bibliothèque des vampires : Literatur    

JAMES BRADLEYS VAMPIR (The Bradley Vampire)

Roger M. Thomas - 1951

zuerst erschienen in: Weird Tales, 1951

Manfred Kluge: Eine Testamentseröffnung bringt es an den Tag: James Bradley wurde von einem dieser Geschöpfe heimgesucht, die nicht mehr der Welt der Lebenden angehören und doch nicht tot sind. Das mag in Ungarn gang und gäbe sein, aber in Amerika stiftet es doch einige Verwirrung. (1978)

bibliothèque: Erst 50 Jahre nach dem Tode James Bradleys darf dessen Testament geöffnet werden. Darin erzählt der Verstorbene eine Geschichte, die er selbst nicht so ganz glaubt. Doch seine Enkel bringt sie dazu, eine ganze Schmettlingssammlung zu verbrennen. (2009)


Autor

Roger M. Thomas - * 1930.

Übersetzung: Joachim A. Frank


Titelgalerie

...-100  max-width="100%" height="auto"


weiterführende Links

erschienen u.a. in: Horror 1 - Hrsg: Kurt Singer - 1971.
14 Vampirstories
- Hrsg: Manfred Kluge - 1978.
Vampir-Attacke - Hrsg: Sylvania Pipistrella - 2005.
Vampire. Die ungeheuerlichsten Geschichten - Hrsg: Leon Hainberg - 2007.