bibliothèque des vampires : Literatur   

BLOOD-SEQUENCE-REIHE

Freda Warrington - seit 1992

bibliothèque: Noch immer wurden für diese Sammlung nicht alle Titel durchgesehen. (2013)


Titelverzeichnis

1 - Das Blut der Liebe (A Taste of Blood Wine) - Freda Warrington - 1992

2 - A Dance in Blood Velvet - Freda Warrington - 1994

3 - The Dark Blood of Poppies - Freda Warrington - 1995

4 - The Dark Arts of Blood - Freda Warrington - 2015


Einzeltitel

1 - Das Blut der Liebe (A Taste of Blood Wine) - Freda Warrington - 1992 - Bastei, Bergisch-Gladbach, 1994 - ISBN: 3404135520

Bastei: Es ist das Jahr 1923, und Madeleine Neville feiert ihren achtzehnten Geburtstag. Ihr Vater, Professor an der Cambridge University, hat illustre Gäste geladen. Unter ihnen ein gewisser Karl von Wultendorf, der, so hat Madeleine längst für sich entschieden, ihr zukünftiger Ehemann werden soll. Ausgerechnet an diesem Abend zeigt Madeleines Schwester, die stille und scheue Charlotte, zum ersten Mal so etwas wie Eigenwillen. Sie will den attraktiven Karl für sich haben. Ihre Liebe wird zu einer Obsession - und bald zu einer Gefahr für das ganze Haus. Denn was keiner wahrhaben wollte, obwohl die Zeichen untrüglich waren, wird bald alptraumhafte Gewissheit: der distinguierte Karl ist ein Vampir. Ein Vampir obendrein, der aufbegehrt und rebelliert gegen seinen Herrscher, gegen die Grenzen seines Daseins ... (1994)

and.the.a**.saw.the.angel: Es ist das Jahr 1923, und Madeleine Neville feiert ihren achtzehnten Geburtstag. Ihr Vater, Professor an der Cambridge University, hat illustre Gäste geladen. Anwesend ist unter anderem Karl von Wultendorf, für den sowohl Madeleine als auch ihre Tante Elizabeth sofort entflammt sind. Die ruhige Charlotte - Madeleins Schwester - ist angesichts des Fremden verunsichert und verängstigt, kann jedoch nicht verhindern, dass Karl von ihrem Vater als Hilfswissenschaftler eingestellt wird. Nach einem nächtlichen Treffen gewinnt sie jedoch Vertrauen zu dem Österreicher, das später zu einer leidenschaftlichen Liebe wird, die auch Bestand hält, als Karls Geheimnis offensichtlich wird: er braucht menschliches Blut, sich zu nähren - er ist ein Vampir. Und er hat schlimmere Sorgen als die auch in ihm entflammte Liebe zu Charlotte, muss er sich doch vor dem Meistervampir Kristian verbergen, einem religiösen Fanatiker der glaubt im Auftrag Gottes zu handeln und alle anderen Vampire der Welt unter seiner Kontrolle halten will, was auch für Charlotte zu einer tödlichen Gefahr werden kann... (2006) 


Autorin

Freda Warrington - * 1956; bekannt durch fantastische Erzählungen. - UK

Übersetzung: Joachim Honnef


weiterführende Links

mehr von Freda Warrington : Dracula. Der Untote kehrt zurück (Dracula, The Undead) - 1997.


Handlungsorte

Cambridge, London - (UK, England)


Vampire

Karl von Wultendorf - Geboren 1973 lebte Karl in Wien. Dort heiratete er und hatte eine Tochter. Im Alter von 27 Jahren wurde Kristian Müller auf ihn aufmerksam und bot ihm das ewige Leben an. Karl schlug dies aus, doch Kristian tötete seine Frau und verwandelte ihn gegen seinen Willen. Doch Karl verweigerte seinem Schöpfer die treue Gefolgschaft. Stattdessen schuf er den Vampir Ilona, seine Tochter. Dass er dabei ihr ungeborenes Kind tötete, wusste er nicht. Doch Ilona verzieh ihm dieses lange Zeit nicht, selbst als Karl seine Existenz aufs Spiel setzt um sie aus dem Weißkalt zu befreien, reicht das nicht.
Auf der Suche nach Wissen sorgt er dafür, dass er in Cambridge den Wissenschaftler Dr. Neville kennenlernt. Dadurch lernt er dessen Tochter Charlotte kennen und verliebt sich in sie. Diese Liebe wird erwidert und selbst als Charlotte die Wahrheit über Karl erkennen muss, bleibt diese bestehen. David, Charlottes Bruder, köpft Karl. Doch Kristian kann nicht von seinem Liebling lassen und erweckt Karl zu neuem untoten Leben. Zugleich schafft er einen Doppelgänger, der sich aber ebenfalls seiner Kontrolle entzieht und von Charlotte und Karl vernichtet wird.
Durch ihre Liebe zu Karl wird Charlotte von ihrem Vater verstoßen und beschließt sich durch Karl in einem Vampir verwandeln zu lassen. Mit Hilfe zweier weiterer Vampire gelingt dies. Doch Kristian setzt Charlotte gefangen, um sie zu brechen und Karl seine Macht zu beweisen. Karl unterwirft sich schließlich scheinbar Kristian und lockt ihn in eine Falle, wo es ihm gelingt mit Hilfe seiner Freunde ihren Schöpfer zu vernichten. Endlich verzeiht Ilona ihrem Vater und auch Charlottes Liebe konnten die Geschehnisse nichts anhaben.

