Die CHRONIK DER VAMPIRE

(The Vampire Chronicles / New Tales of the Vampire)

Anne Rice

Publishers Weekly: Die betörenste Beschwörung des Bösen, die es je gab.
Anne Rice schreibt, als ob ihre blutgetränkte Feder in Flammen steht.

USA Today: Faszinierend. Spannung bis zum Schluss.

Washington Post Book World: Anne Rice bietet mehr als nur eine Geschichte - sie hat einen Mythos geschaffen.

Hartmut: Die Serie scheidet die Geister, besonders zum Ende der Reihe gehen die Vorlieben deutlich auseinander. Das Lestat jedoch der unumschränkte Prinz der Finsternis ist, darin zumindest sind sich fast alle einig.
Der weltweite Erfolg der Serie ist aber einigen offensichtlich nicht recht bekommen: so kam der Fischer-Verlag (der ja bereits durch einfallslose Titelbilder negativ auffiel) auf die Idee die Bücher Pandora, Merrick und Armand unter völlig neuen (und m.E. unsinnigen) Titeln zu veröffentlichen. Bleibt zu hoffen, dass nicht allzu viele Konsumenten auf diesen Trick hereinfallen.

die Chronik

Interview mit einem Vampir

Der Fürst der Finsternis

Die Königin der Verdammten

Nachtmahr

Memnoch der Teufel

(→ Pandora)

Armand der Vampir

(→ Vittorio)

Merrick oder die Schuld des Vampirs

Blut und Gold

Blackwood Farm

Hohelied des Blutes

 

die New Tales

Pandora

Vittorio

 

alternative Titel

Das Blut der Verführung

Der Duft der Unsterblichkeit

Gespräch mit einem Vampir

Herrin des Schattenreiches

Die Schule der Vampire

 

Auszüge

Im Theater der Vampire

Baby Jenks und die Fangzahnbande

 

Hörbuch

Blackwood Farm

 

-----

Filme

Interview With the Vampire

The Queen of the Damned

 

-----

Musical

Lestat (Sir Elton John)

 

-----

Vampire

die Vampire der Romane

 

-----

mehr A. Rice

Der Herr von Rampling Gate

 

mehr J. Saralegui

Das letzte Ritual

 

-----

Interview mit einem Vampir
(Interview With the Vampire)
auch: Gespräch mit einem Vampir, Die Schule der Vampire

1976

Goldmann: Ein Reporter hört eine unfassbare Geschichte: Louis, ein Vampir, offenbart ihm die schaurige Wahrheit seines Lebens nach dem Tode: In meinen Adern fließt Dein ewiges Leben .... Gerade erst 25 Jahre alt ist der hübsche, begehrenswerte Louis, als er im New Orleans des ausgehenden achtzehnten Jahrhunderts zum Vampir wird - "gezeugt" von Lestat de Lioncourt, dem unbelehrbaren Rebellen unter den Vampiren, dem gefallenen Engel mit den blauen Augen und dem blonden Haar. Und Lestat wird für Louis zum geliebten Lehrmeister, der ihn in die Welt des Übersinnlichen einführt. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise durch die ganze Welt, auf der Suche nach anderen Untoten, nach Gefährten und Abenteuern in der ewigen, dunklen Unsterblichkeit.

----------

Auszug unter dem Titel Im Theater der Vampire erschienen.

nach oben

  ----------

Interview With the Vampire - The Movie

Regie: Neil Jordan.

Darsteller: Tom Cruise, Christian Slater, Stephen Rea, Antonio Banderas, Kirsten Dunst.

USA 1994; ca. 118 min; FSK 16

In meinen Adern fließt dein ewiges Leben.

Warner Bros.: In einem Hotel in San Francisco hört ein junger Reporter eine unfassbare Geschichte: Louis, ein Vampir, offenbart ihm die schaurige Wahrheit seines Lebens nach dem Tode. Er erzählt von Lestat, seinem mörderischen Lehrer und Begleiter und von einer blutgetränkten Reise durch die Jahrhunderte, die mit dem heutigen Tag noch nicht zu Ende ist.

tv14: Der Journalist Daniel Malloy erhält das Interview seines Lebens: Vampir Louis erzählt ihm sein tragisches Schicksal und verrät, welch bitteren Preis er für die Unsterblichkeit zahlt.
Eines der fesselnsten Blutsauger-Dramen der Filmgeschichte.

Original Motion Picture Soundtrack Music composed by Elliot Goldenthal. "Sympathy For the Devil" by M. Jagger / K. Richards, performed by Guns N' Roses.

nach oben

Der Fürst der Finsternis
(The Vampire Lestat. The Second Book In The Chronicle Of Vampires)

1985

Goldmann: Lestat - er ist schön wie ein gefallener Engel, und wenn er lacht, bersten die Spiegel, doch seine Tränen sind bitter, und sein Lebenselixier ist Blut. Er ist keine mörderische Bestie wie Dracula oder Nosferatu, sondern ein Gentleman-Vampir mit herrlich blauen Augen. Als Lestat de Lioncourt, Sohn eines verarmten französischen Landadligen und einer italienischen Mutter, im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts geboren wird, schreibt man das Zeitalter der Aufklärung, der Morgendämmerung der Revolution. Paris ist zur pulsierenden Metropole des Landes geworden. Und so ist es auch der geheime Traum Lestats, aus der Enge des Elternhauses nach Paris zu fliehen. Und eines Tages ist es soweit: mit dem hübschen Bürgersohn Nicolas de Lenfent bricht Lestat in die französische Hauptstadt auf. Doch dort gibt es für  ihn bald ein böses Erwachen: Von einer dämonischen Gestalt in ein abgelegenes, finsteres Gemäuer verschleppt, wird er selbst - zum Vampir, zum Fürsten der Finsternis. Voll unstillbaren Durstes nach seinem ganz besonderen Lebenselixier durchstreift Lestat fortan das nächtliche Paris und bereist ruhelos Europa und den Orient, bis er schließlich in New Orleans in einen todesgleichen Schlaf sinkt. In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts wird er plötzlich von den Klängen einer Rockband wieder zu neuem Leben erweckt ...

nach oben

----------

LESTAT

Musical von Sir Elton John (Texte: Bernie Taupin).
Uraufführung 2006.
Sowohl in San Francisco wie auch am Broadway finden die Kritiker nur beim Besprechen Begeisterung: „Schlafpille“ (New York Times), „Lachhaft“ und „von tödlicher Langeweile“ (Hollywood Reporter), „Dies ist ein Musical, das höchstens dem Chefbuchhalter einer Blutbank gefallen könnte“ (New York Post).

nach oben

Die Königin der Verdammten
(The Queen Of the Damned. The Third Book In The Vampire Chronicles)

1988

Goldmann: Er ist schön wie ein gefallener Engel, doch sein Lebenselixier ist Blut: Lestat de Lioncourt, der ewige Rebell unter den Vampiren, der Jüngling mit den blauen Augen und dem blonden Haar, verzehrt sich nach der Liebe der Menschen. Doch sein Fluch ist, das, was er liebt, zerstören zu müssen. Von jeher der jugendliche Rebell, vermag Lestat auch als Vampir nicht den ungeschriebenen Gesetzen der Untoten zu gehorchen. Seine unerhörten und respektlosen Taten beschwören den Zorn seiner Artgenossen herauf, aber sie erwecken auch die Liebe von Akascha, der Königin der Verdammten. Und während die Vampire aus aller Welt aufgebrochen sind, um Lestat zu vernichten, erhebt sich Akascha, die Urmutter aller Vampire, aus ihrem jahrtausendelangen Todesschlaf, um den geliebten Jüngling zu retten. In ihren Armen erlebt Lestat den Taumel ungeahnten Glücks; sie weiht ihn in die geheimen Kräfte der Unsterblichkeit ein und lässt ihn vom Rausch der Macht kosten.
Ein Barock-sinnliches Lesevergnügen ersten Ranges - absolut hypnotisch!

