspawn) 1991

Festa: Harry Keogh kämpft gegen den Vampirparasiten an, der sich in hm eingenistet hat, als er gerufen wird, ein auf bestialische Weise ermordetes Mädchen zu untersuchen. Doch Harry muss erkennen, dass die Leiche bereits von einem mächtigen Nekromanten ausgeweidet und verhört wurde.
Auf ewig verflucht sei der Necroscope! Möge sein Blut erstarren! Der einstige Liebling der Lebenden und der Toten wird nun von allen Menschen gehasst, denn Harry Keogh ist einer der Plagenbringer geworden - ein Vampir!

nach oben

# 6: Dämonenhass

Konzil der Vampire / Grabgesang / Blutsbrüder (Vampireworld 1: Blood Brothers) 1992

Festa: Der Vampirjäger Harry Keogh ist tot. Er starb, ohne zu wissen, dass sein Zorn weiterhin brennt - im Blut seiner Zwillingssöhne Nestor und Nathan. Doch seine Kinder sind ahnungslos, sie wissen nichts über ihren Vater, noch über die außerirdische Gefahr der Wamphyri, die sich ihnen nähert …
Harry Keoghs Zwillingssöhne Nestor und Nathan werden in den Kampf der Menschen gegen die Wamphyri verwickelt. Doch in ihren Adern fließt auch Vampirblut, und so müssen sie sich für eine Seite entscheiden ...
Nestor und Nathan, die Zwillingssöhne des Totenhorchers Harry Keough, kämpfen um die Liebe derselben Frau - und gegen das dämonische Blut der Wamphyri, das in ihren Adern pocht.

nach oben

# 7: Totenbeschwörung

Vampirwelt / Nestors Rache / Metamorphose (Vampireworld 2: The Last Arie) 1992

Festa: Im Tor von Perchorsk halten die Russen einen Eindringling aus der grausamen Vampirwelt gefangen. Ben Trask, Chef des britischen E-Dezernats, glaubt, dass es sich um einen Totenhorcher handelt ... Ist der Fremde ein tödliche Bedrohung für unsere Welt?
Lord Nestor von den Wamphyri ist der neue Necroscope. Dank dem Erbe seines legendären Vaters Harry Keogh erlangt er Macht, Reichtum, höchste Lust - alles, was einem Vampirfürsten auf Starside zusteht. Doch mit Entsetzen muss er feststellen, dass man nicht ungestraft in die Geheimnisse der Toten eingeweiht wird ...
Nathan, der Sohn des Necroscopen, ist ein Totenhorcher. Als er einer Gefahr gegenüber steht, die die Welt der Lebenden wie auch der Toten zu zerstören droht, braucht er die Hilfe der Großen Mehrheit - doch die Verstorbenen schweigen aus Angst vor Nathans Macht, denn sie haben nicht vergessen, was aus seinem Vater wurde: ein Wamphyri!

nach oben

# 8: Blutfürsten

Vormulac / Schlacht der Vampire / Blutkrieg (Vampireworld 3: Bloodwars) 1994

Festa: Der unerbittliche Kampf zwischen den Zwillingen Nestor und Nathan spiegelt den Kampf der Menschen gegen die Rasse der Wamphyri wider. Erschöpft muss sich Nathan eingestehen, dass die gewaltigen Horden der Vampire gewinnen werden - denn das rote Menschenblut fließt in Strömen und gibt ihnen immer mehr Kraft.
Vormulacs erdrückende Streitmacht schließt den Belagerungsring um den letzten Felsenhorst der Wamphyri - die Wrathhöhe. Doch Wratha ist eine Frau und ... gerissen. Sie kämpft nicht minder heimtückisch als Tzonov, dessen überlegene Feuerkraft die Sternseite noch gar nicht kennengelernt hat. Mit unerbittlicher Grausamkeit treffen die Kontrahenten aufeinander - dabei hat der Blutkrieg gerade erst begonnen.
Der Blutkrieg tobt weiter. Nun wird sich zeigen, ob der Krieger-Lord Vormulac weiblicher List und Tücke gewachsen ist. Und, Nathan? Kann er der Versuchung widerstehen, sich Egyors Todesblick anzueignen?
Unterdessen kommt es auf der Sonnseite zum Shodown zwischen den Zwillingsbrüdern. Doch wie es aussieht, haben die Vampire alle Trümpfe in der Hand. Als die Wamphyr sich am Dimensionstor einfinden, gerät die ganze Welt aus den Fugen.

bibliothèque: Nathan, ebenso wie sein Vater vor ihm, von den Geheimdiensten verfolgt, sieht auf der Erde für sich keine Zukunft. Doch er hatte ohnehin vor in seine eigene Welt zurückzukehren und kommt gerade rechtzeitig, um festzustellen, dass sich die Lage für die Menschen in seiner Heimatwelt dramatisch verschlechtert hat.

nach oben

# 9: Werwolfsjagd

Vampire schlafen nie / Hund der Nacht / Verfluchtes Blut (The Lost Years 1, Vol I-III) 1995

Festa: Bei der Verfolgung eines Psychopathen - oder ist es ein Werwolf? - trifft Harry Keogh auf die undurchsichtige Bonnie Jean. Hat sie etwas mit dem Verschwinden seiner Frau Brenda und seines Sohnes zu tun? Warum benutzt sie eine Armbrust? Und weshalb fühlt Harry sich geradezu hypnotsich von ihr angezogen? Doch viel wichtiger ist die Frage: Verbirgt sich in den Bergen Schottlands wirklich ein leibhaftiger Wamphyri?
In grauer Vorzeit wurde Radu Lykan das Liebste genommen. Erzählt wird die Geschichte seiner Rache und des Beginns seiner Blutfehde mit den Drakuls und den Ferenczys. Harry wird von seltsamen Visionen heimgesucht - macht man den Necroscopen zum Spielball und Erfüllungsgehilfen der Wamphyri?
Harry ist der hypnotischen Bonnie Jean verfallen, und Radu Lykan hat ganz besondere Pläne mit ihm - denn in der Stunde seiner Auferstehung braucht er einen neuen Körper! Zudem braut sich in einem tibetanischen Kloster am anderen Ende der Welt weiteres Unheil zusammen: Der letzte Drakul wird auf Harry aufmerksam und hetzt sein Gefolge auf ihn ...
(2008)

bibliothèque: Harry Keogh war tot - und doch nicht. Nach seiner Vernichtung reiste er entlang der Zeit durch das Möbius-Kontinuum und übernimmt in der Vergangenheit den in russischer Gefangenschaft gehaltenen, inzwischen seelen- und geistlosen Körper des zehn Jahre älteren Alec Kyle. Nicht all seine Erinnerungen kann der Necroscope mit in sein neues Dasein nehmen. So muss er abermals erleben, wie sich seine Frau und sein anderthalbjähriger Sohn scheinbar in Luft auflösen, spurlos verschwinden.
Doch noch ein anderer Fall beschäftigt ihn: Immer bei Vollmond geschehen schreckliche Morde, die es aufzuklären gilt. Sollte es tatsächlich Werwölfe geben? Und hat dies etwas mit der ungebetenen Stimme in seinem Kopf zu tun oder der attraktiven jungen(?) Frau. Und überhaupt .. was soll der Vollmond in seinen Träumen und scheint es nur so, als spiele da jemand in seinem Kopf herum?
Neben der eigentlichen Handlung werden hier die historischen Zusammenhänge der Wamphyri auf Starside und unserer Erde in eine fast lückenlose Reihenfolge gebracht. Und wen schon immer die Herkunft der Werwölfe interessierte - auch darauf gibt es in diesem Band die Antwort. Während wir Konsumenten uns nun endgültig damit abfinden müssen, dass der Vampirismus - eigentlich: Wamphyrismus - seinen Ursprung nicht auf unserer Erde haben dürfte, genießen wir den Lebenslauf eines Wamphyri oder auch schlicht Werwolfes namens Radu Lykan und seiner ewiger Rache.
Der Originaltitel "The Lost Years 1" lässt es erahnen: Die Geschichte der verlorenen Jahre findet hier noch nicht seinen Anschluss und muss fortgeführt werden. Fragen bleiben genügend offen, der Spannungsbogen scharf gespannt ...
(2011)

