Ardeth Alexander & Dimitri Rossokow

Nancy Baker

Blutgesang (The Night Inside)

1993

Bastei: Bei ihren Studien über die Stadt Toronto im 19. Jahrhundert stößt Ardeth Alexander auf einen adligen russischen Emigranten. Wenig später wird sie entführt und findet sich im feuchten Verliese einer einstigen Irrenanstalt wieder, nur durch einige Gitterstäbe getrennt von einem offensichtlich Wahnsinnigen mit rotglühenden Augen, der ihr Blut fordert: Rossokow.
Ihr Entführer missbraucht den Vampir für sadistische Pornofilme, und Ardeth erkennt schnell, dass sie nur die Wahl hat, entweder als Opfer des Vampirs oder des Sadisten zu sterben. Sie entscheidet sich für Rossokow, denn bei aller Angst spürt sie dei Noblesse hinter der Fassade seines Wahnsinns. In einem orgiastischen Rausch bietet sie sich dem Russen dar ...

Blutgesang

Blut und Chrysanthemen

 

mehr Nancy Baker:

Der Vamp

-----

Handlungsort

Vampire

-----

Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach

Bd. 1: ISBN: 3-404-12291-7 (1995)

Bd. 2: ISBN: 3-404-12642-4 (1997)

-----

Blut und Chrysanthemen (Blood and Chrysanthemums)

1994

Bastei: In einer Nacht voller Verzweiflung und Sehnsucht gibt Ardeth Alexander ihr sterbliches Leben hin und wird die Gefährtin des fünfhundert Jahre alten Vampirs Dimitri Rossokow.
Gemeinsam fliehen sie aus Toronto nach Banff in die Rocky Mountains. Nachts machen sie Jagd auf Tiere und halten sich an das stumme Gelübde, kein Menschenblut zu kosten. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer. Ardeth kehrt enttäuscht nach Toronto zurück, um ihr altes Leber wieder aufzunehmen.
Sie ahnt jedoch nicht, dass ein Mitglied der Yakuzza, der japanischen Unterwelt, sich auf ihre Fährte geheftet hat. Sein Auftraggeber ist der berüchtigte Vampir Sadamori Fujiwara ...

nach oben

Autor

Nancy Baker - Geboren 1944, kanadische Autorin

Übersetzung: Hans Nagel (1), Heinz Zwack (2)

nach oben

Handlungsort

Toronto, Banff (beide Kanada),
Heian-Kyo (heute: Kyoto; Japan)

nach oben

Vampire

Ardeth Alexander - kann sich entscheiden, ob sie sich von einem menschlichen Monster töten oder vom ebenfalls gefangenen Vampir verwandeln lässt. Sie entscheidet sich für letztes.

Dimitri Rossokow - 1459 wurde er von einer Vampirin verwandelt, deren Ruhestätte er entweder aus Rache oder als erste Grausamkeit an einen Priester verriet. Dieser waltete daraufhin mit Pflock und Schwert seines Amtes.

Sadamoti Fujiwara - ursprünglich Fujiwara no Sadamori. Geboren 1015 in Japan und 1045 nach einem Überfall in einen Vampir verwandelt. Zuletzt Vorgesetzter (oyabun) einer yakuza-Gruppe.

Jean-Pierre - verlebte einige Zeit an der Seite von Dimitri Rossokow.

nach oben

bibliothèque des vampires