----------

Auszug unter dem Titel Baby Jenks und die Fangzahnbande (The Short ans Happy Life of Baby Jenks and the Fang Gang) erschienen.

nach oben

----------

The Queen Of The Damned - The Movie

Stuart Townsend (Lestat) und Aaliyah (Akascha), sowie Marguerite Moreau. Produzent: Jorge Saragelui, Directed by Michael Rymer.

1999; ca. 98 min; FSK 16

Herrin aller Vampire

Warner Bros.: Jahrhunderte lang hat sie auf den richtigen gewartet, der sie erlöst, um endlich wieder über das Reich des Bösen zu herrschen. Sie heißt Akascha und ist die verruchte, königliche Herrin aller Vampire. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen: Der Richtige ist da! Nach langer Zeit erwacht Lestat aus einem tiefen Schlaf, um sich eine gottähnliche Existenz zu schaffen: Er wird Rockstar. Mit seiner Musik erobert er die ganze Welt - und weckt auch die Begierde der allmächtigen Akascha. Gemeinsam mit Lestat könnte sie die Welt bis in die Ewigkeit beherrschen. Doch Lestats stärker und stärker werdendes Interesse für eine Sterbliche aus Fleisch und Blut könnte ihnen zum Verhängnis werden ...

Bravo: Kultiger Vampirhorror.

Original Motion Picture Soundtrack Music mit Wayne Static, David Draiman, Chester Bennington, Deftones, Marilyn Manson, Papa Roach, Godhead, Jay Gordon, Disturbed, Static-X, Earshot, Dry Cell, Tricky, Kidney Thieves.

nach oben

Nachtmahr (The Tale Of the Body Thief)

1992

Goldmann: Seit etwa 200 Jahren ist er nun schon der Rebell unter den Vampiren, der unbestrittene König der Nacht: Lestat de Lioncourt, schön wie ein gefallener Engel und eine Legende im Reich der Untoten wie der Lebenden. Doch Lestat ist seiner Unsterblichkeit müde. Er sehnt sich danach, zu seiner vergessenen Existenz als gewöhnlicher Mensch zurückzukehren. Trotz aller Warnungen ergreift er daher die Gelegenheit, für kurze Zeit seinen Körper mit dem eines Sterblichen zu tauschen. Doch der kommt nicht mehr zurück. Bei seiner verzweifelten Suche nach dem "Körperdieb" steht Lestat nur sein Freund David vom Geheimorden der Talamasca zur Seite. Und die Zeit drängt, denn der Usurpator hat bereits eine blutige Spur quer durch die Vereinigten Staaten gezogen ...

nach oben

Memnoch der Teufel (Memnoch the Devil)

1995

Hoffmann und Campe: Im verschneiten New York sucht Lestat die märchenhafte schöne Dora, die er heftiger liebt als je ein sterbliches Wesen zuvor: Hin- und hergerissen zwischen seiner Vampirleidenschaft und seiner zärtlichen Liebe, fällt er dem bedrohlichsten Gegner, dem er in seinem gefahrvollen Leben begegnet ist, in die Hände: Memnoch, der vorgibt, er sei der Teufel, und Lestat einlädt, der Schöpfung beizuwohnen. Wie die alten Proheten wird er ins Himmelreich aufgenommen und ins Fegefeuer geleitet. Lestat muss wählen, ob er an Gott oder Teufel glaubt, und er muss sich entscheiden, wem von beiden er künftig dienen will.

nach oben

Pandora (New Tales Of the Vampire 1)

auch: Herrin des Schattenreiches

1998

Fischer: Im Paris der Gegenwart begegnet David Talbot, der Chronist der Vampire, der schönen Pandora und bittet sie, die Geschichte ihrer Jugend und ihrer Initiation in die Welt der Vampire niederzuschreiben. Und Pandora, die 2.000 Jahre alte Vampirin, kehrt in der Erinnerung zurück nach Rom zur Zeit ihrer Kindheit. Kaiser Augustus ist Herrscher über das blühende Weltreich, auf dem Gipfel seiner Macht. Pandora, Tochter einer kultivierten Patrizierfamilie, genießt für ein Mädchen eine ungewöhnlich sorgfältige Erziehung und nimmt früh am gesellschaftlichen und intellektuellen Leben teil. Mit der Inthronisation von Kaiser Tiberius beginnt jedoch eine furchtbare Schreckensherrschaft. Pandoras Familie wird ausgelöscht, ihr aber gelingt die Flucht nach Antiocha. Dort taucht sie in einen anderen, geheimen Kosmos ein: in das Schattenreich der Untoten. Für Pandora beginnt eine Reise durch Zeit und Welt auf der Suche nach dem verloren geglaubten Liebhaber, dem Vampir Marius, den sie als junge Frau kennen und lieben gelernt hatte ... Anne Rice erzählt suggestiv und farbig - aus der Historie des alten Rom, von der bizarren Geisterwelt der Vampire, der Flüchtigkeit der Zeit und unvergänglichen erotischen Momenten.

nach oben

Armand der Vampir (The Vampire Armand)

auch: Der Duft der Unsterblichkeit

1998

Fischer: Vampire aus aller Welt versammeln sich in New Orleans, wo der große Vampir Lestat leblos in einer Kapelle liegt. Tot oder nur im Koma? Während der junge, attraktive Armand noch darüber spekuliert, wird er aufgefordert, aus seiner Vergangenheit zu erzählen. Dies ist der Auftakt zu einer langen, schmerzvollen Lebensgeschichte zwischen guten und finsteren Mächte - voller Sinnlichkeit und Erotik. Sie beginnt im 16. Jahrhundert in dem von Mongolen beherrschten Kiew und führt über Konstantinopel ins Venedig der Renaissance, wo Armand von einem venezianischen Künstler aus der  Leibeigenschaft freigekauft wird. Bei dem Venezianer, hinter dem sich der mächtige Vampir Markus verbirgt, gerät der einst gottesfürchtige Armand in einen Sog aus Erotik und Leidenschaft. Ins Straucheln kommt er jedoch erst, nachdem ihm Marius die Unsterblichkeit verliehen hat. Armand gibt sic bösen Mächten hin und dient in seiner Verblendung schließlich dem skrupellosen Anführer eines Ordens der Teufelsjünger. Armand ist hin- und hergerissen zwischen dem Glauben an das Gute und der Hinwendung zum Satan. So erstrecken sich seine Abenteuer über das Paris des 19. Jahrhunderts bis ins heutige New Orleans. Dort muss er sich endgültig entscheiden: für die Unsterblichkeit des Fleisches oder die Rettung seiner Seele.

Hartmut: Der Fischer Verlag nutzte als Cover bei der Auflage als Taschenbuch ein Bild aus dem Film Interview mit einem Vampir - leider zeigt es nicht Armand, sondern Lestat! Absicht oder Versehen oder Schlimmeres? - als Ausgleich dafür mit dem Titel "TB des Monats" gekürt. Später erschien im gleichen Verlag der Roman unter dem Titel "Der Duft der Unsterblichkeit" - hä? wie kommen die darauf???

nach oben

Vittorio (Vittorio the Vampire - New Tales Of the Vampire 2)

1999

Hoffmann und Campe / Fischer: Der 16-jährige Vittorio di Raniari wächst als Sohn einer Adelsfamilie in der Nähe von Florenz auf und genießt das höfische Leben in vollen Zügen - bis eines Nachts ein schrecklicher Albtraum über ihn hereinbricht. Eine Heerschar von Dämonen überfällt die Burg und löscht in einem barbarischen Blutbad die gesamte Familie aus. Einzig Vittorio, der das Interesse der Vampirin Ursula geweckt hat, wird verschont. Zum Äußersten entschlossen, zieht er aus, den Tod seiner Familie zu sühnen. Aber schon bald gerät er ins Wanken. Verzaubert von Ursulas übernatürlicher Schönheit und ihrer erotischen Ausstrahlung, entflammt er in leidenschaftlicher Liebe zu ihr, die ihn seinen unbändigen Wunsch nach Rache vergessen lässt. Doch die Liebe zu Ursula führt Vittorio unweigerlich ins Schattenreich der Vampire. Die Vampirversion von "Romeo und Julia".
Seit Vampire seine gesamte Familie vernichtet haben, hat der junge Adlige Vittori di Raniari nur noch einen Gedanken - Rache. Doch sein Feldzug gegen die dunklen Wesen der Unterwelt wird gebremst, als er sich gegen seinen Willen in die schöne und unwiderstehliche Dämonin Ursula verliebt. Hin- und hergerissen zwischen dem Durst nach Rache und der Liebe zu Ursula steht er schließlich auf der Schwelle zum Schattenreich der Vampire und muss sich entscheiden.