nach oben

# 10: Vampirzorn

(The Lost Years 2 - Resurgence) 1996

Festa: Harry hat der rästelhaften Bonnie Jean nichts entgegenzusetzen - selbst die Toten wissen keinen Rat. Hilfolos ist er allem ausgeliefert, was um ihn herum vorgeht. Ob Drakus oder Ferenczys - seine Kräfte unterliegen. Er hat nicht die geringste Ahnung, was er tun soll. Oder vielleicht doch? Immerhin ist er der Necroscope, für den es sogar noch au sdem Irrenhaus einen Ausweg gibt. Schließlich ist er gewzungen, gemiensame Sache mit Radu zu machen. Doch Radu ist ein Wamphyri ... (2010)

bibliothèque: In Harrys Kopf ist nichts mehr so, wie es einst war. Zwar sind seine Geheimnisse in Sicherheit, doch langsam beginnen seine Freunde vom E-Dezernat zu ahnen, dass sie wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen sind. Selbst B.J. sorgt sich um ihren geliebten Mann mit den zwei Gesichtern, nicht nur weil sie weiß, dass sich der Hunde-Lord nicht so einfach mit ihren erwachenden Wamphyri-Ansprüchen abfinden wird. Dabei meinen sie es ja nur gut mit Harry. Natürlich ...
Harry selbst findet sich fast nicht mehr zurecht - gefangen zwischen Kopfschmerzen, halben Erinnerungen und Alpträumen. Die Suche nach Frau und Kind vernachlässigt er inzwischen vollständig. Seine einzigartigen Fähigkeiten nutzt er kaum noch und stellt selbst den Kontakt zur schweigenden Mehrheit mehr und mehr ein. Erst als er auf Nostrodamus und Mesmer trifft, gelingt es ihm langsam wieder zu sich selbst zu finden, um festzustellen, dass er in einem Spiel um Macht und Verrat tief verstrickt ist und allein diese Weklt nicht mehr retten kann ...
Währenddessen beschließt der letzte der Drakul, dass es an der Zeit ist, die Weltherrschaft zu übernehmen. Die Ferenczys wollen ihresseits die alten Fehden ein für alle Mal in ihrem Sinne klären und müssen zusätzlich die Schwächen ihres Erbes erkennen. Und für Radu ist es an der Zeit, aus seinem 600jährigem Schlaf zu erwachen und Rache an alten und neuen Feinden zu nehmen. - Pläne, die allesamt die Welt verändern würden ...
Das Ende sei hier angebeutet: Der Necroscope wird sich später nur an seine Suche nach Frau und Kind erinnern. Es sind für ihn "verlorene Jahre", wie nur wenige wissen werden.
Zum Buch selbst muss ich leider sagen, dass in einer Serie Rückblenden auf bisheriges Geschiehen nicht schlecht sind, hier für meinen Geschmack jedoch etwas leider zu ausführlich sind. Dadurch entwicklet sich die Geschichte zunächst eteas zäher und langsamer als aus den bisherigen Bänden gewohnt. In dieser Zeit werden Biographien vervollständigt und der Konsument erhält umfassenden Einblick in die Gedankenwelt des Necroscopen.
(2012) 

nach oben

# 11: Nachtgesang

(E-Branch: Invaders)

nach oben

# 12: Entweiht

(Defilers)

nach oben

Autor

Brian Lumley - geboren 1937. Englischer Horrorautor.

nach oben

Handlungsort

Erde - der uns so vertraute Planet:
Bonnyrigg, Edinburgh, Small Auchterbecky (UK, Schottland), London, Hartlepool, Paignton (UK, England), Dragosani, Halmagiu, Ploiesti (Rumänien), Radujevac (Serbien), Kiew, Mupho Alde Ferenc Jaborow (Ukraine), Istanbul (Türkei), Moskau, Perchorsk (Russland), Rhodos-Stadt (Griechenland), Palermo, Cefalù (Italien, Sizilien), Ain Jalut, Askalon (d.i. Ashkelon) (Israel), Tibet, Chungking (China)

Erde - Parallel-Welt:
zu dem uns vertrauten Planeten. Miteinander sind beide Welten durch Sphären-Tore verbunden. 1 Tag dauert hier ca. 1 Woche unserer Zeit bei einer etwa 40-stündigen Nacht auf der Sonnenseite. Auf der Sternenseite (Starside) ist der Tag deutlich kürzer. Daher leben dort die Wamphyri aber auch die Trogs (den menschlichen Ureinwohnern ähnlich), während die Menschen ("Traveller", "Szgany") die Sonnenseite (Sunside) bevorzugen. In und unter der eigentlich unbewohnbaren Wüste leben die Thyre, ein menschliches Volk, das Gedankenlesen von Geburt an kann. Ortschaft, im uns bekannten Sinne, gibt es nur wenige.

Mirlu-Städtchen, Siedeldorf, Tireni-Hang, Vladistadt (alle Sunside), Turgosheim (Starside)

nach oben

Wamphyri & Vampire

Harry Keogh Senior - der Necroscope (Totenhorcher, Höllenländer, Herrenzeuger) wird nach verzweifelten Kämpfen auf allen Ebenen gegen die Wamphyri schließlich doch selbst einer. Dies hindert ihn allerdings nicht, sich weiter an der Vernichtung derselben zu beteiligen. Dieser Eigenart fällt er schließlich selbst zum Opfer. Der einzige Wamphyri, der vor ihm fast sicher war, ist sein als Mensch geborner Sohn Harry Keogh Jr. Erwähnenswert ist zusätzlich auch noch (für alles weitere gilt: Die Saga lesen!), dass Harry Keogh Sen. nach dem Verlust seines ursprünglichen Körpers, in dem eines toten Freundes weitermacht. Mit der Szgany Nana Kiklu zeugt er die Zwillinge Nestor und Nathan, die aber weder er noch sein Sohn Harry kennen lernen.

Harry Keogh Junior - nach seiner Flucht von unserer Erde in die Wamphyri-Welt wollte der Sohn von Harry Keogh einem verletzten Wolf helfen und rette den Wamphyri in ihm, der mit seinem Ei dankte. Als "Herr des Gartens" wurde Harry Keogh Jr. Wamphyri-Lord, der den anderen Wamphyri eine vernichtende Niederlage beibrachte. Der auch Harry Wolfssohn genannte Wamphyri-Lord wurde mehr und mehr zum Wolf und behielt sich nur seine menschlichen Hände in dieser Gestalt um sich und die Szgany der Sonnenseite zu erinnern. Im Kampf gegen Saithan und Shaitis stirbt er.

Nestor Kiklu auch genannt: Leichenscheu; von den Wamphyri - Zwillingsbruder von Nathan und Sohn von Nana Kiklu und Harry Keogh (Sen.), den er nie kennen lernt. Zuerst wächst er ganz normal, in der Wamphyri-freien-Zeit auf. Als diese zurückkehren, verliert er 18jährig sein Gedächtnis. Seine wesentlichste Erinnerung ist, dass er Lord Nestor sei. Er findet Unterschlupf bei Bred Berea. Dessen Tochter Glina verführt Nestor. Bei seiner Reise auf die Sternenseite trifft er auf das Duell zwischen den Wamphyri-Lords Wran und Vasagi. Vasagi unterliegt und sein Ei geht an Nestor, der damit wirklich Wamphyri wird. Nestor kehrt in Begleitung von Canker Canison, der sein Partner geworden ist, in die Behausung Glina Bereas zurück. Dort macht Nestor Glina zu seiner Sklavin. Dass allerdings bei der Verbrennung der Hütte sein eigener, menschlicher, Sohn stirbt, erfährt Nestor zu spät. Zurück in der Wrathhöhe, wo er der Herr der Ebene wird, die einst Vasagi, dem Sauger gehörte, muss Nestor bald feststellen, dass er sich in einem Aussätzigen-Lager der Szagany mit der selbst für Wamphyri unheilbaren Lepra angesteckt hat. Von der Lepra und einem Kampf mit Vasagi stark geschwächt, bittet Nestor seinen Zwillingsbruder ihn zu verbrennen. Dieser letzte Wunsch wird erfüllt.

 

Alexei Yefros - Lokalisierer des russischen E-Dezernats, gemeinsam mit Turkur Tzonovs Truppen betritt er die alte Starside. Dort wird er von Devetaki gefangengenommen und vampirisiert. Kurze Zeit später stirbt er im Sonnenlicht.

