BISS EINER WEINT

(Nightlight)

Frau Meier

2009

Heyne Verlag, München, 2010
ISBN: 978-3-453-52706-5

Heyne: Es gab drei Dinge derer ich mir sicher war: Erstens, Edwarz war mit ziemlicher Sicherheit mein Seelenpartner. Oder auch nicht. Zweitens, ein Teil von ihm - der Teil, der absolut nicht nach meinem Blut dürstete - war ein Vampir. Und drittens ... Und drittens: Warum hört der Typ nicht endlich auf zu jammern - und beißt zu. (2010)

bibliothèque: Eigentlich war es ja nur eine Frage der Zeit, bis eine Parodie auf die Twilight-Romane erhältlich sein würde. Nun, "Bis(s) einer weint" soll wohl in diese Kategorie gehören.
Belle Goose kommt in einer neue Stadt, ist etwas ungeschickt, findet in Edwarz Mullen ihren Lieblingsvampir und auch Joshua nicht ganz uninteressant. So weit, so gut. Dann folgt das, was eine Parodie ausmacht: Übertreibungen bis an die Schmerzgrenze. Im Idealfall wird das Ergebnis lustig, witzig, wenigstens amüsant; andernfalls wird es anstrengend und nervig. Doch auch am Humor scheiden sich die Geister und über die Schmerzgrenze streiten die Gelehrten. Grundlegend sollte jedoch ein Bezug zur Vorlage gehalten werden, was hier nicht gelang oder nicht beabsichtigt war. Leider reicht auch die holprige Umsetzung nicht für einen flüssigen Lesestoff.
Sehr wahrscheinlich gehöre ich mal wieder zur falschen Zielgruppe oder meine Erwartungen waren einfach zu anders, aber dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt ... über die verlorene Zeit. Da hätte ich auch einen anderes schlechtes Buch lesen können. In der Autorenvorstellung wird übrigens als Alternative zum Lesen dieses Buches vorgeschlagen: "man kann sich auch ein Loch ins Knie bohren" (S.2). Im Nachhinein betrachtet, kein schlechter Vorschlag.
(2014)

nach oben

Autoren

Frau Meier - Geboren nicht 1793.

Übersetzung: Oliver Plaschka

nach oben

Handlungsorte

Switchblade (USA, Oregon)

nach oben

Vampire

Edwarz Mullen ist in der Wahrnehmung Belles zumindest eine Zeitlag Vampir. Er selbst sieht dies als Rollenspiel mit Belle.

Joshua, Vicky, Levi, Zeke ... sind vielleicht welche, aber vielleicht war der Vampir-Abschlussball auch nur Maskerade.

nach oben

bibliothèque des vampires