Hartmut: Kann bei Armand der Vampir noch von einem Fehler ausgegangen werden, hat der Fischer Taschenbuch Verlag hier wirklich daneben gegriffen: Da Vittorio (noch) nicht wirklich eine Verbindung zur Chronik hat, kann das Coverfoto aus dem Kinofilm Interview with the Vampir bestenfalls als ungeschickt interpretiert werden - da hilft auch "TB des Monats" nicht mehr.

nach oben

Merrick oder die Schuld des Vampirs (Merrick)

auch: Das Blut der Verführung

2000

Hoffmann und Campe: Eine schwere Prüfung für Vampir Louis de Pointe du Lac: Kann er sich durch Voodoo-Zauber von einer alten Schuld befreien? Und das ausgerechnet mit Hilfe der verführerischen Mayfair-Hexe Merrick? Obwohl ihn sein Freund David vor den Gefahren dieses Experiments warnt, will Louis das Risiko auf sich nehmen. Doch es kommt alles noch schlimmer als gedacht.

Kerel: Hier trifft die Chronik der Vampire auf Anne Rice' Mayfair-Saga.

nach oben

Blut und Gold (Blood And Gold)

2001

Hoffmann und Campe: Einst ein stolzer Patrizier im alten Rom, wandert der Feingeist Marius durch die Zeit, die auch bei Unsterblichen nicht alle Wunden heilt. Es sind die Narben der Geschichte und der Liebe, die Marius' Leben vom Untergang des Römischen Reiches über die aufblühende Renaissance bis in die Neuzeit zeichnen - und der schmerzliche Verlust von Gefährten: Pandora, Armand, Lestat, Botticelli ...

nach oben

Blackwood Farm

2002

Hoffmann und Campe: Willkommen auf Blackwood Farm, einem eleganten Südstaaten-Herrensitz in der Sumpflandschaft vor New Orleans. Hier ist der junge Hausherr Quinn Blackwood in stilvollem Luxus aufgewachsen, aber ein dunkler Schatten begleitet ihn seit seiner Geburt: Goblin, ein geheimnisvoller Doppelgänger, ein Geistwesen. In Kindertagen noch harmloser Spielgefährte, entwickelt sich Goblin zur tödlichen Gefahr, als Quinn zum Vampir umgewandelt wird. Der junge Bluttrinker weiß, dass nur der legendäre Lestat ihn von seinem bösartigen Alter Ego befreien kann ...
Der Vampir-Novize Quinn Blackwood bittet Lestat um Hilfe, seinen unsichtbaren Doppelgänger zu vernichten. Mit diesem Geistwesen Goblin verbindet Quinn von Kindesbeinen an eine intensive Hassliebe, doch seit der junge Südstaaten-Gentlemen von einem hermaphroditischen Vampir umgewandelt wurde, entwickelt auch sein Doppelgänger einen immensen Blutdurst, der vor nichts und niemand Halt macht.
Lestat begleitet Quinn nach Blackwood Manor und will dort seine ganze Geschichte erfahren. Der junge Bluttrinker erzählt von seiner einsamen, aber nicht unglücklichen Kindheit, der traurigen Geschichte seines Vaterhauses, einst Schauplatz eines grauenhaften Verbrechens, und geheimnisvollen Wesen, die in den magnolienbestandenen Sümpfen lauern. Er schildert bizarre erotische Abenteuer und feiert seine unsterbliche Liebe zu der blutjungen Nymphomanin Mona Mayfair. Aber selbst mit ihr lässt ihn sein Doppelgänger nicht allein ...

Miami Herald: Einer der besten Romane von Anne Rice.

Random House: Welcome to Blackwood Farm: soaring white columns, spacious drawing rooms, sun-drenched gardens, and a dark strip of the dense Sugar Devil Swamp. This is the world of Quinn Blackwood, a brilliant young man haunted since birth by a mysterious doppelganger, a spirit known as Goblin, a spirit from a dream world that Quinn can't escape. When Quinn is made a vampire, his doppelganger becomes even more vampiric and terrifying than Quinn himself.
As the novel moves backward and forward in time, from Quinn's boyhood on Blackwood Farm to present-day New Orleans, from ancient Athens to 19th-century Naples, Quinn seeks out the legendary Vampire Lestat in the hope of freeing himself from the specter that draws him inexorably back to Sugar Devil Swamp and the explosive secrets it holds.
A story of youth and promise, of loss and the search for love, of secrets and destiny, Blackwood Farm is Anne Rice at her mesmerizing best.

Moni: Das Hörbuch ist sehr gut gelungen. David Pittu, der Sprecher fängt die Stimmen der männlichen Hauptcharaktere wie Lestat und Quinn gelungen ein, so dass man sich, auch wenn sie vielleicht nicht der eigenen Vorstellung entsprachen, doch nicht von Ihnen gestört fühlt und man der bannenden Geschichte gespannt lauschen kann. (Ich finde, er hat eine sehr dunkle und angenehme Stimme, wie man sie sich bei einem Vampir gerne vorstellt). Die Frauenstimmen geraten ihm dagegen allesamt etwas arg schrill, das habe ich von anderen Sprechern schon gelungener umgesetzt gehört. Am Anfang empfand ich dies als etwas störend, doch es legte sich schnell. Das Hörbuch ist sehr atmosphärisch und lässt den Hörer die unheimliche Stimmung des Buches spüren. Gänsehaut ist garantiert! ;-) Ich persönlich finde es ist ein sehr hörenswertes, schauriges Werk für lange Nächte.
Daumen hoch für dieses Hörbuch (obwohl ich da mal wieder ein Exot bin, ich habe ein paar schlechte Kritiken gelesen).

nach oben

Hohelied des Blutes (Blood Canticle)

2003

Hoffmann und Campe: »Ich will ein Heiliger sein«: Mit diesen überraschenden Worten beginnt Lestat, der sündige, flegelhafte Fürst der Finsternis, sein »Hohelied des Blutes«.
In seiner ersten selbstverfassten Erzählung seit »Memnoch« entführt uns der Vampir Lestat in die mythengetränkte Sumpflandschaft Louisianas. Dorthin, auf den feudalen Herrensitz Blackwood Manor, hat sich die todkranke Mona Mayfair geflüchtet. Das ruft den mächtigen Hexen-Clan der Mayfairs auf den Plan. Nicht nur dessen Oberhaupt, die faszinierende Dr. Rowan Mayfair, sondern auch der aus dem Jenseits agierende Hüter des Clans machen dem sonst so unerschütterlichen Vampir das Leben schwer.
Bald erkennt Lestat, dass Monas Krankheit mit einem streng gehüteten Familiengeheimnis zu tun hat: Sie hat vor Jahren einem monströsen Mädchen das Leben geschenkt, das ihr sofort nach der Geburt weggenommen wurde. Dieses Kind, ein Abkömmling der Taltos, scheint der Schlüssel zu Monas Leiden zu sein. Lestat begibt sich auf die abenteuerliche Suche nach der fremden und uralten Spezies der Taltos. Dabei findet der sagenumwobene Fürst der Finsternis auch Antworten auf Fragen, die ihn in seiner inneren Zerrissenheit bedrängen: nach Religiosität, Reinheit, Erlösung.
Lestat selbst steht schließlich vor der Entscheidung, seinen Begierden nachzugeben, oder aus wirklicher Liebe selbstlos zu verzichten.