Andre Roborov - Der russische ESPer werden von Vasily Agursky verwandelt. Kurz darauf beendete ein Flammenwerfer ihr Dasein als Vampir endgültig.

Angelo Ferrenczini - geboren 866. Vater: Waldemar Ferrenzig; Mutter: Constanza de' Petralia, Urenkel Nonari Grobhands. Sein Zwillingsbruder wurde unmittelbar nach der Geburt aufgrund seiner Missbildungen getötet. Nach tausend Jahren lebte er als ein formloses Etwas, zu dem ihn seine außer Kontrolle geratenen Metamorphosen wandelten, in den Tiefen der sizilianischen Feste seiner Söhne Antonio und Francesco Francezci.

Angus McGowan - schottisches Zoologe, der zu den Ferneczys gehört und auf der Suche nach Radus Schlafstatt ist. Bis zu seinem Tod ist er etwa 80 Jahre in Dienstern der Ferenczys. Er stirbt durch einen unfreiwilligen Sturz aus einem fliegenden Hubschrauber.

Anne Lake - wurde durch Yulian Bodescu zu Wamphyri.

Anton Zappos - rangniedriger Wamphyri-Lord in der Zeit bis zu den Blutkriegen auf Starside.

Antonio Francezci - kurz Toni. Gehört mit zur Ferenczy-Familie. Blutsohn von Angelo. Einer der Brüder, die ausgehend von ihrer sizilianischen Heimat zu einer ernstzunehmenden Größe im internationalen "Informations-"Handel geworden sind. Sie treten u.a. als Berater für die Mafia, den KGB und CIA auf. Um 1943 nennt sich Antonio Emilio und leitet die amerikanische Landung gegen die faschistischen Truppen auf Sizilien ein. Sohn von Angelo Ferrenczini. Er zeigt zum Ende des 20. Jahrhunderts erste Anzeichen der unkontrollierten Metamorphose, die er offensichtlich von seinem Vater erbte. Er wird beim gemeinsamen Kampf des untoten Hunde-Lords und Harry Keoghs vernichtet.

Arkis Leprasohn - Wamphyri-Lord, auch "Schrecktod" genannt. Flieht nach der Niederlage gegen den Herrn des Gartens Harry Keogh jun. in die Eislande und stirbt dort endgültig.

Asabar Leichenscheu - Vampirknecht Nestors von den Wamphyri.

Bela Manculi - Wamphyri-Lord. Einzige Ei-Sohn der Freyda Ferenczy.

Bela Romani - lebte im Szagny-Stamm der Mirlu als er von Hengor Hagi zum Vampirknecht wird. Auf dem Weg nach Starside töten ihn seine ehemaligen Gefährten.

Belath, Lord - Wamphyri. In der Schlacht gegen den "Herrn des Gartens" von Harry Keogh und seinem Sohn durch Sonnenlicht geschmolzen, das direkter nicht hätte sein können.

Belart Largazi - er und sein Zwillingsbruder wetteifern um das Ei ihres Wamphyri-Lords Arkis Leprasohn. Beide folgen Arkis in die Eislande und werden dort von Arkis getötet.

Belos Pheropzis, Lord - um 450 lebte der Ei-Sohn Nonari Ferenczys in Moldawien. Um 530 zieht er mir einem römischen Heer, dem auch Vampire angehören, gegen die Vandalen. Durch bulgarische Plünderer vernichtet.

Bonnie Jean Mirlu - kurz B.J. genannt. Seit etwa 200 Jahren überwacht sie den Schlaf des Hunde-Lords Radu Lykan im schottischen Gebirge. Um 1813 tritt sie als Barbara Jane Mirlu auf. Von Radu zunächst unbemerkt, entwickelt sich in ihr ein eigener Egel. Von Radu wird sie, nicht wirklich zu ihrem Missfallen, auf den Necroscopen angesetzt. Zur Tarnung betreibt sie kurz vor Ende des 20. Jahrhunderts in Edinburgh einen exklusiven Club. Der nach sechshundert Jahren aus seinem Sarkophag wiedererstande Radu Lykan entreißt ihr ihren jungen Egel und lässt sie langsam ausbluten und tötet sie endlich.

Boris, der Schwarze - Wamphyri-Lord, der mit Vormulacs Heer zur alten Starside aufbrach. Er ist ein Liebhaber von Trogs, menschenähnlichen Geschöpfen, die auf der Nachtseite in unterirdischen Höhlen wohnen. Er wird von Spiros Todesblick zerfetzt.

Boris Dragosani - gezeugt von Zigeunern unter Mitwirkung des Wamphyri Thibor Ferenczy. Später fanden beide Kontakt zueinander und im Jahr 1976 überlistet Thibor ihn und kann sein Ei in ihn verpflanzen. Letztlich tötet Boris Dragosani seinen Vater Thibor beim Versuch an das Wamphyri-Wissen sofort zu kommen. Kurze Zeit später wird der junge Wamphyri getötet, während der menschliche Geist von Boris durch Harry Keogh in eine grauenhafte Zeitschleife versetzt wird.

Bred Berea - Szgany rettet Nestor Kiklu aus dem Fluss vor dem Ertrinken. Nestor lebt dann eine Weile bei ihm, seiner Frau Irma und seiner Tochter Glina. Nachdem Nestor Wamphyri geworden kehrt er in Begleitung von Canker Canison zurück. Durch Cankers Biss wird Bred sein Knecht.

Canker Canison - hund- / fuchsartiger Wamphyri-Lord, der von Turgosheim zur Wiederbesiedelung der Alten Sternenseite durch die Wamphyri aufbricht. Als er die von der Erde verbannte Siggi Dam trifft, glaubt er seine "Mondgöttin" gefunden zu haben und vermacht ihr sein Wamphyri-Ei. Im zusammenbrechenden Wamphyri-Turm stirbt er.

Carmen - auch Carmen-die-nicht-sein-durfte. Vampirin und Gespielin des Wamphyri Vasagi bis Nestor sie übernahm. Bereits in der ersten gemeinsamen Nacht saugt Nestor jedoch ihr gesamtes Blut ab, so dass sie als Wamphyri-Lady wieder erwacht. Dies will Nestor nicht zulassen und lässt sie gefesselt im Sonnaufgang liegen. Der in der Verbannung lebende Vasagi rettet sie jedoch noch rechzeitig und sie verstecken sich gemeinsam. Jahre später tötet Nestor sie dann allerdings doch noch.

Cäsar Malmsknecht - Der Vampirknecht Menor Malmzahns stürzte, nachdem er mit einer Frau seines Herrn erwischt wurde durch das Sphärenportal und starb an dessen Ende in einer Höhle unter den Karpaten.

Corlis - Vampir, der sich gegen seine Lady Karen stellte. Dafür trennte ein Schwert mit silberner Schneide seinen Kopf vom Körper.

Daham Drakul - auch: Drakesh. Ei-Sohn von Egon Drakul. In Tibet leitet er im 20. Jahrhundert ein Kloster. Von diesem schickt er sein "Mönche" zur Verbreitung der "Wahrheit" und zur Spionage aus. Zu diesem Zeitpunkt ist er der Letzte seiner Blutlinie. Auf Druck der chinesischen Armee übergibt er seinen Samen zur Zeugung von 50 Kindern, die von menschlichen Frauen ausgetragen wurden. Die Ergebnisse des Experimentes wurden durch die Chinesen (nicht ohne Mühe) vernichtet. Er plant von langer Hand einen atomaren Erstschlag gegen die Menschheit und in der Folge die Übernahme der Weltherrschaft. Beide Pläne werden durch das Eingreifen Harry Keoghs nachhaltig verhindert. Der Wamphyri-Lord überlebt diesen Eingriff nicht.

Devetaki Schädellarve - Wamphyri-Lady. Im Kampf um das Wamphyri-Ei wurde ihre rechte Gesichtshälfte zerfetzt. Daher trägt sie nun meist eine goldene Halbmaske. Sie folgte Vormulac in den Blutkrieg auf der alten Starside und begann ihren ganz eigenen Krieg gegen die anderen Wamphyri, die sie auf tödliche Missionen schickte oder selbst umbrachte. Als der Sieg um die Wrathhöhe in greifbarer Nähe ist, gelingt es Wratha noch Devetaki mit Lepra zu infizieren. Doch noch bevor diese Krankheit sich festsetzen kann, wird Devetaki von Nathan geblendet und fliegt in das Sonnenlicht.