Charlotte Neville - Die Tochter eines Wissenschaftlers aus Cambridge kann mit dem üblichen Zeitvertreib anderer junger Frauen nichts anfangen und lernt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts den Vampir Karl von Wultendorf kennen und lieben.  Als sie dessen wahre Natur erkennt, ist sie zwar schockiert, aber dies kann ihrer gegenseitigen Liebe nichts anhaben. Die Familie Charlottes atmet auf, als Karl durch David Neville, Charlottes Bruder, geköpft wird. Doch dann taucht der Vampir wiedererstanden abermals auf und schließlich wird Charlotte von ihrem geliebten Vater verstoßen. So lässt sie sich durch die Vampire Karl, Pierre und Stefan ebenfalls verwandeln, um mit Karl die Ewigkeit zu teilen. Doch der Vampirmeister Kristian Müller setzt sie in seiner Burg gefangen. Als sich Karl daraufhin von Charlotte lossagt, spielt er seine Rolle fast zu gut. Doch gerade noch rechtzeitig erkennen Charlotte und die anderen Vampire Karls Plan und kommen ihm zu Hilfe, um Kristian zu vernichten.

Ilona von Wultendorf - Sie wird von ihrem Vater Karl von Wultendorf gegen ihren Willen verwandelt. Da durch die Verwandlung ihr ungeborenes Kind getötet wird, nimmt sie die Wandlung ihrem Vater besonders übel. Fortan begleitet sie eine Hass-Liebe zu ihm. Selbst als ihr Vater sie vom Weißkalt, in das sie Kristian Müller verbracht hat, rettet, kann sie ihm nicht verzeihen. Erst seine aufopfernde Liebe zu Charlotte Neville söhnt Ilona wieder mit ihrem Vater aus.

Kristian Müller - der einstige Priester sieht sich nach seiner Verwandlung als rechte Hand Gottes. Seine Schöpfer und alle, die sich ihm nicht unterwerfen, vernichtet er. Kristian findet menschliches Blut als widerlich und nährt sich von der Aura, der Seele der Menschen. Einige von ihm geschaffene Vampire lässt Kristian gewähren, obwohl sie offen gegen ihn rebellieren, allen voran Karl von Wultendorf. Ein körperlicher Sieg über Karl reicht Kristian jedoch nicht aus - er will ihn psychologisch besiegen. Karl soll sich ihm total und aus eigenem Antrieb unterwerfen. Diesen Antrieb versucht Kristian immer wieder zu unterstützen, indem er die, die Karl liebt, leiden lässt. Selbst als Karl von Wultendorf geköpft wird, erweckt Kristian diesen wieder zu neuem Leben und schafft sich gleichzeitig einen Doppelgänger Karls. Doch auch dieser entzieht sich der Kontrolle des Vampirmeisters und wird von Charlotte Neville und Karl vernichtet. Als Karl sich Kristian endlich zuwendet, ist dieser so fasziniert, dass er erst viel zu spät die Falle, die Karl ihm gestellt hat, erkennt.

Pierre - der Franzose wurde von Kristian kurz nach der französischen Revolution geschaffen. Er wuchs in ärmlichen Pariser Verhältnissen auf. Bei seiner Verwandlung war er Ende 20. Sein erstes Opfer war seine eigene Mutter. Pierre widersetzt sich seinem Schöpfer kaum offen, doch ist er ein Freund des Vampirs Karl von Wultendorf und unterstützt diesen immer mal wieder. Erst bei der endgültigen Zerschlagung der Macht des Vampirmeisters, bezieht Pierre endgültig offen Stellung gegen seinen Schöpfer.

Stefan - Der blonde und blauäugige wurde von Kristian verwandelt. Zwei Jahre nach seiner Verwandlung schlug ihm ein Soldat seinen Kopf ab. Kristian ließ dies nicht durchgehen und erweckte Stefan abermals zu untotem Leben. Dabei wurde auch ein Zwilling geschaffen, Niklas, der stumm und geistlos gemeinsam mit Stefan nun ein Zwillingspaar abgibt. Die beiden unterscheiden sich auf den ersten Blick nur durch ihre Augenfarbe.

Niklas - von Kristian geschaffener Doppelgänger Stefans. Als Stefan durch einen Soldaten seinen Kopf verlor, badete Kristian Müller die beiden Einzelteile des Körpers ca. 90 Monate in Blut. Dadurch wuchsen dem Kopf wieder ein Körper und dem Körper wieder ein Kopf. Der letztere blieb jedoch geistlos und hatte im Gegensatz zum Original goldfarbene Augen. Niklas, so der stumme Doppelgänger, wurde zum Zwilling Stefans und gemeinsam durchleben sie die Zeiten.

Katerina und Andreas  -  geschaffen von Kristian Müller, widersetzten sie sich den Regeln ihres Schöpfers, als sie Karl von Wultendorf halfen, dessen Tochter Ilona zu verwandeln. Dafür verbrachte sie Kristian auf den Weißkalt, wo sie unsterblich schliefen. Erst die Vernichtung Kristians lässt sie dem Weißkalt entkommen.

Maria - Die ehemalige Nonne ist ihrem Meister Kristian fanatisch ergeben.