Kerel: Auch wenn dieser Teil bereits als das Finale der Vampir-Chroniken gehandelt wird - es bleibt am Ende doch noch genug Luft übrig, so dass sich der eine oder die andere zu gegebener Zeit abermals melden kann. Und nicht nur die Talamasca wartet bis dahin mehr oder weniger gelassen ab.

nach oben

Vampire

Lestat de Lioncourt - der "Rebell" und "Flegelprinz" wuchs in der Avergne (Frankreich) als siebenter Sohn eines verarmten Marquis vom Lande auf. Gemeinsam mit Nicolas "Nicki" de Lenfent entflieht er dem dörflichen Leben nach Paris. Dort arbeiten die von ihren Vätern enterbten Freunde in einem Theater auf dem Boulevard du Temple und Lestat, der unter dem Namen "Lestat de Valois" als Schauspieler auftritt. Als ca. 20jähriger wird Lestat im Jahr 1780/89 durch Magnus gegen seinen Willen verwandelt. Seine Mutter Gabrielle de Lioncourt holt er vom Totenbett zu sich in das Reich der Finsternis. Sein Freund Nicki aber wird wütend, dass Lestat die dunkle Macht nicht mit ihm teilt. Schließlich verwandelt er auch ihn. Lestat überlässt Nicki, Armand und den überlebenden Vampiren des Pariser Ordens das Theater, welches er inzwischen gekauft hatte und diese gründen darin das "Théâthre des Vampires". Anschließend reisen Gabrielle und Lestat aus Paris ab und begeben sich auf eine Fahrt durch die Alte Welt. In Kairo erfährt Lestat von der Französischen Revolution und vergräbt sich in der Erde. Marius findet ihn jedoch dort und zeigt ihm "JENE, DIE BAHRT WERDEN MÜSSEN": Akasha und Enkil, die ersten Vampire. Akasha lässt ihn von sich trinken und vergrößert so seinen Fähigkeiten. Enkil missfällt dies jedoch sehr. So vertreibt Marius Lestat in die Neue Welt, nach Amerika. 1791 schuf  Lestat in New Orleans den Vampir Louis. Um diesen bei sich zu halten, verwandelte er 1795 das kleine Mädchen Claudia und verstieß (mal wieder) gegen die Regeln der Vampire. 1867 ist Lestat zurück in New Orleans und zieht sich 1921 in eine Art Koma zurück und erwacht erst wieder 1984. Dann schließt er sich der Rock-Band "Satan's Night Out" an. Dabei erfährt er erstmals vom "Interview mit einem Vampir". Er wird wütend und will nun nicht länger bloß Erfolg sondern Weltruhm. Dieses Ziel gelingt ihm 1985 mit der inzwischen umbenannten Band "Vampire Lestat". Durch die Texte, Videos und Filme bringt Lestat die jungen Vampire gegen sich auf, da er alle Geheimnisse verrät. Zu seinem ersten Konzert kommen neben tausenden begeisterten Jugendlichen viele Vampire. Diese wollen der Band aber nicht zujubeln, sondern Lestat töten. Akasha erhebt sich aus ihrem Versteck im Ewigen Eis und rettet Lestat, wobei unzählige Vampire sterben und macht Lestat gleichzeitig zu ihrem Prinzen. Dieser widersetzt sich aber der Weltherrschaft und bleibt unbeteiligt, als Akashas uralte Feindin Mekare die Königin der Verdammten tötet und selbst zur MUTTER wird. 1990 beschließt Lestat zu sterben und legt sich dafür drei Tage lang in die Sonne der Wüste Gobi. Außer Verbrennungen, die ihn menschlicher erscheinen lassen, trägt er keine Schäden davon. Anschließend tauscht er mit einem Körperdieb die Leiber und so erlebt er endlich wieder das echte Gefühl der Menschlichkeit. Der Körperdieb verschwindet jedoch mit dem vampirischen Leib und Lestat kann ihn nur mit Hilfe seines Freundes David Talbot zurück erlangen. Dabei verliert David Talbot jedoch seinen 74 Jahre alten Körper und verankert sich in dem eines 26jährigen. Der Körperdieb wird von Lestat getötet und David Talbot in diesem neuen Körper verwandelt. Schließlich tritt der Herr der Hölle, Memnoch der Teufel, an Lestat heran und nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Zeit und Himmel und Hölle. Obwohl Lestat das Angebot ablehnt als Stellvertreter Memnochs der Höllenprinz zu sein, bleibt das Gefühl von diesem ausgenutzt zu werden. Nach dieser Zeit zieht sich Lestat in sich selbst zurück und erst als er nach der Verwandlung Merrick's seinem geliebten Louis von seinem starken Blut geben kann, verspricht er nun wach zu bleiben. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts verliebt sich Lestat in die Mayfair-Hexe Rowan. Doch diesmal, nicht zuletzt zu seinem eigenen Erstauen, verzichtet er aus tiefster Liebe darauf, sie in eine Vampirin zu verwandeln.
Pseudonyme unter den Lestat auch auftritt:
Baron van Kindergarten, Clarence Oddbody, Lestan Gregor, Lionel Potter, Sebastian Melmoth, Sheridan Blackwood, Stanford Wilde.

Louis de Pointe du Lac - Geboren 1766 in Frankreich siedelt die Familie als er noch ein Kind war nach Louisiana über und erwirbt dort die Plantage "Pointe du Lac". Nach dem Tod seines Vaters wird Louis der Herr der Plantage und 25jährig 1791 oder 1794 von Lestat de Lioncourt verwandelt. Seine Sensibilität und seine Seelenqualen und Leidenschaft für die Menschlichkeit machen ihn gerade durch diese Schwäche zu einem starken Vampir. Als sein erstes "Kind" verwandelte er in Paris Madeleine, die die Gefährtin des Vampirkindes Claudia werden sollte, doch von den Vampiren des "Théâthre des Vampires" werden sowohl Claudia wie auch Madeleine vernichtet. Dafür rächt sich Louis mit Sichel und Feuer und nimmt zum zweiten Mal billigend in Kauf das Lestat getötet wird. Im 20. Jahrhundert spricht er als erster mit einem Reporter. Dieses Gespräch wird unter dem Titel "Interview mit einem Vampir" weltberühmt. Da in der Folge auch Lestat de Lioncourt, Armand und Pandora ihre Geschichten veröffentlichten, kann Louis als der Begründer des "Orden der Redseligen" gelten. Die Schuld an der Erschaffung seiner ersten großen Liebe - Claudia - lässt ihn jedoch nicht zur Ruhe kommen. Schließlich nutzt er die Chance, die sich ihm bietet als er die Hexe Merrick Mayfair kennen lernt, um mit Claudias Geist Kontakt aufzunehmen. Dabei verliebt sich Louis in Merrick und verwandelt sie. Dabei ahnt er nicht, dass Merrick ihre eigenen Ziele verfolgt. Er  findet nun endlich den Mut, in der Sonne den Tod zu finden. Doch auch dieses Experiment gelingt nicht und hinterlässt ihn nur als verkohltes Wesen. David Talbot, Merrick und Lestat vermuten nur, dass in diesem Leichnam noch Leben steckt und beschließen den Versuch zu wagen ihn mit ihrem Blut wieder zu erwecken. Wiederhergestellt verschließt sich Louis nicht länger dem Drängen Lestats und nimmt von dessen starkem Blut.