Dezmir Babeni - das erste getötete Opfer des Wamphyri Shaitan. Dadurch wurde er Wamphyri. Schließlich tötet Shaitan ihn endgültig, da Dezmir nur auf Rache aus ist, Rache nicht nur für seinen eigenen Untot, sondern auch für die Vergewaltigung seiner Tochter Maria.

Dramal der Verdammte, Lord - infizierte sich und seinen Wamphyri unbeabsichtigt mit Lepra. Nach über 500 Jahren verging er daran. Zuletzt platzierte er noch sein Ei in Karen Sisclu, die nach seinem Ableben, den Platz als Herrin und Lady einnahm.

Egon Drakul - er und sein Zwillingsbruder Karl wurden von Wölfen und Hunde-Lords aufgezogen. Als Folge der gegen Shaitan verlorenen Blutkriege auf Starside wurden sie in die Höllenlande verbannt, wo sie 371 unserer Zeit in Drakien (heute Transsilvanien) unsere Welt betraten. In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts lebt er bei den Mongolen, um 1350 in Polen. Vermutlich ist er identisch mit dem Drakula, der von Dr. van Helsing in Transsylvanien um 1888 vernichtet wurde. Sein Ei-Sohn ist Draham Drakul.

Ehrig - ein Walache, der als Mensch Freund und Kämpfer des Menschen Thibor war. Faethor Ferenczy verwandelte Ehrig zum bluttrinkenden Sklaven, der auch seinen ehemaligen Freund verriet. Thibor rächte sich an ihm, in dem er die Burg über seinem Kopf in Trümmer legte und in dadurch einschloss. Dermaßen eingeschlossen zerfiel er im Laufe der Jahrhunderte zu Staub.

Ehrig, die Warze - rangniedriger Wamphyri-Lord in der Zeit bis zu den Blutkriegen auf Starside.

Emil Hagismann - Gefolgsmann des Wamphyri-Lord Hengor Hagi.

Engor Sporensohn - Wamphyri-Lord. Eruegre von Vormulac Giftkeim. Er erwachte aus einem Schlaf als Aussätziger.

Eran Schmerzensschrund, Lord - Wamphyri aus Turgosheim. Er wurde beim Kampf um die Wrathhöhe getötet.

Eygor Todesblick - Wamphyri-Lord und Blutsvater der Zwillinge Spiro und Wran, die ihn später blenden und lebendig einmauerten. Dies überlebte er nicht wirklich. Er beherrschte die Fähigkeit mit einem Blick zu töten. Mit Hilfe des Necroscopen Nathan kann Eygor noch einmal auferstehen und gegen Maglore kämpfen. Dafür erhält Nathan zeitweilig die Fähigkeit des Bösen Blicks. Beim endgültigen Zerfall Eygors wird auch das gesamte Turgosheim zerstört.

Faethor Ferenczy - Sohn von Waldemar Ferenczy. Seine Mutter war wahrscheinlich Waldemars Schwester. Er istr ein Urenkel von Nonari Grobhand. Über die Jahrhunderte verwandte er verschiedene Namen, z.B. Stefan, Peter, Karl, Grigor, Bela und Giorg, wobei er auch seinen Nachnamen immer wieder abwandelte, z.B. Ferrenzig, Ferenc und Ferengi. Um 1260 ist er als Ferenc der Schwarze bekannt und berüchtigt. In der Zeit vom 10. bis 12.  Jahrhundert war er mit den mongolischen Heeren unterwegs, bevor er sich im 15. Jahrhundert den Ottomanen anschloss. Sein Wamphyri-Ei erhielt Thibor Ferenczy, sein leiblicher Sohn Janos Fenrenczy wurde auch Vampir. Während einer Bombennacht im II. Weltkrieg starb er endgültig. Sein letzter Trick wandelte 1999 seinen dritten Sohn: Harry Keogh.

Francesco Francezci -  Gehört mit zur Ferenczy-Familie. Blutsohn von Angelo. Einer der Brüder, die ausgehend von ihrer sizilianischen Heimat zu einer ernstzunehmenden Größe im internationalen "Informations-"Handel geworden sind. Sie treten u.a. als Berater für die Mafia, den KGB und CIA auf. Sohn von Angelo Ferrenczini. Er wird beim gemeinsamen Kampf des untoten Hunde-Lords und Harry Keoghs in Schottland, nachdem er vorher den Hunde-Lord tötete, vernichtet.

Frank Potenza - Leutnant der sizilianischen Ferenczys. Harry Keogh vernichtet ihn im Möbius-Kontinuum.

Freyda Ferenc - Tochter Laguals Ferenczys. Sie starb als Vampirmutter, die eine Unzahl, bis auf ein einziges, nicht lebensfähiger Eier gebar.

Freyda Ferenczy - Wamphyri-Lady. Ihr Egel war ein Muttertier. Bei der Freigabe von 100 Wamphyri-Eiern starb Freyda. Es überlebte nur ein Ei und nistete sich in Bela Manculi ein.

Fess Ferenc, Lord - Der 2,45 m große Wamphyri besaß als einer der wenigen keinen Kampfhandschuh, da er Klauen statt Hände hatte. Seine Mutter starb bei seiner Geburt auf Grund seiner gigantischen Größe bereits als Kleinkind. Nach der Niederlage gegen den Herrn des Gartens flieht er in die Eislande und stirbt dort.

Freg von Freghang - Wamphyri-Lord aus Turgosheim.

Gaul Kalksknecht - Gefolgsmann von Zestos Klakas. Nach dem Sturz seines Herrn vom Plateau, macht er sich auf ihn zu suchen und ihm sein Wamphyri-Ei zu rauben.

Geoffrey Paxton - teamunfähiger Mentalist des britischen E-Dezernats. Er nahm an der missglückten Vernichtungsaktion gegen Harry Keogh (Sen.) teil. Dabei benahm er sich gründlich daneben und Harry verbarg in Paxtons Kopf den Zugang zu dessen Kräften. Damit war für Paxton der Abgang aus dem E-Dezernat besiegelt. Doch die Möglichkeiten der Macht wollte er sich noch immer nicht entgehen lassen. Als schließlich Nathan Kiklu auf nach Europa kam, verfolgte Paxton ihn bis nach Straside, in der Hoffung seine übersinnlichen Fähigkeiten zurückzuerlangen und am Besten noch mehr. Dem Ei der getöteten Lady Zindevar Greisentod gelang es, sich in ihm festzusetzen. Im plötzlich einsetzenden Sonnenlicht  stirbt er jedoch noch bevor sich das Ei richtig entwickeln konnte.

George Lake - wurde durch Yulian Bodescu zu Wamphyri.

Glina Berea - Mit ihren Eltern lebt sie versteckt in den Wäldern. Dort begegnet sie Nestor Kilku und verführt ihn. Aus dieser Verbindung geht ein Sohn hervor, den sein Vater jedoch nie sieht. Als Nestor als Wamphyri zurückkehrt, erlebt er den Tod seines Sohnes und macht Glina zu seiner Sklavin. Sie begibt sich in die Sonne, nachdem Nestor ihr seine Zuneigung verweigert.

Goban - Gefolgsmann der Lady Wratha. Wurde von Nathan Keogh vernichtet.

Goram Largazi - er und sein Zwillingsbruder wetteifern um das Ei ihres Wamphyri-Lords Arkis Leprasohn. Beide folgen Arkis in die Eislande und werden dort von Arkis getötet.

Gore Saugersknecht - erster Vampirknecht vom Wamphyri-Lord Vasagi. Beansprucht nach dem Duell zwischen Wran und Vasagi das Heim seines unterlegenen Herrn für sich. Lord Nestor Kiklu Leichenscheu jedoch auch und tötet Gore.

Gorvi der Gerissene - Wamphyri-Lord. Mit einer Gruppe kehrt er von Turgosheim auf die Alte Starside zurück. Während des Blutkrieges flieht Gorvi, wird jedoch von Boris dem Schwarzen gestellt und in einem Säureteich vernichtet.

Grig ehemals Saugersknecht, später Leichenscheu - Vampirknecht wird von Nestor Kiklu gefügig gemacht.

Grigis der Schlächter, Lord - legendärer Wamphyri. Sein Sohn nannte sich ihm zu Ehren Grigis von Grigis.

Grigis von Grigis, Lord - Wamphyri. Sohn des Lords Grigis der Schächter. Wird in der Schlacht um den "Garten" vernichtet.

Grigor Haksohn, Lord - auch genannt "der Lüstling" ein Wamphyri-Lord aus Turgosheim. Er und seine Leute nehmen am Blutkrieg auf der alten Starside teil. Beim Kampf um die Saugspitze wurde Grigor vernichtet.

Gustan - Vampir aus dem Gefolge Shaithis von den Wamphyri.

Guy Caree - Leutnant der Brüder Antonio und Francesco Francezci. Nach dem Einbruch des Necroscopen in die Feste wird er zum Bauernopfern der Brüder.

Guy Tanzanio - der Knecht der Ferenczys wird auch "Dancer" gerufen, da er trotz seiner zwei Zentner Körpergewicht leichtfüßig wie ein Tänzer seine Brutalitäten ausübt. Radu Lykan vernichtet ihn.

Helen Lake - wurde durch Yulian Bodescu zu einer Vampirin.

Hengor Hagi - einer der ersten Wamphyri-Lords; wird auch "Sturmwind" genannt. Nach den Blutkriegen wird er auf Befehl Shaitans tief begraben, wo er bis zu seiner qualvollen Versteinerung dahinvegetierte.

Hesta, der Hermaphrodit - nahm am Blutkrieg gegen Wratha teil und wird dabei von Spiro Todesblick getötet.

Ilya Sul - erster vampirisierter Knecht des Wamphyri-Lord Shaitan.

Ion Ferenc - Fess Ferenc tötete ihn und raubte ihm dabei sein Ei.

Irma Berea - lebt gemeinsam mit ihrem Mann Bred und ihrer Tochter Glina versteckt im Wald. Sie wird von Canker Canison vampirisiert.

Janos Ferenczy - Wamphyri, besonders bewandert in der Nekromantie, speziell der Kunst einen Leichnam in seine grundlegenden "Salze" zu zerlegen, die gelagert und bei Bedarf oder Gefallen wieder reanimiert werden können. Sohn von Faethor Ferenczy und der Zigeunerin Marilena. Einst von Menschen hingerichtet, überdauert er die Jahrhunderte und erweckt sich in der Gestalt von George Vulpe 1983 zu neuem Leben. In dieser Gestalt nennt er sich auch Jianni Lazarides.

Jason Lidesci - Sohn des Lardis Lidesci, der mit seiner Szgany-Sippe sehr erfolgreich den Kampf gegen die Wamphyri aufnahm. Er wächst als enger Freund von Nathan und Nestor Kilku, sowie Mischa Zanesti auf. Bei der Rückkehr der Wamphyri aus Turgosheim auf die Alte Starside wird Jason von Gorvi dem Gerissenen vampirisiert und verschleppt. Jason stürzt sich in den Tod, da er nicht als Vampir weiterleben will.

Jimmy Nicosia - Knecht der siziliansichen Frenczys. Harry Keogh vernichtet ihn im Möbius-Kontinuum.

Kalk Ingrissohn - Wamphyri-Lord aus Turgosheim. 140 Jahre gelang es ihm durch massive Blutzufuhr den Ausbruch der Lepra zu verhindern. Als auch seine Blutrationen durch das eingeführte Tributsystem drastisch beschnitten wurden, zerfiel er innerhalb einer Nacht zu Staub.

Karen Sisclu, Lady - Wamphyri-Tochter von Dramal dem Verdammten. Sie schlägt sich auf die Seite von Harry Keogh Jr. im Kampf gegen die anderen Wamphyri-Lords. Harry Keogh Sen. überlistet den in ihrem Körper lebenden Wamphyri und vernichtet diesen. Die nun wieder menschliche Karen kann die entstandene Leere nicht füllen und begeht scheinbar Selbstmord. Nach Rückkehr von Harry Keogh sen. auf die Sternenseite als Wamphyri leben und kämpfen sie gemeinsam gegen die letzten und den ersten Wamphyri. Dabei werden sie durch eine atomare Explosion ausgelöscht.

Karl Drakul - er und sein Zwillingsbruder Egon wurden von Wölfen und Hunde-Lords aufgezogen. Als Folge der gegen Shaitan verlorenen Blutkriege auf Starside wurden sie in die Höllenlande verbannt, wo sie 371 unserer Zeit in Drakien (heute Transsilvanien) unsere Welt betraten. 1260 wird Karl, der Schwarze in der Schlacht von Ain Djalut, wo er wie auch die Ferenczys im Mongolenheer dienten, durch Radu Lykan, der auf Seiten der Ägypter kämpfte, getötet. Er wurde insgesamt ca. 1.600 Jahre alt.

Karl Vyotsky - KGB-Mann und brutaler Sadist, wird nach seiner unfreiwilligen Ankunft auf der Wamphyri-Welt von Saithis in die schrecklichste Kriegerkreatur verwandelt und auf die Erde zurückgeschickt. Dort wird er/es zur Begrüßung vernichtet.

Karl die Zacke - Wamphyri-Lord. Wurde durch Wratha die Auferstandene in die Sonne gelegt, so dass er starb. Sein Erbe, sein Ei rettete sich jedoch in Wratha.

Karpath Seherssohn - auch Sehersknecht macht sich Hoffung das Ei seines Wamphyri-Vaters Maglore einst zu erhalten. Er wird jedoch vom wiederauferstandenen Eygor einverleibt.

Karz Biteri - der Szagani wird zuerst als Chronist der Wamphyri von Lord Maglore, dem Magier genutzt und später in einen Flugrochen verwandelt. Im Gegensatz zu den üblichen Proedur, behält  Karz jedoch einen Teil seines Menschseins. Er flieht mit Nathan aus Turgosheim und schließt sich auf der alten Starside dem sich ebenfalls versteckendem Vasagi an. Auf die Blutaufnahme verzichtet er weitgehend und wenn dann ausschließlich von Tieren. Als Vasagi jedoch Nathan angreift, beendet Karz die Gemeinschaft. Zum Dank dafür verschafft Nathan ihm die Gelegenheit zur Rache an Maglore. Mit ihm auf den Rücken stürzt sich Karz in den Tod.

Katrin - dem Aussehen nach etwa 80 Jahre alt, tritt sie als "Krankenschwester" oder genauer Wächterin im Auftrag der Francezci-Brüder auf.

Kehrl Lugoz - zusammen mit Shaitan in die Eislande verbannt, flüchtete er schließlich vor Shaitan und verbrachte Jahrhunderte im Eis eingefroren, ohne Sterben zu können.

Ken Layard - der britische ESPer wird von Janos Ferenczy als Sklave missbraucht.

Kirk Nunosti - rangniedriger Wamphyri-Lord in der Zeit bis zu den Blutkriegen auf Starside.

Klaus Desculu - der Erbe des Wamphyri-Lords Lesk wollte seinen Vater stürzen und verlor den Kampf. Nach zehnjähriger Folter wurde er durch die Sphäre auf unsere Erde verbannt, wo bei seinem Eintreffen eine Begegnung mit einem russischen Flammenwerfer seinen Weg beendete.

Klaus Lankari - Wamphyri-Lord, zu Beginn der Wamphyri-Zeit auf Starside. Zum Lord wurde der frühere Einzelgänger in den Sümpfen. Schon zu seinen menschlichen Zeiten galt er nicht als einer der schnellsten Denker. Ein Handicap, dass sich während seiner Wamphyrizeit nicht wesentlich änderte. Nach den Blutkriegen wird er auf Befehl Shaitans tief begraben, wo er bis zu seiner qualvollen Versteinerung dahinvegetierte.

Lagula Ferenczy - Als Szagany war er einer der Söhne des Stammesführers Zirescu und maßgeblich an der Ermordung von Vater und Schwester Radu Lykans beteiligt. Es gelang ihm den Wamphyri-Lord Petre Stakis zu köpfen, nahm aber dabei dessen Wamphyri-Ei in sich auf, was ihn selbst zum Lord der Wamphyri machte. Erzeuger von Nonari Grobhand, dem Scheußlichen. 170 Jahre nach der Ermordung von Radu Lykans Schwester fällt er der Rache des Werwolf-Wamphyri zum Opfer.