Armand - Andrei - Amadeo - Geboren als Andrei in Kiew im 16. Jahrhundert stellte sich früh eine Begabung zur Ikonenmalerei heraus. Bei einem Ritt mit seinem Vater, einem bekannten Jäger, wird der Junge von Tartaren verschleppt und als Lustknabe verkauft. In Venedig kauft Marius das Kind und gibt ihm in seinem Haus als Amadeo eine neue Zukunft. Der 17jährige wird von einem vergifteten Degen verletzt und ist dem Tode geweiht. Seine Seele wird jedoch am Himmelstor abgewiesen. Daraufhin verwandelt ihn Marius. Ein römischer Vampirorden überfällt das Haus 1499, brennt es nieder und verschleppt Amadeo. Dort wird Amadeo von Santino in den vampirischen Satanskult eingeführt. Der führerlose Pariser Orden bittet in Rom um Unterstützung. Santino beschließt, dass Amadeo diese Aufgabe erfüllen soll. Aus diesem Anlass wird 1500 der Name in Amadeo in Armand geändert. Auf der Reise begleitet ihn die Vampirin Allesandra. Als Meister des Pariser Vampirordens macht er 1780 Jagd auf den Vampir Lestat de Lioncourt. Doch dieser bricht seine Macht. Armand zerstört sein Gefolge in den Gräbern des Pariser Friedhofs Les Innocents fast vollständig. Die wenigen Überlebenden wenden sich an Lestat, der ihnen Unterschlupft in seinem Theater gewährt. Gemeinsam mit Nicolas de Lenfent baut Armand dort das "Théâtre des Vampires"  auf, dessen Meister er schließlich wird. Als Alchemist versucht Armand das Vampirmädchen Claudia in den Körper einer erwachsenen Frau zu verwandeln. Dies misslingt und so übergibt er das Mädchen dem Sonnenlicht. Aus Rache dafür zerstört Louis de Point du Lac das Théâtre des Vampires daraufhin vollständig. Armand entwirft im 20. Jahrhundert das Projekt "Night Island" in der Nähe von Miami - eine Insel, in der das Leben von Sonnenuntergang bis zur Morgendämmerung tobt. 1985 verwandelt erstmals Armand einen Menschen - den Reporter Daniel Molloy, der das "Interview mit einem Vampir" führte. 1994 stellt sich Armand der Sonne um damit zum letzten Mal als Teufelsanbeter Gott zu dienen. Er wieder jedoch wiederum in der Welt der Toten nicht willkommen geheißen und stürzt zur Erde zurück.

Marius de Romanus - geboren etwa 30 vor unserer Zeitrechnung als unehelicher Sohn eines römischen Senators und einer gallischen Sklavin, die bei seiner Geburt starb. Er wächst im Haushalt des Vaters auf und wird 40jährig auf einer Studienreise van Mael entführt um der Nachfolger seines Gottes zu werden. Der letzte Wunsch des sterbenden Vampirs ist jedoch, dass Marius nach seiner Verwandlung flieht und nach Ägypten reist, um das Geheimnis seines Todes zu enträtseln. Marius gelingt die Flucht und wird in Ägypten der Bewahrer der ersten Vampire Akasha und Enkil. Dieser Aufgabe kommt er bis zum Ende des 20. Jahrhunderts nach, davon 200 Jahre in Antiochia gemeinsam mit seiner Liebe Pandora. Er nährt sich ausschließlich von Mördern und Dieben und versteckt seine Ängste hinter der Maske der Vernunft. Zum Ende des 15. Jahrhunderts lebt Marius in Venedig. Dort beherbergt er Kinder in seinem Haus und lässt ihnen eine Ausbildung zukommen. Sobald diese abgeschlossen war, schickte Marius seine Schützlinge in die Welt, wo sie ihren Tätigkeiten nachgingen. Auch das aus der Lustsklaverei freigekaufte Kind Amadeo wächst bei ihm auf. Marius verliebt sich in diesen Knaben und verwandelt ihn 1499 schließlich. Das Haus wird noch im gleichen Jahr von römischen Vampiren unter der Führung Santinos, die seinen Lebensstil für falsch halten, zerstört. Marius entkommt diesem Anschlag nur mit knapper Not. Zur Unterstützung seiner Genesung verwandelt er Bianca, mit der fast ein Menschenleben im Versteck der ELTERN verbringt. Als im 20. Jahrhundert Lestat Aksaha aus ihrer Starre erweckt, überlebt er nur, da sich Akasha der Liebe von Lestat zu Marius bewusst ist. Marius ergreift dabei Partei gegen Akasha. Anfang des 21. Jahrhunderts verbietet Maharet ihm sich an Santino zu rächen, der daraufhin von Thorne getötet wird.

Pandora - Unter dem Namen Lydia etwa 15 vor unserer Zeitrechnung in Rom als Tochter eines Senators geboren. Im elterlichen Haus lernt sie den ca. 15 Jahre älteren Marius kennen, der kurz vor seiner Verwandlung um ihre Hand anhält und vom Vater abgewiesen wird. 35jährig flieht Lydia aus Rom nach Antiochia. Akasha, von Marius in Antiochia verborgen, ruft Lydia zu sich. Der Vampir Akbar, der von der MUTTER trinken will, um seine Verbrennungen zu heilen, setzt Pandora - so nennt sich Lydia nun - als Pfand ein. Marius verwandelt Pandora und Akasha, die nun eine Begleiterin für Marius gefunden hat, zerschmettert Akbar. Pandoras Sklave Flavius wird im 40 Lebensjahr, als er an einem Fieber zu sterben droht, von Pandora verwandelt. Marius und Pandora leben in Antiochia gemeinsam als Paar 200 Jahre, bevor sich für Jahrhunderte ihre Wege trennen. In Dresden treffen beide erstmals wieder aufeinander. Pandora - sie nennt sich zu dieser Zeit Marquise de Malvrier und wird von Arjun begleitet, den sie verwandelte - lebt jedoch in Abhängigkeit von ihrem Gefährten und weist Marius ab. Bis heute empfinden beide eine große Liebe zueinander und streiten sich viel.

David Talbot - geboren 1916, lernt der Brite als Generalobere der Talamasca Lestat de Lioncourt kennen und in der Folge auch lieben. David hilft Lestat im Alter von 74 Jahren seinen durch einen Körperdieb entführten Körper zurückzuerlangen. Dabei verliert er seinen alten Körper und verankert sich in einem 26jährigen Körper. In dieser Gestalt wird er 1991 von Lestat verwandelt. Seine große Liebe aus der Talamasca Merrick Mayfair trifft David in New Orleans wieder. Er ahnt jedoch nicht, dass sie ihn zu ihrem eigenen Zwecken verzaubert hat.

Akasha - geboren ca. 4.000 Jahre vor unsrer Zeitrechnung in Uruk. Von dort kam sie an den Nil in das Land Khemet und heiratete den dortigen Herrscher Enkil. Durch den Geist Amel wird sie heimgesucht, der in sie fährt und sie dadurch in die Erste und damit die Stammmutter aller Vampire verwandelt. Gemeinsam mit Enkil wird sie im Laufe der Jahre zu "JENEN, DIE WAHRT WERDEN MÜSSEN", da mit ihrem Tod alle Vampire sterben würden. Jahrhunderte lang sitzt sie auf ihrem Thron und keiner weiß, ob sie ihre Umwelt überhaupt noch wahrnimmt. Zu Beginn unserer Zeitrechung wird sie daher von ihrem Bewahrer gemeinsam mit Enkil der Sonne ausgesetzt, was alle jungen Vampire tötet und die älteren nur mit starken Brandverletzungen überleben lässt. Da bewegt sie sich wieder und erwählt Marius zum Bewahrer von sich und Enkil aus und tötet seinen Vorgänger. Unter der Obhut von Marius überlassen sie ihm die Wahl und Pflege der Verstecke. So werden sie von Marius bei Rom, in Konstantinopel, in den Alpen, in der Ägäis und im polaren Nordamerika verborgen. Dort steht sie 1985, von der Musik des Rockstars Lestat geweckt, auf und tötet ihren ca. 6.000 Jahre alten Gefährten Enkil. Lestat wird ihr neuer Liebhaber, der sich aber der Möglichkeit verweigert, gemeinsam mit Akasha, der Himmelsgöttin, die Welt - befreit von den Männern - zu regieren. Die 6.000 jährige Feindschaft mit Mekare, der sie einst ihrer Zunge beraubte, gipfelt in Akashas Tod. Das Sterben aller Vampire wird nur dadurch verhindert, dass Mekare Hirn und Herz Akashas verspeist und dadurch die MUTTER wird.