Lascula Langzahn - Wamphyri-Lord.

Leo Grenzel - Der russische ESPer werden von Vasily Agursky verwandelt. Kurz darauf beendete ein Flammenwerfer ihr Dasein als Vampir endgültig.

Lescula - Wamphyri-Lord.

Lesk der Vielfraß, Lord - Wamphyri vom Wahnsinn befallen, fand sein Ende durch Lady Karen, die sich im Entscheidungskampf auf die Seite der beiden Harry Keogh geschlagen hat.

Lexis Leichenscheu - Vampirknecht Nestors.

Lom der Halb-Starke von Trollstatt, Lord - Wamphyri aus Turgosheim. Seine kurzen Beine lassen ihn als Zwerg unter den Wamphyri gelten. Er wird von Spiro Todesblick getötet.

Luigi Manoza - Vampir der Ferenczys. Wird häufig als Hubschrauberpilot eingesetzt. Er verliert sein vampirisches Leben bei einer Explosion des Fluggerätes.

Luthor Zackenknecht - ebenso wie sein Bruder Radu Vampiroffizier von Lord Karl dem Zacken. Beide Brüder und ihr Lord wurden von Lady Wratha vernichtet.

Magda - Vampir-Hure des Wamphyri-Lord Maglore. Sie verstößt gegen das Gebot ihres Herrn und wird zur "Bevorratung" eingeteilt.

Maglore der Magier - Wamphyri-Lord aus Turgosheim. Seine Behausung hat den Namen Runenstatt. Ca. 160 Jahre alt, versucht er seinen Parasiten zu beherrschen und sich - zumindest nicht immer - von ihm beherrschen zu lassen. Mit Hilfe von Modellen und Gegenständen kann er sich in die Gedanken und Erlebnisse anderer einklinken. Als Vormulac mit seinem Heer der abtrünnigen Wartha folgt, unterwirft er nach und nach ganz Turgosheim seiner Herrschaft. Doch der von ihm in einen Flugrochen verwandelte Karz kommt zurück und stürzt sich gemeinsam mit seinem Erschaffer in den Tod.

Magula - Wamphyri-Lord.

Mahag - Blutsohn und Leutnant Daham Drakeshs. In Schottland durch Harry Keogh vernichtet.

Margaret McDowell - Barmädchen bei B.J.  Guy "Dancer" Tanzanio tötet sie.

Maria Babeni - an ihr verging sich Shaitan zum ersten Mal an einer Frau. Dadurch wurde sie Vampir.

Mario - ein Leutnant Antonio Francezcis. Er wird beim gemeinsamen Kampf des untoten Hunde-Lords und Harry Keoghs vernichtet.

Marla - Vampirin und Gespielin des Wamphyri Vasagi bis Nestor sie übernahm.

Medula Weitblick - auch Zolsohn, der Krüppel und Seherfürst genannt. Wamphyri-Lord und ein Enkel des Tugor Zolte. Er schuf als einziger Wamphyri eine Art Schrift, um die Geschichte festhalten zu können.

Menor Malmzahn, Lord - der Wamphyri ist gegen geringe Dosen von Silber und Kneblasch/Knoblauch unempfindlich, direktes Sonnenlicht ist jedoch auch für ihn absolut tödlich, wodurch er auch schließlich vernichtet wird.

Moreen Lowrie - junge Vampirin aus dem Umfeld Bonnie Janes. Sie wird von Francesco Francezci gefoltert und Angus McGowan getötet. Anschließend gelingt es ihr, ihren Mörder aus einem Helikopter in den Tod zu stürzen.

Morgis Gramschrei - Wamphyri-Lord. Ließ sich mit einem Travaller-Mädchen ein, das von der Lepra befallen war. Diese Krankheit erfasste auch ihn und konnte nicht geheilt werden, so dass er nach und nach verfaulte. Schließlich beging er Selbstmord.

Nicolae Sehersknecht - Vampirknecht des Lord Maglore.

Nikolai Rublev - Der russische ESPer werden von Vasily Agursky verwandelt. Kurz darauf beendete ein Flammenwerfer ihr Dasein als Vampir endgültig.

Nonari Ferenczy - Wamphyri-Lord mit den Beinamen "Grobhand", "der Derbe" und "der Scheußliche". Blut-Sohn von Lagular Ferenczy. Die Finger seiner linken Hand sind zusammengewachsen, was ihm zu seinen Beinamen verhalf. Mit anderen rebellierte er in den Blutkriegen auch gegen Shaitan, dem er genau wie die anderen Wamphyri-Lords unterliegt. Shaitan verbannt ihn mit seinem Gefolge durch das Höllentor, so dass er als erster der Ferenczys 371 in Drakien (heute Transsilvanien) auf unserer Erde auftaucht. Unter dem Namen Onarius Ferengus lebte er im Alten Rom bis 445 als Provinzsenator bei Odessa am Schwarzen Meer.

Norbis Leichenscheu - Vampirknecht Nestors.

Orlea - von Manglore, dem Magier lange Zeit als Mensch gefangen gehalten, wird sie schließlich doch Vampirin.

Oulio - einst ein Einzelgänger der Szgany. Eines Nachts lagert er zu nah an den Vampirsümpfen und wird dadurch zum Vampir. Bei seiner Vernichtung lernen die Szgany, was nötig ist, um einen Vampir und Wamphyri endgültig zu vernichten.

Pedar Schlaffhaut, der Aussätzige - gezeugt von Shaitar Shaitanssohn / Turgo Zolte. Mit 13 steckte er sich an der Lepra an.

Penny Sanderson - nach ihrem gewaltsamen Tod holt Harry Keogh Sen. die 19jährige ins Leben zurück. Sie verfällt und verführt ihn. Dabei wird sie ohne es zu ahnen vampirisiert. Auf der Flucht nach Starside stirbt sie am Sphärentor.

Petre Stakis - in den Anfangszeiten der Wamphyri auf Starside ein Lord der Wamphyri. Sein Ende fand er durch Lagula Ferenczy, der ihn köpfte und dabei sein Ei aufnahm und selbst zum Wamphyri wurde.

Radu Arkis - auch "Arkis der Aussätzige" genannt, litt unter der für Wamphyri unheilbaren Krankheit Lepra.

Radu Lykan - als Szgany vom Stamm der Zirescu zur Zeit als Shaitan als erster der Wamphyri sich eine Feste auf Starside baut. Nach der Ermordung seines Vaters und dem Missbrauch seiner Schwester bis zu deren Tod durch die Söhne des Stammesführers und deren Freunde, verlässt er den Stamm und zieht als Einzelgänger mit einer Wölfin durch Sunside bis zu den Sümpfen. Durch eine Reihe von Fehlentscheidungen wird zuerst die weiße Wölfin, dann Radu Wirtsträger eines Wamphyri-Egels. In Folge der Blutkriege wird auch er mit seinem Gefolge von Shaitan durch das Höllentor geschickt, wo sie  371 unserer Zeit in Drakien (heute Transsilvanien) unsere Welt betraten. Seine erste längere Heimstatt findet er in einem kleinen Ort, der später den Namen Radujevac erhält und heute in Serbien liegt. Er kämpfte mit den Vandalen unter Geiserich gegen die Römer und erhielt bei ihnen den Beinamen "Hund der Nacht". Als sich die Vandalen 455 nach der Plünderung Roms gegen Radu und sein Gefolge wenden, das nur eine Handvoll Vampire / Wamphyri mit Radu nur knapp  überleben, stößt der Lord seinen letzten Rest Menschlichkeit von sich und wird ein wahrer Lord der Wamphyri. Ab 467 lebt Radu in dem damals kleinen moldawischen Dorf Krawlau. Seine Feste wird durch die Drakul-Brüder Egon und Karl zerstört, mit denen und deren Nachfahren Radu bis zum Tode des letzten seiner Feinde, zu denen auch die Freneczys gehören, oder seines eigenen Todes in ewiger Blutfehde liegt. Von 534 bis 654 ist er als Pirat im Mittelmeer unterwegs und wird anschließend für 160 Jahre Räuberhauptmann auf Korsika. 955 schließt er sich dem Heer Otto I. an. In der Zeit von 1118 bis 1123 ist er Gefangener der Sarazenen. Anschließend lebt er bis 1347 in Tunesien und schuf dort bis zu 1.100 Welpen. 1348 wird er durch Faethor mit der Pest, einer selbst für Wamphyri nicht heilbaren Krankheit,  infiziert. Um 1350 zieht er sich in einen Sarkophag aus Harz zurück, um dort tief in den schottischen Bergen die Zeiten zu überdauern. Wenn sein Wamphyri es nicht schaffen sollte, den Körper zu heilen, wird - so der Alternativplan - der Hunde-Lord mit seiner ganzen Essenz und Persönlichkeit auf einen anderen übergehen, diesen neuen Körper übernehmen und nach seinem Bilde formen. Dafür wählt er den Necroscopen. Be seiner Aufersteheung wartet jedoch bereits Francesco Francezci auf ihn und tötet ihn. Doch Harry Keogh ruft ihn aus dem Tod zurück und der wiedererstandene Leichnam hilft dem Necroscopen bei der Vernichtung der Clans Ferenczy und Drakul. Der Widergänger kann nur mit Mühe von Harry wieder in sein Grab zurückverbracht werden.

Radu Zackenknecht - ebenso wie sein Bruder Luthor Vampiroffizier des Wamphyri-Lord Karl dem Zacken. Beide Brüder wurden ebenso wie ihr Herr Lord Karl von Zackenspitze durch Lady Wratha getötet.

Rakhi Ferenczy - Als Szagany war er einer der Söhne des Stammesführers Zirescu und maßgeblich an der Ermordung von Vater und Schwester Radu Lykans beteiligt. Bei der Tötung des Lord Petre Stakis trank er dessen Blut und wurde damit zum Wamphyri. Während der Blutkriege kann Radu Lykan seine Rache an ihm beenden, indem er Rakhi köpft.

Rusha Basti - die Wamphyri-Lady verdeckte ihr Gesicht fast immer hinter ihrem Haar.

Sandra Mohag - junge Vampirin aus dem Umfeld Bonnie Janes. Sie stirbt bei einem Sturz im schottischen Gebirge.

Sandra Markham - Freundin von Harry Keogh Sen. nach dem Verlust seiner Frau an die Wamphyri-Welt. Die 27jährige Telepathin wird 1999 von Janos Ferenczy als Sklavin missbraucht und schließlich von Harry Keogh vernichtet.

Seth Armstrong - Texaner und Freund des Zigeuners George Vulpe, wird 1984 mit Wamphyri-Fleisch infiziert und zum Diener von Janos Ferenczy. Der griechische Polizist Manolis Papastamos kann ihn 1999  nach Instruktionen durch den britischen ESPer Darcy Clark vernichten.

Shaidar Shaigisgezücht - Wamphyri-Lord. Schuf Shaithis und gab ihm sein Ei.

Shailar der Widerliche auch der Gepeinigte, der Heimgesuchte - Wamphyri-Lord und Nachkomme von Shaitan.

Shaitag die Quälerin - Wamphyri-Lady und Nachkomme Shaitans.

Shaitan - erwacht ohne Erinnerung auf Starside. Er glaubt "gefallen" zu sein und wird zum ersten Wamphyri. Von diesen erhält er die Beinamen "Herr der Lügen", "der Ungeborene" und "der Gefallene". Von den nachfolgenden Wamphyri in die Eislande verbannt. Dort sucht er Zuflucht in einem Vulkan. Sein Körper wurde zu alt und durch den Wamphyri ersetzt, so dass er zuletzt einer monströsen, menschengroßen Schnecke oder Egel glich, mit gallertartigen Gliedmaßen und einem Kobraschädel. In der Verbannung verbrachte er 3.000 Jahre. Im Kampf gegen beide Harry Keogh sowie Lady Karen wird er ohne Sieg in der Zeit zurückgeworfen zu genau den Zeitpunkt, wo er ohne Erinnerung auf Starside erwacht.

Shaithis von den Wamphyri, Lord - hatte eigentlich vor, die Führerschaft über alle Wamphyri-Lords zu übernehmen. Dieser Kampf ging verloren und er musste in die Eisländer fliehen. Bei seiner Rückkehr tötet ihn Lady Karen in einer letzten Verzweiflungstat. Er wurde ca. 500 Jahre alt, war 2,10 m groß und in direkter Blutslinie mit Shaitan verwandt.

Shaitos Langarm - Wamphyri-Lord.

Shielar die Schlampe - gezeugt von Shaitar Shaitanssohn / Turgo Zolte. Sie starb bei einer lustvollen Vereinigung mit einer Kriegerkreatur.

Siggi Dam - Telepathin in Diensten des russischen E-Derzernats, verhilft Nathan Kiklu zu Flucht aus Perchorsk. Dafür wird sie von Turkor Tzonov durch das Sphärentor auf Starside geschickt. Vorher brannte er ihr nach die Erinnerungen aus. Auf Starside wird sie von Canker Canisohn gefunden, der sie für seine Mondgöttin" hält und von ihm sein Wamphyri-Ei bekommt. Sie wird wahnsinnig und kann dennoch an Turkur Rache nehmen, bevor der zusammenbrechende Wamhyri-Turm ihre Leben beendet.

Singra Singh Drakesh - 60jähriger Leutnant des Drakesh in Tibet. Radu Lykan tötet ihn nach seiner Auferstehung.

Spiro Todesblick - Wamphyri-Lord. Gemeinsam mit seinem Bruder Wran blendet er seinen Vater in Turgosheim, der über den tödlichen Blick verfügt. Sie schließen sich der Lady Wratha an, die sie gemeinsam auf die Alte Starside führt, wo sie den letzten Horst Karenhöhe wieder besiedeln. Mit der Zeit stellt er fest, dass er auch über die Fähigkeit des Todesblicks seines Vaters verfügt. Als Devetaki im Blutkrieg den Turm erstürmen lässt, flüchtet er zurück nach Turgosheim. Dort beendet sein wiederauferstandener Vater Spiros Dasein.

Tangira auch Tangiru  - der Grunzende. Der Wamphyri-Lord hat keine Zunge und kann daher jederzeit schwören, dass er noch nie eine Lüge geäußert hätte. Nahm am Blutkrieg teil und wurde dabei getötet.

Theresa Lugosi - die "Dreiäugige". Sie kam bereits fehlgebildet zur Welt. Neben anderen Missbildungen hatte sie ein drittes - aber nicht sehfähiges - Auge am Hinterkopf. Ein Umstand den sie als Wamphyri-Lady bewusst einsetzte. Nach den Blutkriegen wird sie auf Befehl Shaitans tief begraben, wo sie bis zu ihrer qualvollen Versteinerung dahinvegetierte.

Thibor Ferenczy - Ei-Sohn des Feathor Ferneczy, der über Generationen als Woiwode und Krieger in Rumänien mehr und weniger bekannt war, wurde aus Rache von seinem Vater verdammt in einem Grab mit Pfahl und Silberketten gefesselt zu verrotten. Dort wurde er von Boris Dragosani befreit, der ihn bei Auferstehen allerdings tötete. Sein Wamphyri-Ei konnte er jedoch schon vorher in Dragosani verpflanzen.

Tok Heug - Hunne, der von Radu Lykan in Plika am Schwarzen Meer gewandlet wird. Gemeinsam ziehen sie um 530 n.Chr. in Belos Pheropzis Heer gegen die Vandalen.

Tor Stachelleib - Wamphyri-Lord. Er beteiligte sich unter der Führung Shaithis am Kampf gegen den "Herrn des Gartens" Harry Keogh jun. und wurde dabei vernichtet.

Tori Trogsohn - Wamphyri-Lord. Bewegte sich auf allen Vieren fort und wurde gezeugt von Pedar dem Aussätzigen.

Turgis Gorviknecht - Vampirknecht des Wamphyri Gorvi dem Gerissenen. Er wurde von den Szgany Lidesci gefangen und vernichtet.

Turgo Zahnbrecher / Zol Zoltesohn - gezeugt von Shaitar Shaitanssohn / Turgo Zolte.

Turgo Zolte - Ei-Sohn des Shaitan und Wamphyri-Lord, als dieser wird er Shaitar Shaitanssohn genannt. Flüchtet mit einer Gruppe aus dem Einflussgebiet des Shaitan. Bei der Verfolgung rettet er die anderen, in dem er die Kriegerkreatur auf sich lenkt und mit ihr gemeinsam in der Roten Wüste den Tod findet. Ihm zum Gedenken wurde die neue Heimstatt der Wamphyri Turgosheim genannt.