Maharet - stammt aus der Umgebung Jerichos, Palästina von wo sie gemeinsam 4.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung mit ihrer Zwillingsschwester Mekare im Auftrag von Akasha nach Ägypten werden. Dort wird sie im Auftrag von Enkil vergewaltigt. Akasha lässt sie 2 Jahre später blenden. Zum Tode verurteilt verwandelt Khayman, der Vater ihrer leiblichen Tochter, sie in eine Vampirin, um an Akasha Rache nehmen zu können. Die bei der Vergewaltigung gezeugte Tochter wird zur Stammmutter einer Familie, dessen einzelne Zweige Maharet durch die Jahrtausende beobachtet und zusammenhält. Um ihrer Blindheit zu entgehen, setzt sich Maharet die Augen ihrer Opfer ein, die ihr eine Zeitlang das Sehen ermöglichen. Im Gegensatz zu anderen Vampiren hat Maharet nie über einen längeren Zeitraum "geschlafen". Anfang des 21. Jahrhunderts überlässt der von ihr verwandelte Thorne ihr seine unsterblichen Augen, als Buße für die Missachtungen einer ihrer Anweisungen.

Mekare - Mit ihrer jüngeren Zwillingsschwester Maharet werden sie 4.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung von den Eroberern Akasha und Enkil verfolgt, gedemütigt und verstümmelt. Mekare wurde die Zunge herausgerissen, so dass sie fortan stumm ist, während ihrer Zwillingsschwester die Augen entfernt wurden. Die Zwillinge werden nach ihrer Verwandlung  durch Khayman getrennt und treffen erst wieder 1985 aufeinander. Mekare verlor ihren Verstand zu großen Teilen und verbrachte die Jahrtausende im südamerikanischen Dschungel.

Enkil - der ägyptische Herrscher wird durch seine Königin Akasha zum zweiten Vampir. Dieselbe tötet ihn nach 6.000 Jahren Herrschaft über die Vampire.

Khayman - der Ägypter, als Hofmeister in den Diensten der Herrscherfamilie Akasha und Enkil wird von Akasha selbst verwandelt und gehört damit der ersten Brut an. Vor seiner Verwandlung vergewaltigte er Maharet im Auftrag Enkils. Um den Zwillingen die Möglichkeit der Rache zu geben, verwandelt Khayman sie. Gelegentlich nannte er sich auch Benjamin. Einige Zeit macht er es sich zum Vergnügen, Mitglieder der Talamasca, einem Geheimorden des Übersinnlichen, in den Wahnsinn zu treiben.

Claudia - von diesem sechsjährigen Waisenmädchen aus New Orleans trinkt Louis und lässt sie doch am Leben. Lestat de Lioncourt verwandelt sie im Jahr 1795, vermutlich am 21. September, und verstößt damit gegen das Gesetz keine Vampirkinder zu erschaffen. Claudia versucht nach 50 - 65 gemeinsamen Jahren Lestat zu töten, um begibt sich mit Louis auf eine Reise ins Alte Europa. In Paris schließlich wird sie 1865 von Armand des "Théâthre des Vampires" vernichtet, nachdem Armand erfolglos versuchte sie einem erwachsenen Frauenkörper zu verankern.

Madeleine - von Claudia in Paris zur Gefährtin erwählt, wird sie von Louis verwandelt und stirbt kurze Zeit später gemeinsam mit Claudia - hingerichtet von den Vampiren des "Théâtre des Vampires".

Santiago - als Mitglied des "Théatre des Vampires" wittert er Verrat an den Gesetzen und stirbt nach der Claudias Hinrichtung durch Louis.

Daniel Malloy - der Reporter, der das "Interview mit einem Vampir" führte, macht einige Zeit später die Bekanntschaft des Vampir Armand. Dieser verliebt sich in Daniel und erfüllt ihm endlich seinen Traum, selbst ein Vampir zu werden. Anfang des 21. Jahrhunderts zieht sich Daniel in sich selbst und eine Modelllandschaft zurück, die er ständig erweitert. Sein einziger Begleiter in dieser Zeit ist Marius.

Gabrielle de Lioncourt - die gebürtige Italienerin lebt in der französischen Auvergne. Ihr siebter Sohn ist Lestat de Lioncourt. Schwer krank hilft sie ihrem Lieblingssohn zur Flucht aus dem dörflichen Leben und folgt ihm vom Tode gezeichnet nach Paris. Dort entreißt der inzwischen verwandelte Lestat seine Mutter dem Tod und verwandelt sie ebenfalls in eine Vampirin. Nach einer Reise durch die Alte Welt trennt sich Gabrielle in Ägypten von Lestat und geht in die Dschungel Afrikas.

Mael - der keltische (gallische) Druide. Er verehrt einen Gott/Vampir der unter einer Eiche eingeschlossen lebt und nur durch rituelle Opfer Nahrung erhält. Nachdem Akasha und Enkil in die Sonne verbracht wurden, verbrennt auch der Gott und Mael verschleppt den Römer Marius. Dieser wird von dem Vampirgott zu seinem Nachfolger verwandelt, bevor der alte Gott im Feuer stirbt. Da Marius aber flieht, begibt sich Mael auf die Suche nach einem anderen Vampirgott. Diesen findet er in Britannien. Avicus verwandelt ihn und beide entfliehen den Gläubigen. Im 3. Jahrhundert wird ihm von einer Horde betrunkener Soldaten in Rom Kopf und Schulter mit einem Schwert abgetrennt. Der zu Hilfe gerufene Marius kann gemeinsam mit Avicus Maels untotes Leben retten. Mael, der Marius die Schuld an seinem Vampirdasein gibt, kann dadurch seine Wut auf Marius mindern. Im 20. Jahrhundert lebt Mael versteckt in den englischen und schottischen Wäldern. 1994 stellt er sich der Sonne zur Bestätigung des Wunders, das das Schweißtuch der Veronica in New York auslöst. Dabei erlitt er jedoch nur schwerste Verbrennungen, starb aber nicht.

Nicolas de Lenfent - Der älteste Sohn eines bürgerlichen und reichen Tuchhändlers begegnet Lestat de Lioncourt erstmal in ihrem gemeinsamen Heimatdorf in der französischen Auvergne. Sie freunden sich an und gemeinsam fliehen nach Paris, wo "Nicki" in einem Theater am Boulevard du Tempel, dem späteren Thèâthre des Vampires, Geige spielt. Nachdem Lestat zum Vampir wird, ist Nicolas eifersüchtig auf die dunkle Macht. Schließlich verwandelt Lestat auch ihn. Im Thèâthre des Vampires wird Nicolas als genialer Stückeschreiber und Teufelsgeiger berühmt. Die dunkle Gabe lässt ihn jedoch größenwahnsinnig werden, so dass die anderen Vampire des Theaters in und die Menschen voreinander schützen müssen. Armand setzt ihn endlich gefangen und hakt ihm seine Hände ab. Nach 5 hungrigen Nächten beschließt Nicolas weiter voller Hass auf seinen Schöpfer Lestat im Feuer zu sterben. Insgesamt lebte er 30 Jahre.

Avicus - wird in Ägypten, wahrscheinlich durch Akasha verwandelt. So ganz genau, kann er sich an diese Zeit nicht mehr erinnern. Jahrhunderte lang lebte er als Gott in einem Druidenhain in Britannien eingesperrt. Als ihn Mael aufsucht verwandelt er ihn und ergreift mit ihm die Flucht. Gemeinsam ziehen sie über mehrere Jahrhunderte durch die Welt.