Ursula Torbrut - Wamphyri-Lady aus Turgosheim. Nahm am Blutkrieg teil auf Seiten Vormulacs teil. Erst nach dessen Tod durchschaut sie Devetakis Plan nach Alleinherrschaft und setzt sich ab. Als Szgani-Mädchen schleicht sie sich unter die Überlebenden Menschen der Sonnseite. Doch diese erkennen ihre Art schnell genug und setzten Ursula dem tödlichen Sonnenlicht aus.

Valeria von Valspitze - Wamphyri-Lady aus Turgosheim. Nahm am Blutkrieg teil.

Valse, Lord - nahm erfolglos am Kampf gegen den "Herrn des Gartens" teil.

Vasagi  - der "Sauger", später der "Klaffende". Wamphyri-Lord. Er hat kein menschliches Gesicht, sondern einen Rüssel und kommuniziert über Telepathie. Er bricht mit einer Gruppe von Turgosheim auf, um die Alte Sternenseite wieder zu besiedeln. Dort unterliegt er in einem Duell dem Lord Wran, der Vagasis Saugrüssel abreißt und dessen Egel das Ei entreißt. Dieses nistet sich in den Körper von Nestor Kiklu ein. Vasagi überlebt den Kampf und wird von Nestor vor der Sonne gerettet. Mehrere Jahre versteckt sich Vagasi von Szagani und Wamphyri. In dieser Zeit transformiert er seine Mundöffnung zwischen Brustwarzen und Leiste. Eine Handgranate beendet sein Dasein.

Vasily Agursky - der russische Wissenschaftler soll ein Wamphyri-Wesen beobachten und bewachen. Dabei "fängt" er sich das Ei des Wamphyri ein. Dieses ergreift schließlich Besitz von ihm. Bei der Selbstzerstörung des Perchorsk-Institut vernichtet.

Vidra Gogosita - der erste Mensch der durch Shaitan vampirisiert wurde.

Vincent Ragusa - der italiensiche Mafiosi wird Leutnant der Ferenczys. Er überlebt seinen Schottlandbesuch nicht, da er von Radus Wildhüter erschossen und anschließend verbrannt wird.

Vlad Zolson - Wamphyri-Lord. Jüngerer Bruder von Mendula Weitblick.

Volse Pinescu, Lord - Wamphyri. Hatte es sich zur Gewohnheit gemacht nässende Wunden und Geschwüre an seinem Körper und im Gesicht zu pflegen. Nach der Flucht in die Eislande wird er dort von einer Kreatur Shaitans getötet.

Vormulac, Lord - Wamphyri. Auch "Ohneschlaf", "Giftkeim" genannt. Zu Beginn war er ein Gefolgsmann von Engor Sporensohn. Obwohl er seit 120 Jahren der Herr der Vormspitze ist, trägt er noch immer den rasierten Schädel und die Stirnlocke eines Knechtes. Seit ca. 70 Jahren, dem Zeitpunkt da seine geliebte Frau starb, hat er angeblich nicht mehr geschlafen. Er ist der Tributmeister von Turgosheim. Nachdem Wratha die Auferstandene zur alten Sternseite flüchte, sammelte er ein Wamphyri-Heer und folgte ihr. Sein Wappen ist der Gehängte. Während des Blutkrieges verlässt er sich immer mehr auf seine Ratgeberin Devetaki. Doch diese verrät und vernichtet ihn.

Vratza Wransknecht - Vampiroffizier von Wran dem Rasenden, der den ersten Überfall auf Siedeldorf nicht überlebt.

Waldemar Ferenczy - Der ursprünglich Deutsche wird Wamphyri-Sohn von Belos Pheropzis. Zwischen 465 und 533 herrscht er bei Karthago. Sein Ei gab er weiter an Faethor Ferenczy. Mit Constanza de' Petralia zeugte er Zwillinge, die 866 geboren wurden. Eines der Neugeborenen wurde aufgrund der Missbildungen sofort getötet. Der andere Zwilling wurde später unter dem Namen Angelo Ferrenczini in Sizilien berüchtigt. Um 930 lebt er im Kiewer Gebiet. Waldemar trat auch unter den Namen W. Ferrenzig und Valdemar Fuhrenzig auf.

Wamus - Wamphyri-Lord. Hat sehr lange klauenbewehrte Arme, die eine Verwandlung in eine Fledermaus deutlich erleichtern. Im Blutkrieg bekam er die Aufgabe, eine von Menschen besetzte Festung einzunehmen. Der Angriff misslang und Wamus wurde verbrannt.

Wran Todesblick, der Rasende - Wamphyri-Lord. Gemeinsam mit seinem Bruder Spiro Todesblick blendet er seinen Vater, der über den tödlichen Blick verfügt. Beide Brüder sind dabei, als von Turgosheim eine Gruppe Wamphyri aufbricht die Alte Starside wieder zu besiedeln. Während eines Duells mit dem Wamphyri Vasagi lernt er Nestor Kiklu kennen und verschafft diesem das Ei des unterlegenen Vasagi. Jahre später treffen Vasag und Wran abermals aufeinander und diesmal köpft Vasagi seinen Gegner.

Wratha die Auferstandene - Wamhyri-Lady, die anno 2003 irdischer Zeitrechnung seit 100 Jahren untot ist. Ihr Wamphyri-Ei erwarb sie, nachdem sie Lord Karl den Zacken von Zackensitze in Turgosheim tötete. Sie führte die Wamphyri-Gruppe an, die die Wiederbesiedelung der Alten Sternenseite riskierte. Dort konnte sie sich als Anführerin der Wamphyri behaupten und begann eine Affäre mit Nestor. Dabei steckte sie sich mit der selbst für einen Wamphyri-Egel nicht heilbaren Lepra an. Bei der Erstürmung der Warthhöhe wird Wratha von Devetaki gefangengenommen und in einem Käfig gesperrt, in dem sie auf das Sonnenlicht warten durfte. Doch Wratha gelingt es noch ihr Mögliches zu tun, dass Devetaki ihren Sieg nicht genießen kann. Wratha küsst Devetaki ein letztes Mal und kann sie dabei mit der Lepra infizieren.

Yulian Bodescu - durch die Berührung des ungeborenen Kindes Yulian durch Thibaor Ferenczy, konnte Yulian nicht getauft werden. Dadurch wurde er zu einem Halb-Vampir, ohne sich selbst darüber klar zu sein. Eine Menge Protofleisch half ihm bei der Erschaffung weiterer Wamphyri. Beim Versuch Harry Keogh und dessen Sohn zu töten, wurde er selbst von den Toten eines nahegelegenen Friedhofs vernichtet.

Zack Kahlkopf von Zackenspitze - "der Lachende". Wamphyri-Lord aus Turgosheim. Nach einem missglückten Angriff auf die Wrathhöhe, wird er von Nestor vernichtend geschlagen.

Zahanine - Vampirin im Umfeld Bonnie Jean's. Von Drakuls Leuten in Bonnyrigg getötet.

Zahar Leichenscheu (einst Saugersknecht) - Vampir in der Gefolgschaft des Wamphyri-Lord Vasagi. Nachdem Vasagi besiegt wurde, ging dessen Eigentum und damit auch Zahar in den Besitz von Nestor über. Er warf Nathan Kiklu, den Zwillingsbruder Nestors durch das Sphärentor auf die Erde.

Zestos Kalkas - Wamphyri aus Turgosheim. Organisierte die erste Rast beim Aufbruch des Heeres unter der Führung Vormulacs, das den Blutkrieg auslöste. Dort wurde er vom Plateau gestoßen und ist vermutlich tot.

Zindevar Greisentod von Greisenfried - Wamphyri-Lady. In ihrer Gefolgschaft sind die Männer Eunuchen. Während des Blutkrieges wird sie von Menschen mit den überlegenen Waffen unserer Welt in einem Berg eingeschlossen und getötet. Im Todeskampf kann ihr Egel noch sein Ei abstoßen, das sich in Geoffrey Paxton einnistet.

Zun von Zunspitze - Wamphyri-Lord. Nahm am Blutkrieg teil und wurde dort unter einer Gerölllawine begraben.

nach oben

bibliothèque des vampires