Jessica Miriam Reeves - "Jesse". Ihre Mutter Miriam starb bei einem Autounfall. Das noch ungeborene Kind konnte durch die Ärzte gerettet werden. 12 Jahre arbeitete sie für die Talamasca. Dort erfährt sie das erste Mal bei einer Recherce über das Buch "Interview mit einem Vampir" von der tatsächlichen Existenz von Vampiren. Bei Lestats Rockkonzert wird sie durch einen Vampir so schwer verletzt, dass sie es keine Überlebenschance gibt. Daher wird sie mit 35 Jahren durch ihre Urahnin Maharet verwandelt.

Baby Jenks - von Killer, einem der Anführer der "Fangzahnbande" wird die Prostituierte bei der Geburt ihres Kindes verwandelt. Ansonsten wäre die mit Heroin voll gepumpte bei der Geburt gestorben. Kurz danach tötet sie ihre leiblichen Eltern, da sie insbesondere ihren Vater hasst, der sie bereits als Kind missbrauchte. Akasha vernichtet sie 1985.

Magnus - stahl sich einst das Blut von einem Vampir und verwandelte sich dadurch selbst. Über 300 Jahre später lebt er in der Nähe von Paris. Dort begegnet er Lestat de Lioncourt und verwandelt ihn gegen dessen Willen. Anschließend verbrennt er sich selbst ein einem großen Feuer.

Thorne - der Wikinger hieß als Mensch Thornevald und wurde von Maharet verwandelt. Vor seiner Verwandlung zwang ihn Maharet sich den dichten roten Bart abzuschneiden, so dass er auch heute nicht wirklich auffällt. Nach der eifersüchtigen Trennung von ihr zog er sich in die Eislande zurück. Durch den Aufruhr, der sich aus dem Konzert der Band "Vampir Lestat" ergibt, erwacht, macht er sich auf Maharet zu finden. Zuerst trifft er dabei auf Marius, der ihm seine Lebensgeschichte erzählt. Bei Maharet und Mekare im Dschungel, verbietet Maharet Marius an Santino Rache zu nehmen. Dieser Weisung widersetzt sich Thorne und tötet ihn. Als Strafe und Buße gibt er seine unsterblichen Augen seiner geliebten Maharet und lässt sich von ihr mit unlösbaren Fesseln binden.

Santino - In seiner Heimatstadt wütete die Pest. Um der Seuche Herr zu werden, wurden die Pesthäuser zugemauert. Dies traf auch die Familie Santinos, der selbst aber noch am Leben war. Dort fand ihn ein Vampir und verwandelte ihn. 1499 versuchte sein römischer Vampirorden Marius de Romanus in Venedig zu vernichten und entführt Amadeo, um das Geheimnis um "JENE, DIE BEWAHRT WERDEN MÜSSEN" zu entschleiern. Santino begleitet Pandora Ende des 20. Jahrhunderts, bei der Befreiung von Marius aus der Eiswüste. Dieser kann ihm jedoch noch immer nicht vergeben. Anfang des 21. Jahrhunderts verbietet Maharet Marius an Santino Rache zu nehmen. Thorne jedoch widersetzt sich dem Gebot und tötet Santino.

Manfred Blackwood - erbaut sich mit Hilfe des Vampirs Petronia im Sumpfland vor New Orleans Blackwood Manor. Seine Familie vermutet, dass er bei einem seiner Ausflüge in den Sumpf dort umgekommen ist. Jedoch hat Petronia den Alten mitgenommen nach Italien und verwandelt.

Quinn Blackwood - eigentlich Tarquin Anthony Blackwood. Seit seinen frühesten Erinnerungen begleitet ihn sein Geistzwilling Goblin. Im Alter von 18 Jahren verliebt er sich in die todkranke 15jährige Hexe Mona Mayfair. Drei Jahre später wird er durch die Vampirin Petronia verwandelt. Dadurch findet auch Goblin gefallen an dem Blut und wird eine Gefahr für alle, die Quinn liebt. Als Mona ihr Ende erkennt, stellt Quinn sie vor die Wahl zu Sterben oder als Vampirin weiter zu leben. Mona entscheidet sich für die Zukunft mit Quinn.

Petronia - Hermaphrodit (äußerlich mit dem Geschlechtsmerkmalen beider Geschlechter ausgestattet). Geboren zur Zeit Caesars überlebt sie nur als Attraktion im Theater. Als 14jähriger wird sie ein erfolgreicher Gladiator. Der Vampir Arion kauft die Sklavin und schenkt ihr die Freiheit. Petronia bleibt jedoch bei ihm in der Kunstwerkstatt. Dem Untergang der Stadt Pompeji entkommt sie nur knapp. Daraufhin verwandelt sie Arion. Mit Manfred Blackwood schließt sie Jahrhunderte später einen Pakt und kommt so in den Genuss eines Unterschlupfes bei New Orleans. Im Alter verwandelt sie Manfred. Seinen Ur-ur-urenkel Quinn Blackwood lernt sie dort kennen. Den 21jährigen entführt sie nach Italien und verwandelt ihn dort.

Goblin - Geistwesen, die Seele Garwin Blackwood's. Garwin, bei seiner Geburt zu klein und schwächlich, so dass er nach seiner Geburt nur noch ca. eine Woche lebt, ist der Zwilling von Quinn Blackwood. Daher wendet sich die Seele dem überlebenden Zwilling zu und begleitet diesen als Goblin. Nachdem Quinn zum Vampir wird, verstärkt Goblin seine Kräfte durch Das Blut, dass er Vampiren absaugt. Merrick Mayfair weist Goblin den Weg in das Licht, den sie gemeinsam mit ihm beschreitet.

Mona Mayfair - Die Hexe und zukünftige Mayfair-Erbin ist unheilbar krank. Ihre nymphomanische Veranlagung endet im Alter von 15 Jahren mit ihrer Liebe zu Quinn Blackwood. Sie ist 19 oder 20 Jahre alt, als sie sich zum Sterben bereit macht. Der inzwischen umgewandelte Quinn stellt sie vor die Wahl als Vampirin weiter zu leben. Mona entscheidet sich (auf Grund ihrer Erkrankung ohne recht die Möglichkeit zur Entscheidung zu haben) für die Umwandlung und Lestat verwandelt sie, damit die Liebenden anschließend nicht durch die geistige Barriere getrennt sind.

Merrick Marie Louise Mayfair - franz. Schreibweise: Merrique. Die Hexe kommt im Alter von 14 Jahren zu den Talmasca, wo sie David Talbot kennen lernt. Dieser wird ihr Mentor, später fast ihr Geliebter. Nach seiner Verwandlung entwirft sie einen Plan, der ihr gesamtes mystisches Wissen und Können beansprucht. 5 Jahre später gelingt der Plan und sie wird vom Vampir Louis de Point du Lac verwandelt. Nur wenige Jahre später nutzt sie einen Beschwörungsritus, um sich in das Feuer zu begeben und zu sterben.

Eudoxia - Einen Monat vor ihrer Hochzeit wird sie entführt und dort zufällig von einem Vampir befreit, der sie auch verwandelt. Im 3. jahrhundert hat sie sich Konstantinopel niedergelassen und lebt und herrscht dort als Kaiserin der Nacht. Jeder Vampir muss bei ihr um Erlaubnis bitten, in der Stadt jagen zu dürfen. Da Marius "JENE, DIE BEWAHRT WERDEN MÜSSEN" mit nach Konstantinopel brachte, erhebt sie Anspruch auf die ELTERN. Akasha entscheidet sich jedoch gegen Eudoxia und vernichtet  sie.

Zenobia - Die Sklavin am Hofe des weströmischen Herrschers in Konstantinopel wird von Eudoxia befreit und auf ihre Anweisung hin durch Asphar verwandelt. Nach Eudoxias Tod erweist sich Zenobia als alleine nicht überlebensfähig, so dass Avicus und Mael sich ihrer annehmen.

Raschid - ca. 13jährig von Eudoxia verwandelt, wird er von Marius getötet.

Raglan James - Körperdieb. Nachdem er seinen ersten Körper bereits gegen einen 26jährigen "eintauschte", sucht er Lestat de Lioncourt und schlägt ihm ein Geschäft vor: Beide tauschen ihre Körper für 36 Stunden. Lestat lässt sich darauf ein. Doch als Raglan mit dem vampirischen Körper verschwindet und die Macht eines Vampirs genießt, nimmt Lestat mit seinem sterblichen Freund David Talbot die Verfolgung auf und kann mit dessen Hilfe den Körperdieb wieder vertreiben. Dabei besetzt Raglan den Körper von David Talbot und dieser erhält den jungen Körper. Als Lestat erkennt wer in dem Körper seines Freundes wirklich steckt, tötet er Raglan.

Arion - vermutlich afrikanischer Abstammung. Lebte bereits als Vampir in der Gegend des Vesuvs, als dieser Pompeji zerstörte.

Azim - über ein Jahrtausend residierte er als Gott der Finsternis in einem Tempel im Himalaya in Sichtweite des Mount Everest. Dort nährte er sich von den zahlreichen Pilgern. 1985 wurde der über 2.000jährige von Akasha vernichtet.

Amel - als Geistwesen findet er 4.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung gefallen daran, die Menschen zu quälen und ihr Blut zutrinken. Es gelingt ihm sich in den Körper der ägyptischen Herrscherin Akasha einzunisten und macht diese dadurch zur ersten Vampirin. Er selbst hört bei diesem Vorgang auf zu existieren.

Bianca - lebt zum Ende des 15. Jahrhunderts in Venedig und ist eng mit Amadeo (Armand) und dem Vampir Marius befreundet. Sie erhält sich mit Auftragsmorden ihre scheinbare Freiheit bis Marius ihre Erpresser tötet. Nachdem Amadeo entführt wird und Marius nur knapp mit seinem Leben davon kommt, verwandelt Marius sie. Gemeinsam mit Marius lebt sie fast ein Menschenleben im alpinen Versteck der ELTERN. Als sie in Dresden Zeuge wird, mit welchen Mitteln Marius um Pandora wirbt, verlässt sie Marius umgehend.

Benjamin "Benji", Sohn des Abdul - auf Lebenszeit für ein paar Dollar "gemietet", bleibt er der Begleiter von Sybelle. Der Teeanager wird ebenso wie Sybelle durch Marius verwandelt, um dem geliebten Armand auf ewig nah zu sein.

Sybelle - die begnadete Klavierspielerin verlor ihre Eltern bei einem Autounfall. Dadurch entwickelte sich die Appassionata, Beethovens Sonate Nr. 23 in f-moll zu ihrer Obssession. Ihr Bruder hält sie für wahnsinnig und kauft ihr einen Begleiter: Benji. Als ihr Bruder Sybelle totschlagen will, wird er von Armand getötet und nimmt die inzwischen ca. 25jährige und ihren Benji in seine Obhut. Marius verwandelt beide, damit sie auf ewig mit Armand vereint sein können.

Flavius - Der griechische Sklave verliert im Krieg ein Bein und ersetzt dieses durch eine Elfenbeinprothese. In Antiochia wird er von Pandora gekauft, der er treu ergeben ist. 40jährig erkrannkt er an einem tödlichen Fieber. Da verwandelt ihn Pandora.

Akbar - entstellt von den Verbrennungen, die er erlitt, als Akasha in der Sonne stand, macht er um das Jahr 20 die MUTTER in Antiochia ausfindig und versucht von ihrem Blut zu trinken. Akasha lässt dies nicht zu und zerschmettert ihn.

Allesandra - zum Ende des 15. Jahrhunderts lebt sie im vampirischen Satansorden der Stadt Rom. Von dort begleitet sie 1500 Armand nach Paris und lebt dort im Orden unter dem Friedhof Les Innocents. Als Lestat de Lioncourt den Glauben des Ordens in seinen Grundfesten erschüttert, begibt sie sich in das Sonnenlicht.

Eleni - lebt 1865 in Armands Pariser Vampirorden unter dem Friedhof Les Innocents. Später ist sie eine der ersten Gauklerinnen in Lestats "Thèâtre des Vampires", für das Lestat sie verantwortlich macht. Sie gibt die Macht jedoch weiter an Armand.

Eugènie - lebt 1865 im Pariser Vampirorden unter dem Friedhof Les Innocents und ist eine der ersten Vampirinnen im "Théâthre des Vampires".

Felix - 1865 im Pariser Vampirorden unter dem Friedhof Les Innocents, wirkt er als einer der ersten im "Thèâthre des Vampires" mit. 1985 wird er durch Akasha vernichtet.

Laurent - 1865 in Armands Pariser Vampirorden unter dem Friedhof Les Innocents. Später einer der ersten Gaukler in Lestats "Tèâthre des Vampires". Vermutlich existiert er bis 1985 in St. Louis von Akasha vernichtet wird.

Celeste - lebt im Pariser "Théâtre des Vampires" und hilft aus Eifersucht auf die Schönheit des Vampirkindes Claudia bei dessen Vernichtung.

Estelle - lebt im Pariser "Théâtre des Vampires".

Alfredo - ist 1499 an der Zerstörung des venezianischen Haushalts von Marius und der Verschleppung von Amadeo nach Rom beteiligt. Dafür wird er von Amadeo/Armand noch im gleichen Jahr getötet.

Arjun - der Inder wird von Pandora verwandelt und reist mit ihr als Marquis de Malvrier durch Europa.

Eric - im Alter von ca. 30 Jahren wird er vor über 3.000 Jahren von Maharet verwandelt.

Asphar - ca. 13jährig von Eudoxia verwandelt, wird er von Marius getötet.

Killer - einer der Anführer der "Fangzahnbande", einer Harley-Rocker-Bande, verwandelt Baby Jenks bevor Akasha ihn und den Rest der Fanzahnbande 1985 vernichtet. Zu diesem Zeitpunkt war er seit etwa 60 Jahren Vampir.

Davis - einer der Anführer der Fangzahnbande - einer Harley-Rocker-Vampir-Bande. Der Afroamerikaner wird 1985 von Akasha getötet.

Tim / Rus - Mitglieder der "Fangzahnbande". 1985 von Akasha vernichtet.

Vittorio di Ranairi - der 16jährige aus der Toskana verliert 1450 durch die Vampire vom "Hof des Blutroten Gral" seine gesamte Familie. Bei dem Massaker verliebt sich die Vampirin Ursula in den Jüngling. Vittorio verfolgt die Vampire in die Berge, um sich zu retten. Abermals trifft er auf Ursula, die ihn verführt und sein Leben rettet. Endlich kann er an den Vampiren Rache nehmen, doch aus Liebe verschont er Ursula, die ihn zu ihresgleichen macht. Seitdem leben die Geliebten gemeinsam. Bei seiner Rache an den Vampiren des "Hof vom Blutroten Gral" sind ihm Engel behilflich. Da Vittorio jedoch seine Aufgabe nicht erfüllt, wird er vom Racheengel Mastema mit der Gabe verflucht fortan in jedem Lebewesen die Göttliche Flamme zu sehen, die beim Eintritt des Todes verlischt.

Ursula - ist bereits seit 200 Jahren ein Vampir als sie gemeinsam mit dem "Hof vom Blutroten Gral", dessen Fürst Florian sie einst ehelichte und anschließend verwandelte, 1450 die Familie der di Raniari auslöschte. Dabei verliebt sie sich in Vittorio, der dadurch das Massaker überlebt und in der Folge von ihr verwandelt wird. Noch heute leben die beiden Geliebten gemeinsam.

Florian - Fürst des "Hof vom Blutroten Gral", vermutlich französischer Abstammung. Im 13. Jahrhundert ehelicht er Ursula  und verwandelt sie noch in der Hochzeitsnacht in eine Vampirin. 1450 tötet ihn Vittorio. (New Tales)

Godric - Ältester des "Hof vom Blutroten Gral". Wird 1450 durch Vittorio getötet. (New Tales)

nach oben

 

bibliothèque des vampires